Alfred Grenda


Alfred Grenda
Alfred Grenda (1912)

Alfred-Francis Grenda (* 15. September 1889 in Launceston; † 30. Mai 1977 in Paradise) war ein australischer Bahnradsportler.

1911 belegte Alfred Grenda den zweiten Platz beim Sechstagerennen von Sydney. Anschließend ging er in die Vereinigten Staaten und verbrachte dort den Rest seines Lebens. Er startete bei insgesamt 37 Sechstagerennen in Nordamerika, von denen er acht gewinnen konnte. Unter seinen Partnern waren Alfred Goullet, Oscar Egg und Reggie McNamara. Der niederländische Sechstage-Star Piet van Kempen sagte über Grenda, er sei für ihn der „beste Sechstagefahrer aller Zeiten“.

Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 1912 in Newark wurde Grenda Vize-Weltmeister im Sprint, hinter dem US-amerikanischen Radsport-Idol Frank Kramer. Viermal wurde er zudem Tandem-Weltmeister.[1]

Nach Beendigung seiner Radsport-Karriere betrieb Grenda ein Hotel in New York. Er stammt aus einer Familie von Radsportlern: Sein Neffe ist der ebenfalls als Sechstagefahrer erfolgreiche Ronald Grenda, dessen Sohn Michael Grenda bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles in der Mannschaftsverfolgung die Goldmedaille errang und dessen Enkel Ben Grenda inzwischen auch schon erste Erfolge als Radrennfahrer erringen konnte.

Einzelnachweise

  1. utas.edu.au Diese Titel werden in den offiziellen UCI-Listen nicht aufgeführt.

Literatur

  • Roger de Maertelaere: De Mannen van de Nacht. 100 jaar zesdaagsen. De Eecloonaar, Eeklo 2000, ISBN 90-74128-67-X., S. 213

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Grenda — ist der Familienname von: Alfred Grenda (1889–1977), australischer Bahnradsportler Ben Grenda (* 1990), australischer Radrennfahrer Michael Grenda (* 1962), australischer Radrennfahrer Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Grenda — Michael Ronald Grenda (* 24. April 1962) ist ein ehemaliger australischer Radrennfahrer. 1982 errang Michael Grenda bei den Commonwealth Games in Brisbane die Goldmedaille in der Mannschaftsverfolgung, mit Kevin Nichols, Michael Turtur und Gary… …   Deutsch Wikipedia

  • Six jours de New York — George Leander remporte l épreuve en 1902 Les Six jours de New York (en anglais : Six days of New York) sont une ancienne course cycliste de six jours disputée au Madison Square Garden de New York. La première édition des Six jours a lieu en …   Wikipédia en Français

  • Six jours de Chicago — Les Six jours de Chicago sont une course cycliste de six jours disputée à Chicago, aux États Unis. Cinquante éditions ont été organisées. L Allemand Gustav Kilian détient le record de victoires avec six succès[1]. Palmarès 1915 …   Wikipédia en Français

  • Newark Velodrome — Location South Orange Avenue Newark, New Jersey Opened 1907 Demolished 1930 Surface Dirt (Track), Grass (Infield) Capacity 12,500 …   Wikipedia

  • Oscar Egg — Personal information Full name Oscar Egg Born 2 March 1890(1890 03 02) Schlatt, Switzerland …   Wikipedia

  • Bahn-Radsportweltmeisterschaft — Die UCI Bahn Weltmeisterschaften finden seit 1893 jährlich statt und werden heutzutage vom Radsport Weltverband UCI in verschiedenen Disziplinen des Bahnradsports ausgetragen. Die erste Bahn WM in Chicago 1893 wurde für Amateure in zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahn-Radweltmeisterschaft — Die UCI Bahn Weltmeisterschaften finden seit 1893 jährlich statt und werden heutzutage vom Radsport Weltverband UCI in verschiedenen Disziplinen des Bahnradsports ausgetragen. Die erste Bahn WM in Chicago 1893 wurde für Amateure in zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahn-Radweltmeisterschaften — Die UCI Bahn Weltmeisterschaften finden seit 1893 jährlich statt und werden heutzutage vom Radsport Weltverband UCI in verschiedenen Disziplinen des Bahnradsports ausgetragen. Die erste Bahn WM in Chicago 1893 wurde für Amateure in zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnrad-WM — Die UCI Bahn Weltmeisterschaften finden seit 1893 jährlich statt und werden heutzutage vom Radsport Weltverband UCI in verschiedenen Disziplinen des Bahnradsports ausgetragen. Die erste Bahn WM in Chicago 1893 wurde für Amateure in zwei… …   Deutsch Wikipedia