Alfred Leman


Alfred Leman

Alfred Leman (* 9. April 1925 in Nordhausen) ist ein deutscher Wissenschaftler und Science-Fiction-Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Alfred Leman wurde nach dem Abitur 1943 zur Luftwaffe eingezogen und war nach Kriegsende bis 1947 im amerikanischer und britischer Kriegsgefangenschaft. 1947/48 wurde er in Wilhelmstal als Lehrer ausgebildet und arbeitete danach bis 1954 als Lehrer in Neustadt/Harz, in Heiligenstadt und an der Pädagogischen Fachschule für Kindergärtnerinnen in Weimar. 1955 bis 1959 studierte Leman an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Biologie und Chemie. Nach dem Abschluss als Diplombiologe 1960 promovierte er dort und war bis 1968 Oberassistent am Institut für allgemeine Botanik der Universität Jena. Bis zur Rente 1985 arbeitete er dann als wissenschaftlich-technischer Mitarbeiter im Forschungszentrum des VEB Carl Zeiss Jena. Er ist Co-Autor von zwei botanischen Hochschullehrbüchern (darunter das heute noch verwendete Pflanzenanatomisches Praktikum, ISBN 3-827-41742-2) und hat eine Reihe von Artikeln in Fachzeitschriften veröffentlicht.

Sein erzählendes Werk gehört zur Science-Fiction.

Veröffentlichungen

  • 1973 Das Gastgeschenk der Transsolaren, Erzählungen (zusammen mit Hans Taubert)
  • 1980 Der unsichtbare Dispatcher, Erzählungen
  • 1982 Die Revision, Erzählung (erschienen in Das neue Abenteuer)
  • 1985 Schnee und Feuer, Erzählung
  • 1986 Baba und die zweiundvierzig Stiere, Erzählung
  • 1986 Feedback aus der Zukunft, Erzählung
  • 1986 Schwarze Blumen auf Barnard 3, Roman
  • 1991 Zilli 2062, Roman
  • 1999 Kreisspiele, Erzählung

Literatur

  • Erik Simon: Alfred Leman. In: Erik Simon, Olaf R. Spittel (Hrsg.): Die Science-fiction der DDR. Autoren und Werke. Ein Lexikon. Verlag Das Neue Berlin, Berlin 1988, ISBN 3-360-00185-0, S. 187–191.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Léman — oder Leman ist: der französische Name des Genfersees ein ehemaliges französisches Departément, siehe Léman (Département) ein ehemaliger Schweizer Kanton, siehe Kanton Léman Léman oder Leman ist der Name folgender Personen: Albert Semjonowitsch… …   Deutsch Wikipedia

  • Leman (departement) — Léman (département) Pour les articles homonymes, voir Léman (homonymie). Léman …   Wikipédia en Français

  • Alfred De Bougy — Alfred James Louis Joseph de Bougy, né à Grenoble le 5 novembre 1814 et mort à Évian les Bains le 4 septembre 1874, est un bibliothécaire et écrivain français. Biographie Descendant d une famille protestante du Nord, né d un… …   Wikipédia en Français

  • Alfred de bougy — Alfred James Louis Joseph de Bougy, né à Grenoble le 5 novembre 1814 et mort à Évian les Bains le 4 septembre 1874, est un bibliothécaire et écrivain français. Biographie Descendant d une famille protestante du Nord, né d un… …   Wikipédia en Français

  • Alfred de Bougy — Alfred James Louis Joseph de Bougy, né à Grenoble le 5 novembre 1814 et mort à Évian les Bains le 4 septembre 1871, est un bibliothécaire et écrivain français. Biographie Il descend d une vieille famille noble du Gâtinais… …   Wikipédia en Français

  • Alfred De Glehn — (15 septembre 1848 8 juin 1936), né à Sydenham en Angleterre, fut ingénieur en chef à la Société alsacienne de constructions mécaniques (SACM) de Mulhouse. Sommaire 1 Réalisation 2 Histoire …   Wikipédia en Français

  • Alfred-Maurice de Zayas — (born 31 May 1947 [ Heimatrecht ist Menschenrecht , Journal Deutsche Umschau , May 2001, p.3] in Cuba) is an American lawyer, writer, and historian. He is currently a professor of international law at the Geneva School of Diplomacy and… …   Wikipedia

  • Léman (département) — Pour les articles homonymes, voir Léman (homonymie). Département du Léman 1798 – 1814 …   Wikipédia en Français

  • Département du Léman — Léman (département) Pour les articles homonymes, voir Léman (homonymie). Léman …   Wikipédia en Français

  • Liste des préfets du Léman — Léman (département) Pour les articles homonymes, voir Léman (homonymie). Léman …   Wikipédia en Français