Alternative 4


Alternative 4
Alternative 4
Studioalbum von Anathema
Veröffentlichung 22. Juni 1998
Aufnahme Januar–Februar 1998
Label Peaceville Records
Genre Alternative Rock, Progressive Metal, Doom Metal
Anzahl der Titel 10
Laufzeit 44:58

Besetzung

Produktion Kit Woolven
Studio The Windings, Lincolnshire, Vereinigtes Königreich
Chronologie
Eternity
(1996)
Alternative 4 Judgement
(1999)

Alternative 4 ist das vierte Studioalbum der britischen Band Anathema. Es wurde am 22. Juni 1998 bei Peaceville Records veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung und Stil

Wie bereits auf dem Vorgänger Eternity wurde Alternative 4 mit cleanem Gesang aufgenommen. Die Aufnahmen fielen in eine Phase des Umbruchs in der Band. Schlagzeug spielte Shaun Steels, der für den kurz zuvor ausgestiegenen John Douglas zur Band stieß. Douglas kehrte jedoch nach den Album-Aufnahmen zurück. Zugleich war Alternative 4 die letzte Aufnahme mit Bassist und Songschreiber Duncan Patterson, der die Band nach der Albumveröffentlichung verließ und alsbald Antimatter gründete. Für ihn kam Dave Pybus.[1] Anathema arbeiteten auf Alternative 4 zunehmend mit Piano und Keyboards, die von Duncan Patterson und Danny Cavanagh eingespielt wurden. Aber auch eine Geige wurde verwendet, sie wurde von George Ricci gespielt. Andy Duncan programmierte Schlagzeug-Loops bei Empty. Am Ende von Inner Silence folgt nach einigen Herzschlägen ein halbminütige Pause.

Rezeption

Die Webseite Allmusic vergab drei von fünf Sternen.[2] Wolf-Rüdiger Mühlmann schrieb im Magazin Rock Hard, das Album setze Maßstäbe. Die „innere Zerissenheit und Qualen“ wirkten „immer ehrlich“. Nach October Rust von Type O Negative sei Alternative 4 „das erste superbe Herzschmerzalbum seit Ewigkeiten und gehört schon jetzt zu den absoluten Highlights dieses Jahres“. Er vergab 9,5 von zehn Punkten.[3]

Titelliste

  1. Shroud of False – 1:37
  2. Fragile Dreams – 5:32
  3. Empty – 3:00
  4. Lost Control – 5:50
  5. Re-Connect – 3:52
  6. Inner Silence – 3:09
  7. Alternative 4 – 6:18
  8. Regret – 7:58
  9. Feel – 5:28
  10. Destiny – 2:14

Bonusstücke auf der Wiederveröffentlichung von 2004:

  1. Your Possible Pasts - 4:28
  2. One of the Few - 1:51
  3. Better Off Dead - 4:22
  4. Goodbye Cruel World - 1:40

Drei der Bonusstücke sind Coverstücke von Pink Floyd, Better Off Dead stammt von Bad Religion.

Einzelnachweise

  1. www.laut.de: Biografie Anathema
  2. www.allmusic.com: Alternative 4
  3. www.rockhard.de: Rezension Alternative 4 von Wolf-Rüdiger Mühlmann

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alternative 3 — is a television programme, broadcast once only in the United Kingdom in 1977, and later broadcast in New Zealand, as a fictional hoax, an heir to Orson Welles radio production of The War of the Worlds . Purporting to be an investigation into… …   Wikipedia

  • alternative — al·ter·na·tive 1 /ȯl tər nə tiv, al / adj 1: alternate (1) 2: offering or expressing a choice an alternative contract see also alternative pleading at …   Law dictionary

  • Alternative TV — Mark Perry à New York en 2003 Pays d’origine …   Wikipédia en Français

  • Alternative 4 — Saltar a navegación, búsqueda Alternative 4 Álbum de Anathema Publicación 1998 Género(s) Rock alternativo …   Wikipedia Español

  • Alternative TV — Жанры панк рок новая волна Годы c 1977 по 1981 Стр …   Википедия

  • Alternative — Al*ter na*tive, n. [Cf. F. alternative, LL. alternativa.] 1. An offer of two things, one of which may be chosen, but not both; a choice between two things, so that if one is taken, the other must be left. [1913 Webster] There is something else… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Alternative TV — Alternative TV, abgekürzt ATV, war eine Punk Band aus London, die ursprünglich von 1976 bis 1979 bestand, aber später noch zweimal neu gegründet wurde. Gründer aller drei Formationen war Mark Perry (Sniffin’ Glue Fanzine). Ein weiterer… …   Deutsch Wikipedia

  • alternative — ALTERNATIVE. s. fém. L option entre deux propositions, entre deux choses. On lui a proposé ou de rendre la terre, ou de la payer; il est embarrassé sur l alternative. Je vous offre l alternative. On lui a donné l alternative …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • alternative — [ôl tʉr′nə tiv, altʉr′nə tiv] adj. [ML alternativus: see ALTERNATE] 1. providing or being a choice between two or among more than two things [alternative routes] 2. designating or of an institution, enterprise, etc. that appeals to unconventional …   English World dictionary

  • Alternative — Al*ter na*tive, a. [Cf. F. alternatif.] 1. Offering a choice of two things. [1913 Webster] 2. Disjunctive; as, an alternative conjunction. [1913 Webster] 3. Alternate; reciprocal. [Obs.] Holland. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English