CIDR


CIDR
Zu 10.10.1.32/27 gehört 10.10.1.44, aber nicht 10.10.1.90

Classless Inter-Domain Routing (CIDR) beschreibt ein Verfahren zur effizienteren Nutzung des bestehenden 32-Bit-IP-Adress-Raumes (IPv4). Es wurde 1993 eingeführt (RFC 1518, RFC 1519), um die Größe von Routingtabellen zu reduzieren und um die verfügbaren Adressbereiche besser auszunutzen.

Mit CIDR entfällt die feste Zuordnung einer IP-Adresse zu einer Netzklasse und die eventuelle Unterteilung (Subnetting) in weitere Netze oder die Zusammenfassung (Supernetting) mehrerer Netze einer Klasse. Es existiert nur noch eine Netzmaske, welche die IP-Adresse in den Netzwerk- und Hostteil aufteilt.

Bei CIDR führte man als neue Notation so genannte Suffixe ein. Das Suffix gibt die Anzahl der 1-Bits in der Netzmaske an. Diese Schreibform (z. B. 172.17.0.0/17) ist viel kürzer als die Dotted decimal notation (z. B. 172.17.0.0/255.255.128.0) und ebenfalls eindeutig.

Bei IPv6 ist die Notation gleich wie beim CIDR in IPv4 und besteht aus IPv6-Adresse und Präfixlänge (z. B. 2001:0DB8:0:CD30::1/60).

Inhaltsverzeichnis

Beispiele

  • Die Notation 192.168.2.7/24 entspricht der Adresse 192.168.2.7 mit der Netzmaske 255.255.255.0: In binärer Schreibweise ist die Netzmaske 11111111.11111111.11111111.00000000 – es gibt also 3 · 8 = 24 gesetzte Bits, genau wie im Suffix angegeben.
  • 10.43.8.67/28 entspricht der Adresse 10.43.8.67 mit der Netzmaske 255.255.255.240: In binärer Schreibweise ist die Netzmaske 11111111.11111111.11111111.11110000 – es gibt also 3 · 8 + 4 = 28 gesetzte Bits, wieder genau wie im Suffix angegeben. Das IP-Netz, in dem der Host 10.43.8.67 liegt, geht somit von 10.43.8.64 bis 10.43.8.79 und wird kurz als 10.43.8.64/28 notiert, wobei nur 10.43.8.65 bis 10.43.8.78 für Hosts genutzt werden können. Die Broadcast-Adresse ist 10.43.8.79, die Netz-Adresse 10.43.8.64 und das Subnetz kann 14 Hosts adressieren.

Berechnung

IP -Adresse  = 10.43.8.67/28          (28 bis 32 Bit = 4 (Netzmaske: 11111111.11111111.11111111.11110000 (mit 4 Stellen im Dualsystem lassen sich 16 unterschiedliche Werte darstellen, nämlich 0–15)) → 16 Adressen – (Broadcast- und Netzadresse) = 14 IP-Adressen zu vergeben.)

Netzmaske  =  255.255.255.240

Beschreibung Duale Darstellung der Adressen
IP-Adresse im Dualsystem 00001010.00101011.00001000.01000011
Netzmaske im Dualsystem 11111111.11111111.11111111.11110000
berechnen Ermittlung der Netzadresse durch UND-Verknüpfung von IP-Adresse und Netzmaske im Dualsystem.
Netzadresse im Dualsystem 00001010.00101011.00001000.01000000
Adressbereich 10.43.8.64 bis 10.43.8.79
IP-Adressen für Endgeräte 10.43.8.65 bis 10.43.8.78
da die erste und letzte Adresse in einem Adressbereich jeweils die Netz- und Broadcast-Adresse ist und somit an kein Endgerät vergeben werden kann.

Sonstiges

CIDR bietet außerdem route aggregation. Dabei können verschiedene Netze unter einer einzigen Adresse angesprochen werden.

Die Routing-Protokolle BGP, RIP v2 (RIP II) (nicht RIP/RIP I) und OSPF haben CIDR implementiert.

Die CIDR-Notation hat sich inzwischen auf breiter Basis für die Referenzierung von IP-Netzen auch in Applikationssoftware (z. B. in IRC-Daemons) durchgesetzt. Somit ist es möglich, eine Zugriffsliste, die alle IP-Adressen von 172.25.0.0 bis 172.25.255.255 betreffen soll, kurz als 172.25.0.0/16 zu schreiben. Gelegentlich werden dabei niederwertige Oktette, die Null sind, weggelassen, so dass für 172.25.0.0/16 auch 172.25/16 notiert wird – allerdings ist dies nicht im RFC 4632 verankert und darum nicht empfehlenswert.

Eine Übersicht

Notation Adressen Subnetzmaske
dezimal
Subnetzmaske
binär
Kommentar
/8 16777216 255.0.0.0 11111111.00000000.00000000.00000000 „Class A“-Größe
/9 128x65536 255.128.0.0 11111111.10000000.00000000.00000000
/10 64x65536 255.192.0.0 11111111.11000000.00000000.00000000
/11 32x65536 255.224.0.0 11111111.11100000.00000000.00000000
/12 16x65536 255.240.0.0 11111111.11110000.00000000.00000000
/13 8x65536 255.248.0.0 11111111.11111000.00000000.00000000
/14 4x65536 255.252.0.0 11111111.11111100.00000000.00000000
/15 2x65536 255.254.0.0 11111111.11111110.00000000.00000000
/16 1x65536 255.255.0.0 11111111.11111111.00000000.00000000 „Class B“-Größe
/17 128x256 255.255.128.0 11111111.11111111.10000000.00000000
/18 64x256 255.255.192.0 11111111.11111111.11000000.00000000
/19 32x256 255.255.224.0 11111111.11111111.11100000.00000000
/20 16x256 255.255.240.0 11111111.11111111.11110000.00000000
/21 8x256 255.255.248.0 11111111.11111111.11111000.00000000
/22 4x256 255.255.252.0 11111111.11111111.11111100.00000000
/23 2x256 255.255.254.0 11111111.11111111.11111110.00000000
/24 1x256 255.255.255.0 11111111.11111111.11111111.00000000 „Class C“-Größe
/25 128x1 255.255.255.128 11111111.11111111.11111111.10000000
/26 64x1 255.255.255.192 11111111.11111111.11111111.11000000
/27 32x1 255.255.255.224 11111111.11111111.11111111.11100000
/28 16x1 255.255.255.240 11111111.11111111.11111111.11110000
/29 8x1 255.255.255.248 11111111.11111111.11111111.11111000
/30 4x1 255.255.255.252 11111111.11111111.11111111.11111100
/31 2x1 255.255.255.254 11111111.11111111.11111111.11111110
/32 1x1 255.255.255.255 11111111.11111111.11111111.11111111 einzelner Host

Hinweis: Die Referenzen auf die Größen von Netzen der obsoleten Netzklassen sollen nur der Orientierung dienen. In einem realen Netz entfallen zwei Adressen eines Bereiches für den Netzdeskriptor (alle Bits im Hostteil auf Null) und die Broadcast-Adresse (alle Bits im Hostteil auf Eins).

Seit der Einführung von CIDR ist classful routing zwar praktisch abgeschafft, beispielsweise ein /24-Netz als „Class C“ zu bezeichnen ist jedoch, zumindest umgangssprachlich, erhalten geblieben – obwohl diese Bezeichnung zumeist sogar falsch ist, da mittlerweile ehemalige Class A- oder Class B-Netze als kleinere Allokationen/Assignments zugeteilt werden und man somit ggf. von einem „Class C“-großen Netz spricht, was nach klassischer Notation ein Subnetz eines Class-A- oder B-Netzes wäre.

Siehe auch

Weblinks

  • RFC 950 – Internet Standard Subnetting Procedure, 1985
  • RFC 1338 – Supernetting: an Address Assignment and Aggregation Strategy, 1992
  • RFC 1518 – An Architecture for IP Address Allocation with CIDR, 1993 (Status HISTORISCH)
  • RFC 1519 – Classless Inter-Domain Routing (CIDR): an Address Assignment and Aggregation Strategy, 1993 (Status HISTORISCH)
  • RFC 4632 – Classless Inter-domain Routing (CIDR): The Internet Address Assignment and Aggregation Plan
  • RFC 4291 – IP Version 6 Addressing Architecture enthält im Kapitel 2.3 die Schreibweise bei IPv6
  • netplanet: IP-Subnetting
  • CIDR / VLSM Supernet Calculator (engl.)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • CIDR — Saltar a navegación, búsqueda Classless Inter Domain Routing (CIDR Encaminamiento Inter Dominios sin Clases) se introdujo en 1993 y representa la última mejora en el modo como se interpretan las direcciones IP. Su introducción permitió una mayor… …   Wikipedia Español

  • CIDR — Adresse IP Une adresse IP (avec IP pour Internet Protocol) est le numéro qui identifie chaque ordinateur connecté à Internet, ou plus généralement et précisément, l interface avec le réseau de tout matériel informatique (routeur, imprimante)… …   Wikipédia en Français

  • CIDR-FM — Infobox Radio station name = CIDR FM city = Windsor, Ontario area = Windsor, Ontario / Detroit, Michigan branding = 93 9 The River slogan = It s About the Music airdate = September 1948 frequency = 93.9 MHz format = Triple A power = 100,000 watts …   Wikipedia

  • CIDR — Classless Inter Domain Routing (CIDR), se comenzó a introducir en 1993, y es la última mejora al sistema por el cual se interpretan las direcciones IP. Reemplaza a la anterior generación de direcciones IP, mediante clases. Permite una mayor… …   Enciclopedia Universal

  • CIDR — ● ►en sg. ►INTERNET Classless Inter Domain Routing. Sur l Internet, méthode permettant de disposer de suffisamment d adresses, en attendant la mise en place d IPv6. Avec CIDR, les préfixes des sous réseaux font entre 13 et 27 bits de longs: on… …   Dictionnaire d'informatique francophone

  • CIDR — …   Википедия

  • CIDR — Classless Inter Domain Routing (Computing » Networking) * Center For Instructional Development And Research (Academic & Science » Universities) * Controlled Internal Drug Releasing device (Medical » Veterinary) …   Abbreviations dictionary

  • CIDR — Center for Inherited Disease Research * * * Center for Inherited Disease Research, a division of the National Institutes of Health …   Medical dictionary

  • CIDR — Classless Inter Domain Routing (aus RFC1481) …   Acronyms

  • CIDR — Classless Inter Domain Routing (aus RFC1481) …   Acronyms von A bis Z