Andrea Zittel

Andrea Zittel

Andrea Zittel (* 6. September 1965 in Escondido (Kalifornien) ist eine amerikanische Bildhauerin und Installationskünstlerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Zittel studierte an der San Diego State University (1988 BFA). Ihr Studium schloss sie 1990 an der Rhode Island School of Design mit dem Master of Fine Arts ab. 1995 nahm sie am Berliner Künstlerprogramm des DAAD teil.

Zittel verwandelt ihre Werke, die aus Skulpturen und Installationen, aus Einrichtungsgegenständen und Kleidungsstücken bestehen, in eine bewohnbare, artifizielle Welt, in der sich die Grenzen zwischen Kunst und Leben verwischen und die ein eigenes soziales Umfeld entstehen lassen.

Angeregt durch modernes Design und Architektur und die Arbeiten der Bauhaus-Künstler wie Anni und Josef Albers, die österreichische Architektin Margarete Schütte-Lihotzky, die Amerikaner Richard Buckminster Fuller und die Möbel-Designer Charles und Ray Eames gestaltet sie mit spielerischem Witz aus diesen handgefertigten Objekten und Installationen Wohnmodelle („Living Units”) als autonome Lebensbiotope.

1994 bezog sie ein dreistöckiges Gebäude in Brooklyn, New York, das sie „A-Z East“ nannte und das ihr sechs Jahre für experimentelle Forschungen als Werkstatt und Projektraum diente. In ihm erforschte sie die Ess-, Schlaf-, Bekleidungs- und Waschgewohnheiten der temporären Bewohner. [1] 1999 zog sie mit ihrem Projekt „A-Z West“ auf ein 10 Hektar großes Gelände in der kalifornischen Mojave-Wüste bei Joshua Tree, wo sie ihre „Experiments in Living“ weiterentwickelte.

Ausstellungen (Auswahl)

Literatur

  • Theodora Vischer: Andrea Zittel, Gouachen und Illustrationen, Steidl, 2008, ISBN 978-3-86521-722-6
  • Paola Morsiani, Trevor Smith, Cornelia H. Butler: Andrea Zittel: critical space, Prestel, 2005, ISBN 978-3-7913-3397-7
  • Ingvild Goetz, Rainald Schumacher: Andrea Zittel, Sammlung Goetz, 2003, ISBN 3-9808063-2-4

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Grace Glueck: Rethinking the World by Cutting it Down to Size, in: New York Times vom 3. Februar 2006
  2. Andrea Zittel: Critical Space, Contemporary Arts Museum Houston, 6. Oktober 2005 bis 1. Januar 2006.
    Andrea Zittel, New Museum, New York, 26. Januar bis 27. Mai 2006.
    Andrea Zittel: Critical Space, Albright-Knox Art Gallery, Buffalo, 6. Oktober 2006 bis 7. Januar 2007.
    Andrea Zittel, Geffen Contemporary im MOCA LA, 4. März bis 14. Mai 2007.
    Andrea Zittel: Critical Space, Vancouver Art Gallery, 9. Juni bis 16. September 2007.
    Katalog zur Ausstellung erschien bei Prestel, München 2005, ISBN 3-7913-3397-6.

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Andrea Zittel — Andrea Zittel, né en 1965 à Escondido, est une artiste américain, connu pour ses sculptures et installations. Biographie et expositions Zittel est diplômé de la San Pasqual High School en 1983. Elle obtint un BFA en peinture et sculpture de l… …   Wikipédia en Français

  • Andrea Zittel — Infobox Artist bgcolour = #6495ED name = Andrea Zittel imagesize = caption = birthname = birthdate = 1965 location = deathdate = deathplace = nationality = American field = Installation Art training = movement = works = patrons = influenced by =… …   Wikipedia

  • Zittel — bezeichnet einen abgebaggerten Ort in der Gemeinde Bogatynia, Polen, siehe Pasternik einen Familiennamen Andrea Zittel (* 1965), amerikanische Künstlerin Carl Zittel (1802–1871), deutscher Theologe Karl Alfred von Zittel (1839–1904), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Zittel — Zittel bezeichnet einen abgebaggerten Ort in der Gemeinde Bogatynia, Polen, siehe Pasternik einen Familiennamen Andrea Zittel (* 1965), amerikanische Künstlerin Carl Zittel (1802–1871), deutscher Theologe Karl Alfred von Zittel (1839–1904),… …   Deutsch Wikipedia

  • Allan McCollum — Infobox Artist bgcolour = #6495ED name = Allan McCollum imagesize = caption = birthname = birthdate = 1944 location = Los Angeles, California deathdate = deathplace = nationality = American field = Sculpture, Conceptual art training = movement =… …   Wikipedia

  • New Museum of Contemporary Art — Das New Museum of Contemporary Art ist ein Museum für zeitgenössische Kunst in New York City. Das Museum wurde 1977 gegründet, und gilt als eines der angesehensten Museen für Kunstpositionen der Gegenwart weltweit. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • List of California Institute of the Arts people — Lists of notable alumni, faculty, and visiting artist of the California Institute of the Arts.chool of ArtAlumni* Sean Adams (BFA 86, Graphic Design) * Angus Andrew * Edgar Arceneaux * Larissa Banks * Ashley Bickerton * Weston Bingham (MFA 96,… …   Wikipedia

  • List of contemporary artists — This is a list of artists who create contemporary art, i.e. those whose peak of activity can be situated somewhere between the 1970s (the advent of postmodernism) and the present day. Artists on this list meet the following criteria: The person… …   Wikipedia

  • 1965 in art — List of years in ArtEvents*Sculptor Barbara Hepworth is created a Dame. *December Max s Kansas City opensAwards*Archibald Prize: Clifton Pugh R A Henderson Works*Yaacov Agam Double Metamorphosis II *John Petts Birmingham, Alabama, 16th Street… …   Wikipedia

  • List of American artists 1900 and after — This is a list by date of birth of historically recognized American fine artists known for the creation of artworks that are primarily visual in nature, including traditional media such as painting, sculpture, photography, and printmaking, as… …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»