Andreas Birken


Andreas Birken

Andreas Birken (* 12. September 1942 in Stuttgart) ist ein deutscher Historiker, Kartograph, Komponist und Philatelist.

Andreas Birken studierte von 1962 bis 1963 Musik an der Universität Stuttgart und wechselte 1963 an die Universität Tübingen, wo er Geschichte, Politikwissenschaften und Islamkunde studierte. Während dieser Zeit arbeitete er unter anderem an Meyers Enzyklopädischem Lexikon und dem Großen Historischen Weltatlas des Bayerischen Schulbuch-Verlags mit. Die Promotion erfolgte 1970 mit einer Arbeit zum Thema Das Sultanat Zanzibar im 19. Jahrhundert. Anschließend wurde Birken Wissenschaftlicher Assistent an der Abteilung für neuere Geschichte des Historischen Seminars der Universität Tübingen, seit 1972 als Mitarbeiter des Sonderforschungsbereichs 19, Tübinger Atlas des Vorderen Orients, der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Im Jahr 1978 wurde er in Hamburg Leiter der Dokumentation der Zeitschrift MERIAN, 1981 wurde er Redakteur beim GLOBUS-Kartendienst, wo er seit 1983 auch Geschäftsführer war. Seit 1994 ist Birken zudem Redakteur des Türkei-Spiegel, dem Mitteilungsblatt der Arbeitsgemeinschaft Osmanisches Reich Türkei im Bund Deutscher Philatelisten. Seit 2001 ist er freier Autor.

Schriften

  • Die Provinzen des Osmanischen Reiches, Reichert, Wiesbaden 1976 (Tübinger Atlas des Vorderen Orients, Beihefte. Reihe B, Geisteswissenschaften, Nr. 13) ISBN 3-920153-56-1
  • Die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Europa und dem Vorderen Orient im ausgehenden 19. Jahrhundert, Reichert, Wiesbaden 1980 (Tübinger Atlas des Vorderen Orients, Beihefte. Reihe B, Geisteswissenschaften, Nr. 37) ISBN 3-920153-56-1
  • Philatelistischer Atlas des Osmanischen Reiches = Philatelic atlas of the Ottoman Empire, Selbstverlag, Hamburg 1992 (Schriftenreihe der Arbeitsgemeinschaft Osmanisches Reich, Türkei im Bund Deutscher Philatelisten e.V., Bd. 1)
  • Kleine Farbenlehre, Arbeitsgemeinschaft Osmanisches Reich, Türkei, Hamburg - Wuppertal 1992 (Schriftenreihe der Arbeitsgemeinschaft Osmanisches Reich, Türkei im Bund Deutscher Philatelisten e.V., Bd. 2)
  • mit Hans-Henning Gerlach: Deutsche Kolonien und deutsche Kolonialpolitik (6 Bände), Philathek, Königsbronn 1995-2009
  • mit Hans-Henning Gerlach: Atlas und Lexikon zum ersten Weltkrieg (2 Bände), Philathek, Königsbronn 2002-2005

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Birken (Begriffsklärung) — Birken ist eine Gattung von Bäumen, siehe Birken ein Ortsname: Birken (Bayreuth), Ortsteil Birken der kreisfreien Stadt Bayreuth, Bayern Birken (Birken Honigsessen), Ortsteil der Gemeinde Birken Honigsessen, Landkreis Altenkirchen, Rheinland… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Ingolstetter — Andreas Ingolstetter, auch Andreas Ingolstätter, (* 9. Oktober oder 19. April 1633 in Nürnberg; † 7. Juni 1711 ebenda) war ein deutscher Kaufmann und Kirchenlieddichter. Leben und Wirken Andreas Ingolstetter wurde in Nürnberg am 9. Oktober oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Alwar (Staat) — Flagge Alwars Alwar Briefmarke von 1877 Alwar (Hindi: अलवर …   Deutsch Wikipedia

  • Ankara — Ankara …   Deutsch Wikipedia

  • Bahawalpur (Staat) — Bahawalpur بہاولپور Flagge (1885–1945) (1945–1955) …   Deutsch Wikipedia

  • Bamra — Kartenausschnitt aus dem Imperial Gazetteer of India Briefmarke von Bamra (1900) Bamra war ein Fürstenstaat Brit …   Deutsch Wikipedia

  • Banswara (Staat) — Die Flagge von Banswara Banswara (Hindi: बांसवाड़ा, Bāṃsavāṛā) war einer der Fürstenstaaten der Rajputen im heutigen Rajasthan (Britisch Indien), benannt nach der gleichnamigen Hauptstadt. Der Fürstenstaat wurde 1527 von Kunwar Jagmal Das, einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Baroda (Staat) — Flagge von Baroda Karte Barodas (1909)[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Barwani (Staat) — Flagge von Barwani Briefmarke von Barwani (1921) Barwani war einer der Fürstenstaaten der Central India Agency von …   Deutsch Wikipedia

  • Bashahr — Briefmarke von Bashahr (1900) Bashahr (Bussahir) war einer der Fürstenstaaten in den damals zu Punjab gehörigen Ausläufern des Himalaya um Shimla in Britisch Indien. Die Hauptstadt von Bashahr war Sarahan. Der Sage nach war Pradhuman, ein Sohn… …   Deutsch Wikipedia