Andrzej Czaja


Andrzej Czaja
Wappen Andrzej Czaja, Bischof von Oppeln seit 2009

Andrzej Czaja (* 12. Dezember 1963 in Olesno im Powiat Oleski, Woiwodschaft Oppeln, Polen) ist Bischof von Opole.

Leben

Er studierte von 1982 bis 1988 Philosophie und Theologie und wurde am 25. Oktober 1987 vom Oppelner Weihbischof Gerard Alfons Kusz zum Diakon geweiht und empfing am 11. Mai 1988 das Sakrament der Priesterweihe durch Bischof Jan Bagiński. 1989 setzte er seinen Studien an der Katholischen Universität Lublin, 1994 wurde er Assistenz-Professor an der Theologischen Fakultät der Universität Oppeln. 1996 erhielt er ein zweijähriges Stipendium am Johann-Adam-Möhler-Institut für Ökumenik in Paderborn.

Am 14. August 2009 ernannte Papst Benedikt XVI. Andrzej Czaja zum Bischof von Oppeln; die Bischofsweihe erhielt er am 29. August 2009 von Erzbischof pro hac vice Alfons Nossol, dem emeritierten Bischof von Oppeln; Mitkonsekratoren waren Damian Zimoń, der Erzbischof von Kattowitz, Jan Walenty Wieczorek, der Bischof von Gleiwitz. und Jan Bagiński, Weihbischof in Oppeln. In der Polnischen Bischofskonferenz ist er Vorsitzender der Kommission der Glaubenslehre.

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Alfons Nossol Bischof von Oppeln
2009–...
...

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Czaja — ist der Name folgender Personen: Andrzej Czaja (* 1963), Bischof von Opole Christopher Czaja Sager, (* 1941), US amerikanisch niederländischer Pianist Herbert Czaja (1914–1997), deutscher Politiker (CDU) Mario Czaja (* 1975), deutscher Politiker… …   Deutsch Wikipedia

  • Roman Catholic Diocese of Opole — Diocese of Opole Dioecesis Opoliensis Location Country Poland Metropolitan Katowice …   Wikipedia

  • Alfons Nossol — (* 8. August 1932 in Broschütz, Landkreis Neustadt O.S.) ist römisch katholischer Theologe und emeritierter Bischof von Oppeln. Er besitzt die polnische und die deutsche Staatsangehörigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Opole — Basisdaten Staat Polen Diözesanbischof Andrzej Czaja …   Deutsch Wikipedia

  • Olesno — Olesno …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Senate of the Republic of Poland — The Senate ( Senat ) is the upper house of the Polish parliament. It consists of 100 senators elected by universal ballot and is headed by the Marshal of the Senate ( Marszałek Senatu ).HistoryThe Senate can be traced back to a council of royal… …   Wikipedia

  • Poland at the 2004 Summer Olympics — Infobox Olympics Poland games=2004 Summer competitors=194 (132 men and 62 women) sports=21 flagbearer=Bartosz Kizierowski gold=3 silver=2 bronze=5 total=10 rank=23Poland competed at the 2004 Summer Olympics in Athens, Greece. Polish athletes were …   Wikipedia

  • Poland at the 1980 Summer Olympics — Infobox Olympics Poland games=1980 Summer competitors=320 sports= flagbearer=Czesław Kwieciński gold=3 silver=14 bronze=15 total=32 rank=10Poland competed at the 1980 Summer Olympics in Moscow, USSR.MedalistsPoland finished in tenth position in… …   Wikipedia

  • Wisłoka Dębica — Football club infobox clubname = Wisłoka Dębica fullname = Klub Sportowy Wisłoka Dębica nickname = Biało zieloni, Biancoverde hues = White Green founded = 1908 ground = Stadion Wisłoki, Dębica, Poland capacity = 6 000 chairman = Stanisław Leski… …   Wikipedia