Andrzej Jakimowski


Andrzej Jakimowski
Andrzej Jakimowski mit seiner Frau Ewa 2007

Andrzej Jakimowski (* 17. August 1963 in Warschau) ist ein polnischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Jakimowski studierte Philosophie an der Universität Warschau und absolvierte ein Studium an der Fakultät für Rundfunk und Fernsehen Krzysztof Kieślowski der Schlesischen Universität in Kattowitz. Zu Beginn seiner Karriere drehte er Kurzfilme und Dokumentationen. Im Jahr 1991 entstand sein erster Kurzfilm Pogłos (dt. Echo). Die 1994 entstandene Dokumentation Miasto cieni erhielt 1998 den Hauptpreis des Internationalen Festivals Ethnischer Dokumentarfilme und Fernsehprogramme „At Home“ in Krakau. Es folgten weitere Dokumentationen wie Dzyń, dzyń (1997) und Wilcza 32 (1998).

Seinen ersten Spielfilm Zmruż oczy (dt. Augenzwinkern) aus dem Jahr 2002 produzierte Jakimowski selbst. Er wurde sein Durchbruch als Regisseur und als bester Film des Jahres 2004 mit dem Polnischen Filmpreis ausgezeichnet. Hauptdarsteller Zbigniew Zamachowski erhielt für die Rolle des „Jasiek“ den Polnischen Filmpreis in der Kategorie Bester Hauptdarsteller. In Solidarność, Solidarność …, einer Collage von 13 Kurzfilmen von 13 Regisseuren anlässlich des 25. Geburtstages der polnischen Gewerkschaft Solidarność, steuerte Jakimowski den neunminütigen Kurzfilm Torba bei.

Sein bisher letzter Film Kleine Tricks (orig. Sztuczki), der am 23. Juli 2009 in die deutschen Kinos kam, war der offizielle Beitrag Polens zur Oscarverleihung 2009, kam jedoch nicht in die engere Auswahl. Die Geschichte um einen Jungen aus der Provinz, der überzeugt ist, in einem Bahnreisenden seinen Vater zu erkennen, und nun mit diversen „kleinen Tricks“ versucht, ihn zur Rückkehr nach Hause zu bewegen, gewann auf dem Polnischen Filmfestival Gdynia im Jahr 2007 den Goldenen Löwen. Im selben Jahr wurde er auf dem Tbilisi International Film Festival mit dem Goldenen Prometheus ausgezeichnet. Wie schon für Zmruż oczy schrieb Jakimowski auch das Drehbuch für Kleine Tricks selbst.

Filmografie als Regisseur

  • 1991: Pogłos
  • 1994: Miasto Cieni
  • 1997: Dzyń, dzyń
  • 1998: Wilcza 32
  • 2002: Zmruż oczy
  • 2005: Solidarność, Solidarność … (Teil: Torba)
  • 2007: Kleine Tricks (Sztuczki)

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 2002: Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelberg – Lobende Erwähnung der FIPRESCI-Jury für Zmruż oczy
  • 2004: Polnischer FilmpreisBester Film für Zmruż oczy
  • 2004: Polnischer Filmpreis – Beste Regie für Zmruż oczy
  • 2004: Polnischer Filmpreis – Bestes Drehbuch für Zmruż oczy
  • 2004: San Francisco International Film Festival – New Directors Prize (ehem. Skyy Prize) für Zmruż oczy
  • 2004: Sochi International Film Festival – Goldene Rose für Zmruż oczy
  • 2007: Internationale Filmfestspiele von Venedig – Label Europa Cinemas Award – Giornate degli Autori 2007 für Sztuczki
  • 2007: Internationale Filmfestspiele von Venedig – Lanterna Magica Award für Sztuczki
  • 2007: São Paulo International Film Festival – Special Jury Prize für Sztuczki
  • 2007: Polnisches Filmfestival Gdynia – Goldener Löwe für Sztuczki
  • 2007: Tbilisi International Film Festival – Goldener Prometheus für Sztuczki
  • 2008: Polnischer Filmpreis – Beste Regie für Sztuczki
  • 2008: Miami International Film Festival – Großer Preis der Jury für Sztuczki

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrzej Jakimowski — et Ewa Jakimowska, lors de la présentation de Un conte d été polonais (2009) Données clés …   Wikipédia en Français

  • Andrzej Jakimowski — Infobox actor name = Andrzej Jakimowski caption = birthdate = birth date and age|1963|08|17 birthplace = Warsaw, Poland deathdate = deathplace = occupation = Film director Writer Producer salary = networth = spouse = Ewa Jakimowska website =… …   Wikipedia

  • Andrzej — ist die polnische Variante des Vornamens Andreas. Namenstag ist der 30. November. Dieser Tag ist der populärste Namenstag in Polen und wird traditionell unter der Bezeichnung Andrzejki als letzter Tag vor Beginn des Advents als Anlass für… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrzej Chyra — (* 27. August 1964 in Gryfów Śląski) ist ein polnischer Schauspieler. Andrzej Chyra schloss 1987 die Staatliche Schauspielschule PWST in Warschau ab und reihte anschließend ein Theaterregiestudium an der gleichen Schule an, welches er 1994… …   Deutsch Wikipedia

  • Chyra — Andrzej Chyra Andrzej Chyra (* 27. August 1964 in Gryfów Śląski) ist ein polnischer Schauspieler. Andrzej Chyra schloss 1987 die Staatliche Schauspielschule PWST in Warschau ab und fügte anschließend ein Theaterregiestudium an der gleichen Schule …   Deutsch Wikipedia

  • Tricks — Infobox Film name = Tricks Sztuczki image size = caption = director = Andrzej Jakimowski producer = Andrzej Jakimowski writer = Andrzej Jakimowski narrator = starring = Damian Ul Ewelina Walendziak Tomasz Sapryk music = Tomasz Gąssowski… …   Wikipedia

  • Polnischer Filmpreis/Beste Regie — Preisträger des Jahres 2003: der spätere Oscar Gewinner Roman Polański, hier mit Der Pianist Hauptdarsteller Adrien Brody zu sehen (links) Polnischer Filmpreis: Beste Regie (Najlepsza reżyseria) Gewinner und Nominierte in der Kategorie Beste… …   Deutsch Wikipedia

  • 2004 Polish Film Awards — The 2004 Polish Film Awards ran on March 6, 2004 at Royal Palace, Warsaw. It was the 6th edition of .Awards nominees and winners Winners are highlighted in boldface. =Best Film= * Zmruż oczy Arkadiusz Artemjew, Tomasz Gassowski, Andrzej… …   Wikipedia

  • Polnischer Filmpreis/Bester Film — War 2008 im Rennen um den Oscar vertreten: Andrzey Wajda (Katyń) Polnischer Filmpreis: Bester Film (Najlepszy film) Gewinner und Nominierte in der Kategorie Bester Film seit der ersten Verleihung des Polnischen Filmpreises im Jahr 1999. Ein Film… …   Deutsch Wikipedia

  • Un conte d'été polonais — Pont ferroviaire de Wałbrzych Données clés Titre original …   Wikipédia en Français