Anschwemmfilter


Anschwemmfilter

Anschwemmfilter sind Filter, die zur Filtration von Teilchen ein Filterhilfsmittel, meist Kieselgur oder Perlite benutzen, welche als Filtermittel angeschwemmt werden. Der Filterträger ist dabei ein Druck- oder Klappbandfilter. Das benutzte Filterband ist eher grob.

Die Feinfiltration wird dadurch erreicht, dass zunächst ein Anschwemmmittel (z. B. Zellulose) auf die Filterfläche aufgebracht wird. Mit Hilfe des Anschwemmmittels bildet sich ein feiner Filterkuchen dessen Poren wesentlich feiner als die des Filterträgers sind.

Zunächst wird unter Einsatz einer Trägerflüssigkeit das suspendierte Filterhilfsmittel angeschwemmt. Sobald sich ein Filterkuchen aufgebaut hat, wird auf die zu filtrierende Flüssigkeit (das Unfiltrat) umgestellt. Das Filtrat, bzw. die geklärte Flüssigkeit, fließt nach unten ab. Nimmt der Gegendruck zu, tendiert der Filterkuchen zum dichtmachen, d.h. bei einer Überschreitung eines Grenzwertes würde der Filtrationsvorgang unterbrochen und eine Regeneration müsste eingeleitet werden. Um dies zu verzögern wird der Anteil an Filterhilfsmittel erhöht, bis die Differenzdruckzunahme geringer verläuft.

Die Anschwemmfilter können überall dort eingesetzt werden, wo viele sehr feine Teilchen aus einer Flüssigkeit entnommen werden sollen. Häufig wird z. B. Öl aus der Metallverarbeitenden Industrie filtriert, oder bei Bier die Ausfilterung von Hefe und anderen Trubstoffen.

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aktivkohlefilter — Aktivkohle in Pulver und Blockform Als Aktivkohlefilter werden Filter bezeichnet, die Aktivkohle enthalten. Derartige Filter werden sowohl für die Behandlung und Reinigung von Gasen wie auch von Flüssigkeiten verwendet. Zweck ist die Entfernung… …   Deutsch Wikipedia

  • Chemische Wasseraufbereitung — Die Wasseraufbereitung ist die zielgerichtete Veränderung der Wasserqualität. Sie umfasst im Wesentlichen zwei Gruppen der Behandlung: Entfernung von Stoffen aus dem Wasser (z. B. Reinigung, Sterilisation, Enteisenung, Enthärtung, Entsalzung)… …   Deutsch Wikipedia

  • DIN EN — Logo des DIN Deutschen Instituts für Normung Die Liste gibt einen Überblick über das Benennungssystem der DIN Normen mit Normnummer, Teile von Normen und anderen Zusätzen. Außerdem werden hier Informationen über Normen, ihren Titel sowie über… …   Deutsch Wikipedia

  • DIN EN ISO — Logo des DIN Deutschen Instituts für Normung Die Liste gibt einen Überblick über das Benennungssystem der DIN Normen mit Normnummer, Teile von Normen und anderen Zusätzen. Außerdem werden hier Informationen über Normen, ihren Titel sowie über… …   Deutsch Wikipedia

  • DIN EN ISO/IEC — Logo des DIN Deutschen Instituts für Normung Die Liste gibt einen Überblick über das Benennungssystem der DIN Normen mit Normnummer, Teile von Normen und anderen Zusätzen. Außerdem werden hier Informationen über Normen, ihren Titel sowie über… …   Deutsch Wikipedia

  • DIN EN ISP — Logo des DIN Deutschen Instituts für Normung Die Liste gibt einen Überblick über das Benennungssystem der DIN Normen mit Normnummer, Teile von Normen und anderen Zusätzen. Außerdem werden hier Informationen über Normen, ihren Titel sowie über… …   Deutsch Wikipedia

  • DIN IEC — Logo des DIN Deutschen Instituts für Normung Die Liste gibt einen Überblick über das Benennungssystem der DIN Normen mit Normnummer, Teile von Normen und anderen Zusätzen. Außerdem werden hier Informationen über Normen, ihren Titel sowie über… …   Deutsch Wikipedia

  • DIN ISO — Logo des DIN Deutschen Instituts für Normung Die Liste gibt einen Überblick über das Benennungssystem der DIN Normen mit Normnummer, Teile von Normen und anderen Zusätzen. Außerdem werden hier Informationen über Normen, ihren Titel sowie über… …   Deutsch Wikipedia

  • Filter (Fluid) — Der Filter (fachsprachlich auch das Filter) hält, wie ein Sieb, Feststoffe aus einem Gas oder Flüssigkeitsstrom zurück. Die feststofffreie Phase wird bei der Filtration von Flüssigkeiten mit Filtrat und in der Gasfiltration meist mit Reingas… …   Deutsch Wikipedia

  • Filter (Fluidtechnik) — Das Filter (umgangssprachlich auch der Filter) hält, wie ein Sieb, Feststoffe aus einem Gas oder Flüssigkeitsstrom zurück. Die feststofffreie Phase wird bei der Filtration von Flüssigkeiten mit Filtrat und in der Gasfiltration meist mit Reingas… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.