CONCACAF Champions Cup


CONCACAF Champions Cup

Der CONCACAF Champions' Cup war ein Fußballwettbewerb für Vereinsmannschaften in Nord- und Zentralamerika sowie der Karibik, der von der CONCACAF organisiert wird und jährlich im Frühjahr stattfand. Er wurde 2008 letztmals ausgetragen und durch die CONCACAF Champions League abgelöst.[1]

Der CONCACAF Champions' Cup war vergleichbar mit der UEFA Champions League oder der südamerikanischen Copa Libertadores, hatte aber nicht den gleichen Stellenwert für die Vereine.

Der Wettbewerb bot vergleichsweise geringe finanzielle Anreize für die Klubs, und die Dominanz von Mannschaften aus Costa Rica und Mexiko führte zu einem geringeren Publikumsinteresse in den anderen Ländern. Seitdem mexikanische Klubs an der Copa Libertadores teilnehmen können, hat der Champions Cup auch in der Primera División de México an Bedeutung einbüßen müssen. Die mexikanischen Mannschaften waren sehr daran interessiert, über die InterLiga einen Startplatz in der Copa Libertadores zu erreichen, als an einer Teilnahme am Champions Cup.

Es nahmen acht Mannschaften aus folgenden Regionen teil:

  • 3 Mannschaften aus Zentralamerika (1. - 3. Platz bei der Copa Interclubes UNCAF)
  • 2 Mannschaften aus Mexiko (Primera División: Meister Apertura und Meister Clausura)
  • 2 Mannschaften aus den USA/Kanada (Major League Soccer: Meister und bestes Team der Regular Season)
  • 1 Mannschaft aus der Karibik (Sieger CFU Club Championship)


Seit 2005 nahm der Sieger des CONCACAF Champions Cup an der FIFA Klub-Weltmeisterschaft teil, und der Zweitplatzierte erhielt einen der 3 CONCACAF-Startplätze in der Copa Sudamericana, die inzwischen nicht mehr nur auf südamerikanische Mannschaften beschränkt ist. Diese Veränderungen hatten zu einem verstärkten Interesse am Champions Cup geführt, sowohl von Klubseite als auch von Seiten der Fans.

Der Bewerb wurde seit 1962 ausgetragen. 2001 wurde statt des Champions Cups der CONCACAF Giants Cup organisiert, in dem die Mannschaften mit den höchsten Besucherzahlen ihrer jeweiligen nationalen Ligen gegeneinander spielten. Der Giants Cup 2001 wurde vom Club América aus Mexiko gewonnen.

Inhaltsverzeichnis

Klubs mit den meisten Titeln

Klub Land Siege Jahre
Club América Mexiko 5 (1977, 1987, 1990, 1992, 2006)
CD Cruz Azul Mexiko 5 (1969, 1970, 1971, 1996, 1997)
Deportivo Saprissa Costa Rica 3 (1993, 1995, 2005)
UNAM Pumas Mexiko 3 (1980, 1982, 1989)
CF Pachuca Mexico 3 (2002, 2007, 2008)
Necaxa Mexiko 2 (1975, 1999)
Club Toluca Mexiko 2 (1968, 2003)
LD Alajuelense Costa Rica 2 (1986, 2004)
Olimpia Honduras 2 (1972, 1988)
SV Transvaal Surinam 2 (1973, 1981)

Sieger und Finalisten

Jahr Sieger Zweiter
2008 CF Pachuca (Mexiko) Deportivo Saprissa (Costa Rica)
2007 CF Pachuca (Mexiko) Chivas de Guadalajara (Mexiko)
2006 Club América (Mexiko) Deportivo Toluca (Mexiko)
2005 Deportivo Saprissa (Costa Rica) UNAM Pumas (Mexiko)
2004 LD Alajuelense (Costa Rica) Deportivo Saprissa (Costa Rica)
2003 Club Toluca (Mexiko) Monarcas Morelia (Mexiko)
2002 CF Pachuca (Mexiko) Monarcas Morelia (Mexiko)
2000 LA Galaxy (USA) Olimpia (Honduras)
1999 Necaxa (Mexiko) LD Alajuelense (Costa Rica)
1998 DC United (USA) Deportivo Toluca (Mexiko)
1997 CD Cruz Azul (Mexiko) LA Galaxy (USA)
1996 CD Cruz Azul (Mexiko) Necaxa (Mexiko)
1995 Deportivo Saprissa (Costa Rica) CSD Municipal (Guatemala)
1994 CS Cartaginés (Costa Rica) CF Atlante (Mexiko)
1993 Deportivo Saprissa (Costa Rica) Club León (Mexiko)
1992 Club América (Mexiko) LD Alajuelense (Costa Rica)
1991 Puebla FC (Mexiko) Police FC (Trinidad&Tobago)
1990 Club América (Mexiko) Pinar del Río (Kuba)
1989 UNAM Pumas (Mexiko) Pinar del Río (Kuba)
1988 Olimpia (Honduras) Defence Force (Trinidad&Tobago)
1987 Club América (Mexiko) Defence Force (Trinidad&Tobago)
1986 LD Alajuelense (Costa Rica) SV Transvaal (Suriname)
1985 Defence Force (Trinidad&Tobago) Olimpia (Honduras)
1984 Violette Athletic Club (Haiti) -
1983 CF Atlante (Mexiko) SV Robin Hood (Suriname)
1982 UNAM Pumas (Mexiko) SV Robin Hood (Suriname)
1981 SV Transvaal (Suriname) Atlético Marte (El Salvador)
1980 UNAM Pumas (Mexiko) Universidad NAH (Honduras)
1979 Club Deportivo FAS (El Salvador) CRKSV Jong Colombia (Niederländische Antillen)
1978 Universidad de Guadalajara (Mexiko) -
1977 Club América (Mexiko) SV Robin Hood (Suriname)
1976 CD Águila (El Salvador) SV Robin Hood (Suriname)
1975 Atlético Español (Mexiko) SV Transvaal (Suriname)
1974 CSD Municipal (Guatemala) SV Transvaal (Suriname)
1973 SV Transvaal (Suriname) -
1972 Olimpia (Honduras) SV Robin Hood (Suriname)
1971 CD Cruz Azul (Mexiko) LD Alajuelense (Costa Rica)
1970 CD Cruz Azul (Mexiko) -
1969 CD Cruz Azul (Mexiko) CSD Comunicaciones (Guatemala)
1968 Club Toluca (Mexiko) -
1967 Alianza FC (El Salvador) CRKSV Jong Colombia (Niederländische Antillen)
1963 Racing Club Haitien (Haiti) Chivas de Guadalajara (Mexiko)
1962 Chivas de Guadalajara (Mexiko) CSD Comunicaciones (Guatemala)

Siege nach Ländern

Land Sieger Zweite Titelgewinner Zweitplatzierte
Mexiko Mexiko 24 9 Club América (5), CD Cruz Azul (5), UNAM (3), Pachuca (3), Toluca (2), Chivas de Guadalajara (1), Puebla (1), Necaxa (1), Universidad de Guadalajara (1), Atlante (1), Atlético Español (1) Morelia (2), Toluca (2), UNAM (1), Necaxa (1), Atlante (1), León (1), Guadalajara (1)
Costa Rica Costa Rica 6 5 Deportivo Saprissa (3), LD Alajuelense (2), CS Cartaginés (1) LD Alajuelense (3), Deportivo Saprissa (2)
El Salvador El Salvador 3 1 Alianza (1), FAS (1), CD Águila (1) Atlético Marte (1)
Suriname Suriname 2 8 SV Transvaal (2) SV Robinhood (5), SV Transvaal (3)
Honduras Honduras 2 3 Olimpia (2) Olimpia (2), Universidad (1)
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2 1 LA Galaxy (1), DC United (1) LA Galaxy (1)
Datei:Flag of Haiti.svg Haiti 2 0 Racing Club Haïtien (1), Violette (1) -
Guatemala Guatemala 1 3 CSD Municipal (1) CSD Comunicaciones (2), CSD Municipal
Trinidad und Tobago Trinidad und Tobago 1 3 Defence Force (1) Defence Force (2), Police FC (1)

Einzelnachweise

  1. concacaf.com CONCACAF Champions League Officially Launched (eingesehen am 12. Februar 2008)

Weblinks


Wikimedia Foundation.