Athex Composite Share Price Index


Athex Composite Share Price Index
Athex Composite Share Price Index
Stammdaten
Staat Griechenland
Börse Athener Börse
ISIN GRI99117A004
WKN A0C301
Symbol GD
RIC ^ATG
Bloomberg-Code ASE <INDEX>
Kategorie Aktienindex
Typ Kursindex
Familie Athex Indices

Der Athex Composite Share Price Index ist der wichtigste griechische Aktienindex. Die Abkürzung Athex steht für Athens Stock Exchange. Der Athex Composite ist eine Kennziffer, die über Entwicklung und Stand der griechischen Aktienkurse der 42 größten und umsatzstärksten Unternehmen an der Athener Börse Auskunft gibt. Er bildet damit das Marktsegment der griechischen Blue Chips ab und ist der Leitindex für den griechischen Aktienmarkt.

Inhaltsverzeichnis

Berechnung

Der Athex Composite Share Price Index ist ein Kursindex, in dem die 42 größten und umsatzstärksten Aktiengesellschaften der Athens Stock Exchange (Athex) gelistet sind. Um in den Index aufgenommen zu werden muss das Unternehmen finanziell handlungsfähig sein, eine hohe Liquidität aufweisen und auf der Börse in Athen gehandelt werden. Der Indexstand wird ausschließlich auf Grund der Aktienkurse ermittelt und nur um Erträge aus Bezugsrechten und Sonderzahlungen bereinigt.

Gewichtet werden die Gesellschaften nach der Streubesitz-adjustierten Marktkapitalisierung, einen Maximalwert für den Anteil einzelner Unternehmen gibt es nicht. Kapitalmaßnahmen wie Aktiensplits haben keinen (verzerrenden) Einfluss auf den Index. Eine Überprüfung der Zusammensetzung des Index erfolgt zweimal im Jahr (April und Oktober). Die Berechnung wird während der Athex-Handelszeit von 10:30 Uhr bis 17:20 Uhr Ortszeit (9:30 Uhr bis 16:20 Uhr MEZ) alle 30 Sekunden aktualisiert. Ein weiterer Index der Athener Börse ist der FTSE/Athex 20, in dem die 20 größten und umsatzstärksten Unternehmen des Landes gelistet sind.

Geschichte

20. Jahrhundert

Der Index startete am 31. Dezember 1980 mit einem Basiswert von 100 Punkten. Am 4. Mai 1990 schloss der griechische Leitindex mit 1.002,07 Punkten erstmals über der 1.000-Punkte-Marke. Am 5. Juli 1990 beendete er den Handel bei 1.684,31 Punkten. Im Verlauf der Rezession Anfang der 1990er Jahre sank der Athex Composite bis zum 12. November 1990 auf einen Schlussstand von 752,14 Punkten. Das entspricht seit Juli 1990 einem Verlust von 55,3 Prozent. Nach einem Anstieg bis zum 4. März 1991 bis auf 1.317,85 Punkte fiel das Börsenbarometer in den folgenden 18 Monaten um 57,6 Prozent. Am 17. November 1992 beendete der Athex Composite den Handel bei 558,85 Punkten.

Am 18. Januar 1994 schloss der Index bei 1.195,00 Punkten und damit um 113,8 Prozent höher. Bis zum 17. März 1995 fiel das Börsenbarometer um 34,1 Prozent auf einen Schlussstand von 787,00 Punkten. Am 8. Oktober 1997 beendete der Leitindex den Handel bei 1.794,14 Punkten. Der Gewinn seit März 1995 beträgt 128,0 Prozent. Im Verlauf der Asienkrise verlor der Athex Composite an Wert. Am 29. Januar 1998 schloss er bei 1.380,13 Punkten. Der Verlust seit Juli 1998 liegt bei 23,1 Prozent.

Am 3. Mai 1998 fällte der Rat der Europäischen Union die Entscheidung über die ersten Teilnehmerstaaten zum Euro. Griechenland erfüllte zu diesem Zeitpunkt die EU-Konvergenzkriterien noch nicht, wurde aber am 1. Januar 2001 als zwölftes Land in die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion aufgenommen, sodass es wie die übrigen Staaten ab Januar 2002 die ersten Euromünzen und -scheine ausgeben konnte. 1998 und 1999 erzielte der Aktienindex zahlreiche Rekorde. Am 23. August 1999 beendete er den Handel mit 5.066,39 Punkten zum ersten Mal über der Grenze von 5.000 Punkten. Am 13. Oktober 1999 schloss der griechische Leitindex mit 6.155,21 Punkten auf einem Allzeithoch. Der Gewinn seit Januar 1998 liegt bei 346,0 Prozent.

21. Jahrhundert

Nach dem Platzen der Spekulationsblase im Technologiesektor (Dotcom-Blase) fiel der Index bis zum 31. März 2003 auf einen Tiefststand von 1.467,30 Punkten. Das war ein Rückgang seit Oktober 1999 um 76,2 Prozent. Es war der größte Sturz in der Geschichte des Index. Der 31. März 2003 bedeutet das Ende der Talfahrt. Ab dem Frühjahr 2003 begann der Athex Composite wieder zu steigen. Bis zum 13. Oktober 2007 stieg er um 263,7 Prozent auf einen Schlussstand von 5.334,50 Punkten.

Im Verlauf der internationalen Finanzkrise, die im Sommer 2007 in der US-Immobilienkrise ihren Ursprung hatte, verlor der Index an Wert. Am 15. September 2008 schloss er mit 2993.05 Punkten unter der 3.000-Punkte-Marke und am 23. Oktober 2008 mit 1.914,37 Punkten unter der Grenze von 2.000 Punkten. Einen Tiefststand erzielte der Aktienindex am 9. März 2009, als er den Handel bei 1.469,41 Punkten beendete. Seit dem 13. Oktober 2007 entspricht das einem Rückgang um 72,5 Prozent. Der 9. März 2009 markiert den Wendepunkt der Talfahrt. Ab dem Frühjahr 2009 war der Index wieder auf dem Weg nach oben. Bis zum 14. Oktober 2009 stieg er um 97,2 Prozent auf einen Schlussstand von 2.896,91 Punkten.

Im Verlauf der griechischen Finanzkrise, die mit der Verschuldung des griechischen Staates zusammenhängt und mit einer Destabilisierung der europäischen Gemeinschaftswährung einher ging, verlor der Athex Composite erneut an Wert. Am 8. August 2011 beendete er den Handel bei 998,24 Punkten zum damit zum ersten Mal seit 1997 unter der 1.000-Punkte-Marke. Am 29. August 2011 stieg der Index um 14,37 Prozent auf einen Schlussstand von 1.006,59 Punkten. Grund war die Bekanntgabe von Fusionsverhandlungen zwischen der EFG Eurobank Ergasias und der Alpha Bank. Mit dem Zusammenschluss der zweit- und drittgrößten griechischen Bank, gemessen an der Bilanzsumme, entstände die größte Privatbank Südosteuropas.[1] Am 4. Oktober 2011 schloss der griechische Leitindex bei 730,33 Punkten. Der Verlust seit dem Höchststand am 14. Oktober 2009 liegt bei 74,8 Prozent und seit dem Allzeithoch am 13. Oktober 1999 bei 88,1 Prozent.[2][3]

Höchststände

Am 13. Oktober 1999 markierte der Athex Composite Share Price Index im Handelsverlauf und auf Schlusskursbasis Allzeithöchststände.

  Punkte Datum
im Handelsverlauf 6.227,25 Mittwoch, 13. Oktober 1999
auf Schlusskursbasis 6.155,21 Mittwoch, 13. Oktober 1999

Meilensteine

Die Tabelle zeigt die Meilensteine des Athex Composite Share Price Index.[2][3]

Erster
Schlussstand
über
Schlussstand
in Punkten
Datum
100 100,00 31. Dezember 1980
500 504,02 13. Oktober 1987
1.000 1.002,07 4. Mai 1990
1.500 1.572,29 26. Juni 1990
2.000 2.063,32 27. März 1998
2.500 2.627,90 21. April 1998
3.000 3.000,75 7. Januar 1999
3.500 3.537,90 12. März 1999
4.000 4.037,02 7. Mai 1999
4.500 4.528,38 19. Juli 1999
5.000 5.066,39 23. August 1999
5.500 5.621,67 6. September 1999
6.000 6.032,85 13. September 1999

Jährliche Entwicklung

Die Tabelle zeigt die jährliche Entwicklung des Athex Composite Share Price Index.[4][5]

Jahr Schlussstand
in Punkten
Veränderung
in Punkten
Veränderung
in %
1980 100,00
1981 86,59 -13,41 -13,41
1982 93,42 6,83 7,89
1983 58,26 -35,16 -37,64
1984 59,18 0,92 1,58
1985 70,95 11,77 19,89
1986 103,86 32,91 46,38
1987 272,47 168,61 162,34
1988 279,65 7,18 2,64
1989 459,43 179,78 64,29
1990 932,00 472,57 102,86
1991 809,71 -122,29 -13,12
1992 672,31 -137,40 -16,97
1993 958,66 286,35 42,59
1994 868,91 -89,75 -9,36
1995 914,15 45,24 5,21
1996 933,48 19,33 2,11
1997 1.479,63 546,15 58,51
1998 2.737,55 1.257,92 85,02
1999 5.535,09 2.797,54 102,19
2000 3.388,86 -2.146,23 -38,77
2001 2.591,56 -797,30 -23,53
2002 1.748,42 -843,14 -32,53
2003 2.263,58 515,16 29,46
2004 2.786,18 522,60 23,09
2005 3.663,90 877,72 31,50
2006 4.394,13 730,23 19,93
2007 5.178,83 784,70 17,86
2008 1.786,51 -3.392,32 -65,50
2009 2.196,16 409,65 22,93
2010 1.413,94 -782,22 -35,62

Zusammensetzung

Der Athex Composite Share Price Index setzt sich aus folgenden Unternehmen zusammen (Stand: 22. Februar 2011).[6]

Name Branche Indexgewichtung in %
Aegean Airlines Fluggesellschaften 0,29
Alapis Group Pharma 0,28
Alpha Bank Banken 5,18
S&B Industrial Minerals Bergbau 0,50
J&P Avax Bauhauptgewerbe 0,20
Jumbo S.A. Spielwaren 1,41
Viohalco Aluminiumindustrie 1,75
Bank of Cyprus Banken 5,63
Coca-Cola HBC Getränke 13,99
Elval Aluminiumindustrie 0,34
Ellaktor Bauhauptgewerbe 1,32
Hellenic Petroleum Öl und Gas 4,47
National Bank of Greece Banken 14,08
Eurobank Properties Immobilien 0,79
EFG Eurobank Ergasias Banken 4,90
Hellenic Exchanges Finanzdienstleister 0,86
Thessaloniki Water and Sewage Company Versorger 0,32
Athens Water and Sewerage Company Versorger 1,09
Hellenic Duty Free Shops Einzelhandel 1,80
Forthnet Internetservice 0,19
Fourlis Haushaltsprodukte 0,63
Frigoglass Maschinenbau 0,88
Gek Terna Holding Bauhauptgewerbe 0,64
Hellenic Telecom Telekommunikation 7,02
DTCA Hygeia Gesundheit 0,23
Iaso S.A. Gesundheit 0,15
Intralot Glücksspiel 0,84
Lamda Development Immobilien 0,34
Metka Maschinenbau 1,07
Marfin Investment Group Finanzdienstleister 1,37
Motor Oil Hellas Öl und Gas 1,92
Mytilineos Holdings Metallurgie 1,27
Thessaloniki Port Authority Transport 0,30
OPAP Glücksspiel 9,63
Plaisio Computer 0,21
Piraeus Port Authority Transport 0,76
Public Power Corporation Versorger 5,60
Sarantis Haushaltsgeräte 0,24
Sidenor Stahlindustrie 0,63
Terna Energy Versorger 0,80
Titan Cement Baumaterial 2,42
Piräus Bank Banken 3,67

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Handelsblatt: Eurobank und Alpha Bank fusionieren, vom 29. August 2011
  2. a b EuroCapital: Historische Kurse ab 1990
  3. a b Stooq: Historische Kurse ab 1987
  4. Maurice Garneau: World Directory of Stock Exchanges 1994-1995, Western Institute for Social Research, Berkeley CA 1994, ISBN 0969492855
  5. Athens Stock Exchange: Athex Fact Book
  6. Athens Stock Exchange: Index Composition

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aktienindex — Ein Aktienindex ist ein Börsenindex in einem Aktienmarkt. Es handelt sich um eine Kennzahl für die Entwicklung von ausgewählten Aktienkursen in diesem Aktienmarkt. Er soll die Entwicklung auf diesem Teilmarkt des weltweiten Finanzgeschehens… …   Deutsch Wikipedia

  • Bank of Cyprus — Rechtsform Aktiengesellschaft ISIN CY0000100111 Gründung 1899 Sitz Zypern, Strovolos Leitung Elefterios Ioannou, Präsident …   Deutsch Wikipedia

  • Mytilineos Holdings — S.A. Rechtsform Aktiengesellschaft ISIN GRS393503008 Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Athener Börse — Χρηματιστήριο Αξιών Αθηνών Athens Exchange Rechtsform Gründung 1876 Sitz Athen, Griechenland Leitung S. Capralos (CEO) Branche …   Deutsch Wikipedia

  • Hellenic Petroleum — Rechtsform Aktiengesellschaft ISIN GRS298343005 Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Marfin Investment Group — Die Marfin Investment Group (MIG) ist eine führende Athener Unternehmensgruppe mit Sitz in Maroussi. Das Unternehmen ist im Athex Composite Share Price Index an der Athener Börse gelistet. Die MIG wurde 1998 von vielen mittelständischen… …   Deutsch Wikipedia

  • National Bank of Greece — Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 1841 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • OTE — Hellenic Telecoms S.A. Rechtsform Aktiengesellschaft ISIN GRS260333000 Gründung 23. Oktober 1949 …   Deutsch Wikipedia

  • Piräus Bank — Rechtsform S.A. Aktiengesellschaft ISIN GRS014013007 Gründung 1916, 1991 Sitz Athen Leitung Michalis Sallas (Präsident) Theodor …   Deutsch Wikipedia

  • Titan Cement — Company S.A. Rechtsform Società per Azioni ISIN GRS074084005 Gründung …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.