Bahnstrecke Sarreguemines–Haguenau


Bahnstrecke Sarreguemines–Haguenau
Sarreguemines–Haguenau
Der Bahnhof Sarreguemines (Saargemünd)
Der Bahnhof Sarreguemines (Saargemünd)
Kursbuchstrecke (SNCF): 157 und 198
Kursbuchstrecke: 17 (SNCF)
284e (DR bis 1945)
Streckenlänge: 84 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Legende
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
von Saarbrücken
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
von Falck-Hargarten
Bahnhof, Station
0,0 Sarreguemines (Saargemünd) 220 m
Brücke (mittel)
D 919, ehem. N 61
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
nach Berthelming und nach Mommenheim
Brücke über Wasserlauf (groß)
Saar 215 m
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
3,8 verschiedene Gleisanschlüsse
   
4,6 nach Homburg (Saar) 232 m
Straßenbrücke
N 62
Haltepunkt, Haltestelle
11,6 Wœlfling-lès-Sarreguemines (Wölflingen) 342 m
Haltepunkt, Haltestelle
19,3 Rohrbach-lès-Bitche (Rohrbach b Bitche) 360 m
Bahnhof, Station
22,2 Petit-Réderching (Kleinredingen) 345 m
Haltepunkt, Haltestelle
26,8 Enchenberg 370 m
Haltepunkt, Haltestelle
31 Lemberg 390 m
Bahnübergang
39,7 N 62
   
39,9 Bitche (Bitsch) 290 m
   
Bitche-Camp
   
48 Éguelshardt (Egelshardt) 270 m
   
49,8 Bannstein
   
55,6 Philippsbourg (Philippsburg) 255 m
   
57,6 Grenze LorraineAlsace
   
62,6 Niederbronn-les-Bains (Bad Niederbronn) 220 m
Haltepunkt, Haltestelle
67,6 Reichshoffen Ville (Reichshofen-Stadt) 188 m
Haltepunkt, Haltestelle
68,9 Gundershoffen (Gundershofen) 185 m
Haltepunkt, Haltestelle
71,6 Mietesheim 200 m
Haltepunkt, Haltestelle
73,2 Mertzwiller (Merzweiler) 167 m
   
nach Seltz
   
von Steinbourg
Haltepunkt, Haltestelle
80,2 Schweighouse-sur-Moder (Schweighausen) 150 m
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
von Wissembourg
Bahnhof, Station
84 Haguenau 148 m
Strecke – geradeaus
nach Strasbourg

Die Bahnstrecke Sarreguemines–Haguenau ist eine normalspurige Eisenbahnstrecke in Lothringen in Frankreich, die bis zum Zweiten Weltkrieg auch strategische Aufgaben hatte und entlang der deutsch-französischen Grenze quer durch das Pays de Bitche (deutsch: Bitscher Land) führt. Sie verläuft in weiten Abschnitten parallel zur N 62 respektive D 1062, wie sie aus verwaltungstechnischen Gründen im Elsass heißt. Die Strecke wurde nie elektrifiziert und heute verkehren die Züge von Sarreguemines kommend auch nur noch bis Bitche. Sie werden beim Verkehrsträger TER Lorraine als Linie 17 geführt. Von Niederbronn bis Haguenau verkehren ebenfalls noch Züge, diese werden beim dortigen TER Alsace als Linie 5 geführt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Bahnhof von Bitsch zwischen den Weltkriegen (im Hintergrund die Festung, im Bild vorn die N 62)
Die ehedem stattlichen Gebäude wie hier Petit-Réderching sind heute in einem sehr trostlosen Zustand

Die Strecke wurde 1864 zunächst zwischen Haguenau und Niederbronn eröffnet, fünf Jahre später über Bitsch bis Sarreguemines (Saargemünd) verlängert[1] und damit bereits vor dem Bau der Saarstrecke (Sarreguemines–Saarbrücken) in Betrieb[2], wurde aber südlich von Bliesbrücken am 24. Juli 1870 mit Ausbruch des Deutsch-Französischen Krieges von einer Abteilung der 7. Ulanen unter Leutnant Karl von Voigt wieder zerstört. Auch östlich von Bitsch wurde im Kriegsverlauf die Strecke unbrauchbar gemacht[3].

Die Strecke wurde von Anfang an vor allem für militärische Zwecke konzipiert, in Friedenszeiten war die Bedeutung für den Frachtverkehr gegenüber dem Personenverkehr 3:1[4]. Insbesondere im Tal des Schwarzbaches im Elsass konnten mit der Bahn viele Industriebetriebe bedient werden.

Bahnhöfe

Sarreguemines war und ist zentraler Umsteigebahnhof für die Linien nach Saarbrücken (Saarbahn) sowie die Bahnstrecke Saarbrücken–Sarreguemines, nach Sarrebourg (TER-Linie 18) und nach Straßburg (TER-Linie 20).

Der erste Bahnhof von Haguenau wurde bereits 1855 an der Bahnstrecke Wissembourg – Strasbourg erbaut, 1892 aber durch einen anderen Bau ersetzt und 1944 durch Kampfhandlungen zerstört. Das heutige Gebäude datiert von 1950[5].

Heutiger Zustand

Bis Bitche verkehren derzeit Montag bis Freitag sechs Zugpaare in der Hauptverkehrszeit von/nach Sarreguemines, die ersten beiden Zugpaare frühmorgens dabei durchgebunden von/bis Metz Ville. Samstags fahren nur zwei Zugpaare (morgens) bis Bitche, das erste davon ebenfalls durchgebunden von/bis Metz Ville. An Sonn- und Feiertagen ruht der Verkehr nach Bitche komplett. Von Bitche aus gibt es unregelmäßigen Linienbusverkehr weiter nach Niederbronn bzw. Haguenau.[6] Auf dem Abschnitt Bitche-Niederbronn wird die Grenze der beiden Regionen Lothringen und Elsass überquert. Zwischen Niederbronn und Haguenau verkehren sehr viele Züge (auch am Wochenende), sie verkehren unter der Trägerschaft des TER Alsace (Linie 5) und sind bis Strasbourg durchgebunden. Nur auf der Strecke zwischen Bitche und Niederbronn ruht seit 1996[7] der Schienenverkehr komplett.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://elsassbahn.free.fr/strecken_12a_bis_14e.htm
  2. http://www.memotransfront.uni-saarland.de/saarbruecken_sarreguemines.shtml
  3. Herrman Irle, aus: Beträge zur Landes- und Volkskunde von Elsass-Lothringen, Heft XX, "Die Festung Bitsch", 3. Auflage, 1902, S. 23 und S. 36
  4. Röll: Enzyklopädie des Eisenbahnwesens, 1912
  5. fr:Gare de Haguenau
  6. http://www.ter-sncf.com/Images/17%20Béning%20Sarreguemines%20Bitche_tcm27-21928.pdf Streckentabelle 17 TER Lorraine
  7. http://viguesse.over-blog.com/article-33413767.html

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Haguenau — Haguenau …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Falck-Hargarten–Sarreguemines — Falck Hargarten–Sarreguemines Bahnhof von Béning Kursbuchstrecke: 17 (SNCF) 267e (DR bis 1945) Streckenlänge: 41,7 km Spurweite: 1435 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Vendenheim–Wissembourg — Vendenheim–Wissembourg Kursbuchstrecke (SNCF): 106 Streckennummer (RFF): 146 000 Streckenlänge: 57,7 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Maximale Neigung: 5 ‰ Höchstgeschwindigkeit …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Sarreguemines — Sarreguemines Bahnhof Sarreguemines, Blickrichtung Südost Daten Betriebsart …   Deutsch Wikipedia

  • Philippsbourg — Philippsbourg …   Deutsch Wikipedia

  • Éguelshardt — Éguelshardt …   Deutsch Wikipedia

  • Hornbachbahn — Zweibrücken Brenschelbach Kursbuchstrecke (DB): 280b (Reichskursbuch 1944) 280e (DB 1959) Streckennummer: 3311 Streckenlänge: 13 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Lemberg (Moselle) — Lemberg …   Deutsch Wikipedia

  • Eguelshardt — Éguelshardt …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Nummern französischer Eisenbahnstrecken — In Frankreich gibt es für jede Eisenbahnstrecke, die dem Netzbetreiber Réseau ferré de France (RFF) gehört, eine sechsstellige Nummer. Die meisten Strecken werden durch die staatliche Bahngesellschaft Société nationale des chemins de fer français …   Deutsch Wikipedia