Bahnstrecke Sirt–Bengasi


Bahnstrecke Sirt–Bengasi
Hauptbahnhof von Bengasi in den 1930er Jahren

Die Bahnstrecke Sirt–Bengasi ist eine im Bau befindliche, zweigleisige und 554 Kilometer lange Eisenbahnstrecke in Libyen. Sie soll im Endausbau die Städte Surt (Sirt) und Bengasi, die zweitgrößte Stadt des Landes, verbinden.

Inhaltsverzeichnis

Verlauf

Die Strecke wird parallel zu Mittelmeerküste und Großer Syrte errichtet. Der Oberbau wird auf 250 km/h ausgelegt, eine Geschwindigkeit, die aber erst erreicht werden kann, wenn die Elektrifizierung, die aber erst in einem zweiten Schritt vorgesehen ist, erfolgt. Zu Beginn soll der Betrieb mit Diesellokomotiven abgewickelt werden und mit einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h.

Die neue Strecke soll neben ihren beiden Endpunkten auch die Städte as-Sultan, an-Nawfaliyah, Ben Dschawad, as-Sidr, Ra's Lanuf, al-Agheila und Brega (Al Burayqah), Adschdabiya, az-Zuwaitina, al-Magrun, Qaminis erschließen. Insgesamt soll sie sechs größere Bahnhöfe und weitere Halte aufweisen.

Die Strecke stellt die Fortsetzung der Bahnstrecke Ras Ejder–Sirt dar, der Verbindung von der tunesischen Grenze bei Ras Ejder über Tripolis nach Sirt. Sie ist Bestandteil einer künftig Nordafrika, von Marokko bis Ägypten, querenden Eisenbahnverbindung.

Stand der Arbeiten

Der Planungs- und Bauauftrag für die 554 km lange Strecke wurde 2008 an die RŽD vergeben, die am 30. August 2008 mit den Arbeiten begann. Im März 2010 waren 14 km Strecke fertig gestellt[1]. Weitere zwei Jahre sind für den Bau vorgesehen. Bei General Electric sind 16 Diesellokomotiven für den späteren Betrieb bestellt, die bis 2011 gebaut werden. 3.500 Arbeiter aus Libyen und Russland sollen bei dem Projekt eingesetzt werden. Die Kosten sollen 2,2 Milliarden Euro betragen. Im Umfeld des künftigen Güterbahnhofs Ra's Lanuf wurden 400 Wohneinheiten für Baupersonal errichtet. Mit dem Ausbruch des Aufstandes in Libyen wurden die Arbeiten im Februar 2011 unterbrochen und sämtliches ausländisches Personal vom russischen Zivilschutzministerium auf dem Seeweg evakuiert[2] [3].

Siehe auch

Literatur

Einzelnachweise

  1. Railway Gazette International: First 14 km of Libyan rail network in place (16 March 2010)
  2. RIA Novosti: Aufstand in Libyen: Gazprom und russische Bahn ziehen Mitarbeiter zurück. (21. Februar 2011)
  3. RIA Novosti: Libyen: Russische Eisenbahn AG bringt ihre Beschäftigten in Sicherheit (24. Februar 2011)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bengasi — 32.11666666666720.066666666667 Koordinaten: 32° 7′ N, 20° 4′ O …   Deutsch Wikipedia

  • Brega (Libyen) — 30.40888888888919.573333333333 Koordinaten: 30° 25′ N, 19° 34′ O …   Deutsch Wikipedia

  • Ras Lanuf — ‏راس لانوف‎ Ra s Lanuf Ras Lanuf …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.