Bahnstrecke Storå–Guldsmedshyttan


Bahnstrecke Storå–Guldsmedshyttan
Storå–Guldsmedshyttan
Streckenlänge: 3,7 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem: 15 kV 16 2/3 Hz ~
Legende
Strecke – geradeaus
von Grängesberg
   
0,0 Storå
   
nach Vannebode
   
3,7 Guldsmedshyttan

Die Bahnstrecke Storå–Guldsmedshyttan war eine normalspurige schwedische Eisenbahnstrecke.

Die im Jahre 1868 gegründete Guldsmedshytte Bruk bestand bis in den späten 1940er Jahren aus einem Tagebau sowie Hochöfen und Gießereien.

1873 beantragten die Geschäftsführer der Guldsmedshyttans AB, J. Bäckström, C. F. Weber und A. V. Frestadius, eine Konzession für eine 3,7 Kilometer lange normalspurige Bahnstrecke vom Abzweigbahnhof Storå an der Bahnstrecke von Frövi nach Ludvika. Diese Konzession wurde am 27. Juni 1873 bewilligt.

Die Strecke wurde unter der Leitung von G. Hammarström errichtet und für den provisorischen Güterverkehr am 21. Oktober 1873 in Betrieb genommen. Die Eröffnung für den allgemeinen Güterverkehr erfolgte am 31. März 1875. Auf der Strecke wurden Schienen mit einem Metergewicht von 30,5 Kilogramm verlegt, die gesamten Baukosten betrugen 186.000 Kronen. Die Betriebsführung wurde zuerst mit den Fahrzeugen der von der Swedish Central Railway Co. Ltd betriebenen Strecke Frövi–Ludvika Järnväg durchgeführt, später durch die Trafikaktiebolaget Grängesberg–Oxelösunds Järnvägar (TGOJ).

Die Strecke wurde am 5. April 1962 elektrifiziert. Mit der Schließung der Guldsmedshytte am 31. Mai 1987 endete der Zugbetrieb auf der Strecke. Bis 1992 wurden die Gleise abgebaut.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Frövi–Ludvika — Frövi–Ludvika[1] Bahnhof Lindesberg (ca. 1940) Streckenlänge: 100 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste schwedischer Eisenbahngesellschaften — Diese Liste schwedischer Eisenbahngesellschaften enthält Aktiengesellschaften und weitere Unternehmen, die Eisenbahnstrecken im schwedischen Eisenbahnnetz gebaut und/oder betrieben haben oder betreiben. Einige Unternehmen besitzen keine eigene… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.