Bansenchas


Bansenchas

Bansenchas, auch Banshenchas ['banhenxas], ist der Name eines Verzeichnisses bedeutender historischer Frauengestalten in mittelirischer Sprache .

Der Autor, der nach eigener Angabe 1147 das Werk verfasst hat, nennt sich selbst im Eröffnungsgedicht Gilla Mo-Dutu Ó Caiside. Er beschreibt in kurzen Erklärungen berühmte Frauen der Geschichte seit Adam und Eva, über die biblischen weiblichen Gestalten, die der griechisch-römischen Mythologie bis hin zu den irischen Sagenfiguren. Das Werk ist im Lebor Laignech („Das Buch von Leinster“), im Leabhar Buidhe Lecain („Das Gelbe Buch von Lecan“) und teilweise auch im Leabhar Mór Leacain („Das große Buch von Lecan“) aufgezeichnet.

Als Quellen benutzte der Autor das Lebor Gabála Érenn („Das Buch der Landnahmen Irlands“), Erzählungen aus dem Ulster-Zyklus, sowie weitere irische Annalen.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Leabhar Mór Leacain — („Das große Buch von Lecan“), englisch The Great Book of Lecan ist der Titel eines mittelalterlichen Sammelwerkes, das zwischen 1397 und 1418 in Irland geschrieben wurde. Es wird heute in der Royal Irish Academy aufbewahrt (MS 23 P 2). Der Name… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste inselkeltischer Mythen und Sagen — Eine Seite des Lebor Laignech, einem der bedeutendsten mittelalterlichen Sammelwerke der irischen Mythologie Mythen und Sagen sind aus dem gesamten einst keltischen Raum lediglich von den Inselkelten, also den Bewohnern der Britischen Inseln,… …   Deutsch Wikipedia