Caernarvon


Caernarvon
Caernarfon
Caernarfon (Vereinigtes Königreich)
DEC
Caernarfon
Caernarfon
Basisdaten
Status Royal Town
Grafschaft Gwynedd
Bevölkerung 9.611
ONS-Code
Website www.caernarfononline.co.uk
Ansicht der Burg bei Ebbe
Caernarfon - Burg und Stadt

Caernarfon (frühere Schreibweise Caernarvon, sprich: kairnarvon) ist eine Kleinstadt in Nordwest-Wales. Sie liegt an der Meerenge von Menai gegenüber der Insel Anglesey und ist die inoffizielle Hauptstadt von Nordwales.

Inhaltsverzeichnis

Name

Der Name bedeutet „Burg (caer) in Arfon“, Arfon (ar Fôn) selbst bedeutet „gegenüber von Môn (Anglesey)“. Die Umwandlung von „m“ in ein „f“ nach bestimmten Präpositionen (hier ar „auf“) gehört zu den Besonderheiten der walisischen Sprache (Anlautmutationen).

Burg

Das Zentrum des Ortes wird dominiert von einer gewaltigen Burganlage, eine der bekanntesten historischen Festungen Großbritanniens. Sie ist die letzte große Burg, die Edward I. ab der Zeit seines zweiten Feldzuges 1282/83 in Nordwales in mehreren Etappen errichten ließ. 1327 war die Anlage schließlich vollendet; sie sollte gleichzeitig als Festung und Palast dienen.

Das hellere Mauerwerk besteht aus Kalkstein und das dunklere aus Sandstein. Die Burg hat sieben größere und zwei kleinere Türme sowie zwei doppelte Torhäuser. Überall findet man Zeichen eines Verteidigungssystems durch Bogenschützen, das ebenso erfinderisch und komplex war wie die besten Festungsanlagen in Europa.

Von Edward als neuer Regierungssitz von Nord-Wales geplant, wurde dessen Sohn 1284 - wahrscheinlich auf der Burg - als "Prince of Wales" geboren. Die Burg galt infolgedessen jahrhundertelang als Symbol der Unterdrückung Wales' durch England. Obwohl 1294 von den Walisern geplündert, widerstand sie zwischen 1401 und 1404 zweimal den Belagerungen durch Owain Glyndwr und wurde bis zum Englischen Bürgerkrieg (1642-1649) nie wieder aufgegeben. In den Bürgerkriegen wechselte die Burg von 1644 bis 1646 dreimal den Besitzer und fiel schließlich in die Hände der Parlamentarier.

In der viktorianischen Zeit und auch danach wurde die Burg umfassend restauriert. 1911 fand im Innenhof erstmals die zeremonielle Verleihung des Titels "Prince of Wales" an den englischen Thronfolger statt. Der zweite und vorerst letzte, der diesen Titel in Caernarfon erhielt, war am 1. Juli 1969 Charles, der älteste Sohn von Königin Elisabeth.

Kultur

Die Bewohner des Ortes sprechen zu einem großen Teil Walisisch, die zweite offizielle Landessprache. Außerdem ist Caernarfon ein Zentrum der walisischen Kultur. Das traditionelle Eisteddfod, ein Volksfest um Literatur, Dichtung und Musik, fand hier seit 1862 wiederholt statt.

Literatur

  • Castles in Wales. The Automobile Association; The Wales Tourist Board, 1982, ISBN 0-86145-125-2, S. 46.

Weblinks

53.14-4.27666666666677Koordinaten: 53° 8′ N, 4° 17′ W


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Caernarvon — (Carnarvon, spr. Kärnährwn) 1) Grafschaft im nördlichen Theile des englischen Fürstenthums Wales, 239/10 QM.; grenzt im N. an die Irische See, im O. an die Grafschaft Denbigh, im SO. an die Grafschaft Merioneth, im S. an die Cardigan Bai, im W.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Caernarvon —   [kə nɑːvən], walisisch Caernarfon, Hauptstadt der County Gwynedd, Nordwestwales, an der Menaistraße, 9 500 Einwohner.   Geschichte:   Caernarvon, in dessen unmittelbarer Nähe das römische Kastell Segontium liegt, entstand im Frühmittelalter um… …   Universal-Lexikon

  • Caernarvon — Caernarvon, Stadt, s. Carnarvon …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Caernarvon — (Carnarwönn), nördl. Grafschaft im engl. Wales, 23 QM. groß mit 74000 E.; sehr gebirgig. nicht zum Ackerbau, aber zur Viehzucht geeignet; etwas Bergbau, starke Fischerei. C., die Hauptstadt, 11000 E., lebhafter Seehandel; alte Festungswerke aus… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Caernarvon — Sp Kernárvonas Ap Caernarvon angliškai Ap Caernarfon vališkai L sen. tvirtovė ir g tė D. Britanijoje (Velse) …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Caernarvon — or Caernarfon geographical name 1. (or Caernarvonshire) former county NW Wales 2. town and seaport NW Wales population 9506 …   New Collegiate Dictionary

  • Caernarvon — /kahr nahr veuhn/, n. 1. a seaport in W Gwynedd, in NW Wales, on Menai Strait: 13th century castle of Edward II. 9253. 2. Caernarvonshire. Also, Carnarvon. * * * …   Universalium

  • Caernarvon — o Caernarfon Ciudad (pob., est. 1995: 10.000 hab.), capital del condado de Gwynedd, Gales. Se ubica cerca del extremo oeste del estrecho de Menai, y fue el emplazamiento de un fuerte romano, Segontium, construido del año 75 AD. Después del… …   Enciclopedia Universal

  • Caernarvon — /kaˈnavən/ (say kah nahvuhn) noun a town in north western Wales, in Gwynedd; 13th century castle. Also, Caernarfon, Carnarvon …   Australian English dictionary

  • caernarvon — adjective see caernarvonshire * * * /kahr nahr veuhn/, n. 1. a seaport in W Gwynedd, in NW Wales, on Menai Strait: 13th century castle of Edward II. 9253. 2. Caernarvonshire. Also, Carnarvon …   Useful english dictionary