Bernard Aton IV. Trencavel


Bernard Aton IV. Trencavel

Bernard Aton IV. Trencavel († 1129) war ein Vizegraf von Albi und Nîmes, sowie erster Vizegraf von Carcassonne, Béziers, Agde und Razès aus dem Haus Trencavel. Er war ein Sohn des Vizegrafen Raimund Bernard Trencavel († 1074) und der Gräfin Ermengarde von Carcassonne († 1099).

Er begründete die Stellung der Trencavel als eines der führenden Häuser im Süden des hochmittelalterlichen Frankreichs, dem Languedoc.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Bernard Aton IV. Trencavel (rechts) übergibt seine Tochter Ermengarde an deren Ehemann Graf Gausfred III. von Roussillon. Darstellung aus dem Liber feudorum Ceritaniae, folio 71, 13. Jahrhundert.

Während er von seinem Vater Albi und Nîmes als Erbe erhielt, galt Bernard Aton mütterlicherseits als Anwärter auf die Herrschaft über das bedeutende Carcassonne, sowie Béziers, Agde und Razès. Seine Mutter hatte die Grafschaft Carcassonne 1067 an den Grafen von Barcelona verkauft, der fortan die direkte Herrschaft in Carcassonne ausübte. Im Jahr 1082 wurde Graf Raimund Berengar II. von Barcelona bei einer Jagd getötet. Sein ihm nachfolgender Bruder Berengar Raimund II. wurde eine Beteiligung an diesem Tod nachgesagt. Die Bevölkerung von Carcassonne sagte sich umgehend von dem neuen Grafen los und ermöglichte so Bernard Aton und seiner Mutter den Einzug in die Stadt, womit die mehr als einhundertjährige Herrschaft der Trencavel begann. Ermengarde und Bernard Aton nahmen den Titel eines Vizegrafen an, womit sie den weiteren Verbleib der gräflichen Rechte beim Haus Barcelona anerkannten und damit zugleich in ein Vasallitätsverhältnis zu dieses traten. Dennoch mussten sie gegen Barcelona auch weiterhin um ihre eigenen Rechte ankämpfen. 1093 konnten sie einen Rückeroberungsversuch des Grafen Raimund Berengar III. erfolgreich abwehren.

Nachdem Mutter und Sohn 1095 auch mit dem Grafen Roger II. von Foix einen vertraglichen Ausgleich bezüglich dessen Erbrechte auf Carcassonne erreicht hatten, fühlte sich Bernard Aton in seiner Herrschaft genügend gefestigt, um am Kreuzzug von 1101 teilzunehmen. Zu diesem Zweck vermachte er die Ortschaft Cazilhac an die Abtei von Lagrasse. Seine Abwesenheit konnte allerdings der Graf von Barcelona doch noch für eine Einnahme Carcassonnes nutzen, aber schon als Bernard Aton 1105 wieder zurückgekehrt war, konnte er wieder in die Stadt einziehen. Mit den Anhängern des Hauses Barcelona ging er hart ins Gericht, womit er sich in der Bevölkerung unpopulär machte. 1120 verweigerten ihm schließlich die Bewohner von Carcassonne den Einzug in die Stadt und versuchten sich gegen ihn mit dem mächtigen Grafen Alfons Jordan von Toulouse zu verbünden. Weil dieser aber zu diesem Zeitpunkt in Kämpfe gegen den Herzog von Aquitanien verwickelt war und die Bürger von Carcassonne nicht unterstützen konnte, mussten diese im Jahr 1124 Bernard Aton wieder in die Stadt einziehen lassen.

Bernard Aton IV. starb 1129, seine angesammelten Vizegrafschaften verteilte er unter seinen Söhnen.

Familie

Bernard Aton IV. Trencavel war seit 1083 verheiratet mit Cecilia, einer Tochter des Grafen Bertrand II. von Provence. Mit ihr hatte er mehrere Kinder:

  • Roger I. († 1150), Vizegraf von Carcassonne, Razès und Albi
  • Raimund I. († 15. Oktober 1167), Vizegraf von Béziers, Agde, Carcassonne, Razès und Albi
  • Bernard Aton V. († um 1159), Vizegraf von Nîmes und Agde
  • Ermengarde „Trencavella“ († 1156), ∞ 1110 (getrennt 1152) mit Graf Gausfred III. von Roussillon
  • Matheline († nach 1152), ∞ 1105 mit Arnaud de Béziers-Sauvian
  • Ermesinde († vor 1146), ∞ 1121 mit Rostaing de Posquières (Haus Uzès)
  • Pagane († nach 1152)

Literatur

  • Frederic L. Cheyette: The 'Sale' of Carcassonne to the Counts of Barcelona (1067-1070) and the Rise of the Trencavels, in: Speculum 63 (1988), S. 826-864
  • André Dupont: Le vicomte Bernard-Aton IV (1074-1129), in: Mémories de l'Académie de Nîmes VII, 56 (1965-1967), S. 153-177
  • Sylvette Rouillan-Castex: Bernard-Aton Trencavel et les Carcassonnais, in: Carcassonne et sa région: fédération historique du Languedoc méditerranéen et du Roussillon (1970), S- 147-151

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Raimund Bernard Trencavel Vizegraf von Albi
1074–1129
Roger I. Trencavel
Vizegraf von Nîmes
1074–1129
Bernard Aton V. Trencavel
Grafschaft Barcelona Vizegraf von Carcassonne
Vizegraf von Razès

1082–1129
Roger I. Trencavel
Vizegraf von Béziers
Vizegraf von Agde

1082–1129
Raimund I. Trencavel

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernard Aton IV Trencavel — Bernard Aton avec sa fille Ermengarde et le comte Gauzfre Bernard Aton IV Trencavel († 1129) est un vicomte d’Albi et de Nîmes de 1074 à 1129, et un vicomte de Carcassonne, de Béziers et d’Agde de 1099 à 1129. Il était fils de Raimond Bernard… …   Wikipédia en Français

  • Bernard Aton V Trencavel — († 1159[1]) est un vicomte de Nîmes (1129 1159) et d’Agde (1150 1159) de la famille Trencavel. Il était le troisième fils de Bernard Aton IV Trencavel, vicomte d’Agde, d’Albi, de Béziers, de Carcassonne et de Nîmes, et de Cécile de Provence.… …   Wikipédia en Français

  • Bernard Aton V. Trencavel — († 1158 oder 1159) war ein Vizegraf von Nîmes und Agde aus dem Haus Trencavel. Er war der dritte Sohn des Vizegrafen Bernard Aton IV. Trencavel († 1129) und dessen Ehefrau Cecilia von der Provence. Beim Tod des Vaters erhielt Bernard Aton… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernard Aton VI Trencavel — (1159[1] † ap. 1214) est un vicomte de Nîmes et d’Agde de 1159 à 1214. Il était fils de Bernard Aton V Trencavel, vicomte de Nîmes et d’Agde et de Guillemette de Montpellier. Sommaire 1 Biographie 2 Annexes …   Wikipédia en Français

  • Bernard Aton VI. Trencavel — (* 1159; † nach 1214) war ein Vizegraf von Nîmes und Agde aus dem Haus Trencavel. Er war der einzige Sohn des Vizegrafen Bernard Aton V. Trencavel († 1058/59) und dessen Ehefrau Guillemette de Montpellier. Bernard Aton wurde höchstwahrscheinlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernard Aton — war der Name folgender Personen: Bernard Aton IV. Trencavel († 1129), Vizegraf von Albi und Nîmes, sowie erster Vizegraf von Carcassonne, Béziers, Agde und Razès aus dem Haus Trencavel Bernard Aton V. Trencavel († 1158 oder 1159), Vizegraf von… …   Deutsch Wikipedia

  • Trencavel — Maison Trencavel Les membres de la maison Trencavel furent à une époque parmi les seigneurs méridionaux les plus puissants après le Comte de Toulouse et le roi d Aragon (aussi et d abord comte de Barcelone) qui étaient leurs suzerains. À l apogée …   Wikipédia en Français

  • Trencavel — Die Trencavel (okzitan: trenca avelana = „Nussknacker“; provenz: trencar vel = „schneid hindurch“) waren eine bedeutende Adelsfamilie des Languedoc im Südwesten des heutigen Frankreich. Im Verlauf des 10. bis 13. Jahrhunderts gelangten sie zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernard Ato VI — [His first name is often spelled Bernart, his second name Aton, Atho, Otho, or Oto. He was Bernard Ato III of Nîmes.] (born c. 1159Kastner, 41.] ) was the son and successor of Bernard Ato V, Viscount of Nîmes and Agde. He reigned from 1163 until… …   Wikipedia

  • Maison Trencavel — Les membres de la maison Trencavel furent à une époque parmi les seigneurs méridionaux les plus puissants après le Comte de Toulouse et le roi d Aragon (aussi et d abord comte de Barcelone) qui étaient leurs suzerains. À l apogée de leur règne,… …   Wikipédia en Français