Berner SE


Berner SE
Berner SE
Berner GmbH logo.svg
Rechtsform Europäische Gesellschaft
Gründung 1983
Sitz Künzelsau, Deutschland
Leitung Jörn Werner (Vorstandsvorsitzender)
Mitarbeiter 8.140 (31. März 2011)
Umsatz 948 Mio EUR (2010/11)[1]
Branche Befestigungs- und Montagetechnik
Website www.berner-group.com

Die Berner SE ist eine europaweit operierende Unternehmensgruppe und handelt im Direktvertrieb mit Verbrauchsmaterialien, Werkzeugen und Werkstattausstattung. Die Unternehmensgruppe entwickelte sich aus der Albert Berner GmbH und hat ihren Sitz in Künzelsau.

Inhaltsverzeichnis

Struktur

Zur Unternehmensgruppe Berner gehören der Berner-Konzern (mit der Albert Berner GmbH als deutscher Vertriebsgesellschaft), der BTI-Konzern und die Caramba Chemie Gruppe. Im Jahr 2010 übernahm Berner die Duisburger Bär-Gruppe mit 100 Mitarbeitern und einem Umsatz von 40 Mio. Euro.[2]

Die Unternehmensgruppe zählt derzeit knapp 8500 Mitarbeiter, 5500 davon im Außendienst.

Insgesamt gehören zur Berner-Gruppe 27 Vertriebsgesellschaften in 24 europäischen Ländern, zwei Produktions- und Beschaffungsunternehmen sowie vier Produktionsstandorte in der Chemie-Division.[3]

Geschichte

Im Jahre 1957 gründete der Unternehmer Albert Berner im Keller eines Wohnhauses in Künzelsau eine Schraubenhandlung mit 3.000 Mark Startkapital und einem alten Auto. Im Jahre 1969 gründete Albert Berner erste Auslandsgesellschaften in Belgien, in der Schweiz, in Frankreich und in Österreich. Weitere internationale Gründungen und Zukäufe folgten.

In den Anfangsjahren gehörten nahezu ausschließlich Kfz-Werkstätten zu den Kunden von Berner. Zu Beginn der 1970er-Jahre wurde die Angebotspalette um Produkte für das Bauhandwerk erweitert und ein engmaschiges Niederlassungsnetz über ganz Europa gespannt. Heute erwirtschaftet die Unternehmensgruppe den größten Anteil ihres Umsatzes im Bausektor.

Produkte

Das Leistungsspektrum umfasst neben Serviceleistungen ein Kleinteile-Sortiment für professionelle Anwender mit rund 25.000 Artikeln aus den Bereichen DIN- und Normteile, chemisch-technische Produkte, Werkzeuge, Werkstattausrüstungen, Ordnungs- und Bevorratungssysteme, Direktmontagesysteme, Bohrtechnik, Diamanttechnik, Dübeltechnik, Montage- und Isoliersysteme für Heizung, Sanitär und Elektro sowie Arbeits- und Schutzbekleidung.

Kunden

Zum Kundenstamm der Berner-Unternehmensgruppe gehören sowohl regionale Handwerksbetriebe als auch internationale Großkonzerne. War das Produkt-Programm zu Beginn noch auf Befestigungsteile beschränkt, ergänzten später weitere Artikelgruppen wie Werkzeuge, Werkstattausrüstungen und Chemieprodukte das Angebot. Beliefert werden freie Werkstätten, Vertragswerkstätten, Händler, Hersteller, Karosserie- und Lackierbetriebe, Speditionen, Schreinereien, Zimmereien, Dachdeckereien, Installationsbetriebe, Metall- und Stahlbauer, Schlossereien sowie Industrieunternehmen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Stand 31. März 2011, vorläufige Zahlen
  2. Berner übernimmt Bär, F.A.Z. vom 4. August 2010, S. 12
  3. Kurzporträt auf der Website der Gruppe (abgerufen am 3. April 2010)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berner — ist der Familienname folgender Personen: Albert Berner (* 1935), deutscher Unternehmer Albert Friedrich Berner (1818–1907), deutscher Strafrechtswissenschaftler Alexander Berner (* 1966), deutscher Cutter Bernd Berner (1930–2002), deutscher Maler …   Deutsch Wikipedia

  • berner — [ bɛrne ] v. tr. <conjug. : 1> • 1486 « moquer »; p. ê. de l a. fr. « vanner le blé », de bren « 3. son » 1 ♦ Vx Faire subir la berne à. ⇒ brimer. 2 ♦ Fig. Tromper en ridiculisant. ⇒ duper, jouer, railler. « cette comédie du sport avec… …   Encyclopédie Universelle

  • Berner — is or was the surname of the following people:*Alexander Berner *Bruno Berner *Carl Berner *Geoff Berner *Peter Berner *Sara Berner …   Wikipedia

  • Berner Au — Berner AuVorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt Lage nordöstliches Hamburg Flusssystem ElbeVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM falsch Abfluss über Wandse …   Deutsch Wikipedia

  • berner — Berner. v. a. Faire sauter quelqu un en l air avec une couverture, par jeu, ou par derision. Si on ne l eust tiré des mains de ces yvrognes, ils l alloient berner. Il sign. fig. Traiter quelqu un de ridicule, le railler avec mespris. Il a esté… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • berner — BERNER. v. a. Faire sauter quelqu un en l air par le mouvement d une couverture sur laquelle on l a mis. Ils le mirent sur une couverture et lebernèrent. f♛/b] Il signifie figurément, Tourner en ridicule. Il a été berné en bonne compagnie. Si je… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • Berner [1] — Berner, so v.w. Bernhard …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Berner [2] — Berner, Friedr. Wilh., geb. 1780 zu Breslau, war im 9. Jahre Pianist, im 13. Organist an der ersten evangelischen Hauptkirche, dann Organist an der Elisabethenkirche u. Universitätsmusikdirector, wurde, während Karl Maria v. Weber sich 1804–1806… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Berner — Berner, 1) Albert Friedrich, Kriminalist, geb. 30. Nov. 1818 zu Strasburg in der Ukermark, studierte in Berlin die Rechte und Philosophie, habilitierte sich daselbst als Privatdozent für die strafrechtlichen Disziplinen und ward 1848… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Berner — Berner, Albert Friedr., Kriminalist, geb. 30. Nov. 1818 zu Straßburg (Ukermark), seit 1848 Prof. in Berlin; schrieb: »Lehrbuch des deutschen Strafrechts« (18. Aufl. 1898), »Lehrbuch des deutschen Preßrechts« (1876) …   Kleines Konversations-Lexikon