Bildungsministerium (Namibia)


Bildungsministerium (Namibia)
Bildungsministerium (Namibia)
Coat of Arms of Namibia.svg
Staatliche Unternehmen,
Ministerien
und Einrichtungen Namibias
Bezeichnung: Ministry of Education
Staatliche Ebene: Ministerium
Gründung: 2005 (1990)
Mitarbeiter: 29.554 (2010)
Umsatz bzw.
Budget/Etat:
N$ 6,4764 Milliarden
(2010/2011)
Höchstes Amt: Minister
Amtsträger: Abraham Iyambo
Hauptsitz: Windhoek
Direktorate: 13, zzgl. regionale
Einrichtungen: Universität von Namibia,
Polytechnikum von Namibia
Homepage: www.mec.gov.na

Das Ministerium für Bildung (englisch Ministry of Education, MEC) ist das Bildungsministerium von Namibia.

Das Ministerium wurde in dieser Ressortaufteilung 2005 gegründet. Es ging aus den 1990 gegründeten Ministerien für „Grundbildung, Sport und Kultur“ und „Höhere Bildung, Training und Arbeitsplatzbeschaffung“ bzw. „Höhere Bildung“ hervor.

Das Ministerium wird von Minister Dr. Abraham Iyambo geleitet, der durch Dr. David Namwandi als Vizeminister vertreten wird.

Abteilungen und Direktorate

Das Ministerium gliedert sich in vier Abteilungen die jeweils in drei bis vier Direktorate unterteilt sind. Hinzu kommen Regionaldirektorate in allen 13 Regionen von Namibia.

  • Die Abteilung Schools / Formal Education besteht aus den Direktoraten Programmes and Quality Assurance (Programme und Qualitätssicherung), National Examinations and Assessments (DNEA) (Nationale Examen und Bewertung) und dem National Institute for Educational Development (NIED) (Nationalinstitut für Bildungsentwicklung).
  • Das Aufgabenspektrum der Abteilung Policy and Administration (Regeln und Verwaltung) liegt in der internen Verwaltung des Ministeriums. Es besteht aus den Direktoraten Planning and Development (DPD) (Planung und Entwicklung), General Services (DGS) (Allgemeine Dienste) und Finance (Finanzen).
  • In der Abteilung Lifelong Learning finden sich vier Direktorate: Adult Basic Education (DABE) (grundlegende Erwachsenenbildung), National Archives and Library Services (DNALS) (Nationale Archive und Bibliothekendienste), Vocational Education (Berufsbildung) und Namibia Qualifications Authority (NQA) (Namibische Qualitätsbehörde).
  • Die Abteilung Tertiary Education, Science and Technology ist die größte der Abteilungen. Das Aufgabenspektrum reicht von der höheren Bildung über Forschung und Entwicklung bis zu internationalen Bildungsfragen. Es gliedert sich in die Direktorate Higher Education (DHE) (Höhere Bildung), Research, Science & Technology (DRST) (Forschung, Wissenschaft und Technologie) und Namibia National Commission for UNESCO (UNESCO-Kommission Namibias).

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Namibia — Republic of Namibia Republik Namibia …   Deutsch Wikipedia

  • Bildungssystem in Namibia — ein Klassenzimmer in Namibia Das Bildungssystem in Namibia beinhaltet 1702 Schulen (Stand 2011) und rund 20 staatliche und private Hochschulen in der Republik Namibia. Darüber hinaus gibt es landesweit Filialen des Namibia College of Open… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der staatlichen Unternehmen in Namibia — Dies ist eine Liste der staatlichen und halb staatlichen Unternehmen in Namibia. Staatliche Unternehmen sind in Namibia solche Unternehmen, die 100 % in Hand des namibischen Staates sind (englisch state owned enterprises), halb… …   Deutsch Wikipedia

  • Polytechnikum von Namibia — Staatliche Unternehmen, Ministerien und Einrichtungen Namibias Bezeichnung: Polytechnic of Namibia …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Hochschulen in Namibia — Dies ist eine Liste der tertiären Bildungseinrichtungen in Namibia. Eine Zulassung von Universitäten findet durch die Namibia Qualifications Authority[1] statt. Universitäten und andere Bildungseinrichtungen müssen zudem vom namibischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Republik Namibia — Dieser Artikel befasst sich mit dem afrikanischen Staat Namibia. Für andere Bedeutungen, siehe Namibia (Begriffsklärung). Republic of Namibia Republik Namibia …   Deutsch Wikipedia

  • Universität von Namibia — Staatliche Unternehmen, Ministerien und Einrichtungen Namibias Bezeichnung: University of Namibia …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ministerien in Namibia — Dieses ist einer Liste der aktuellen und ehemaligen Ministerien von Namibia. Zur Zeit (Stand: Dezember 2009)[1] gibt es 21 Ministerien und 22 Minister in Namibia: Ministry of Agriculture, Water and Forestry (Ministerium für Landwirtschaft, Wasser …   Deutsch Wikipedia

  • Namibien — Dieser Artikel befasst sich mit dem afrikanischen Staat Namibia. Für andere Bedeutungen, siehe Namibia (Begriffsklärung). Republic of Namibia Republik Namibia …   Deutsch Wikipedia

  • Republik Angola — República de Angola Republik Angola …   Deutsch Wikipedia