Mechthild Black-Veldtrup


Mechthild Black-Veldtrup

Mechthild Black-Veldtrup (* 13. September 1960 in Freiburg im Breisgau) ist eine deutsche Historikerin und Archivarin. Sie ist seit 2004 Leiterin des Landesarchivs NRW Abteilung Westfalen.

Mechthild Black-Veldtrup studierte in Freiburg, Münster und Canterbury Geschichte, Anglistik, Politologie und Pädagogik. Sie promovierte 1993 bei Joachim Wollasch an der Universität Münster mit der Arbeit Kaiserin Agnes (1043–1077): Quellenkritische Studien. Nach der Promotion besuchte sie von 1995 bis 1997 als Archivreferendarin des Landes Nordrhein-Westfalen die Archivschule Marburg und war anschließend als wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Prototyp eines online-fähigen Findbuchs“ an der Archivschule tätig. Nach einer vierjährigen Anstellung beim Hauptstaatsarchiv Düsseldorf wechselte sie 2002 an das Staatsarchiv Münster, dessen Leitung sie 2004 übernahm.

Schriften

  • Kaiserin Agnes (1043–1077). Quellenkritische Studien. Böhlau. Köln u.a. 1995, ISBN 3-412-02695-6.

Literatur

  • Der Archivar, Jg. 49, 1996, Heft 1, Sp. 143.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Black (Familienname) — Black ist der Familienname folgender Personen: Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes von Poitou — Heinrich III. übergibt das „Goldene Buch“ (Codex Aureus), ein prachtvoll ausgeschmücktes Evangeliar, an die heilige Maria, die Kirchenpatronin von Speyer. Maria legt segnend der Kaiserin Agnes die Hand auf. Im Hintergrund der Dom zu Speyer.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiserin Agnes — Heinrich III, und Agnes vor der Gottesmutter und dem Dom zu Speyer, Echternacher Buchmalerei um 1050 Agnes von Poitou oder Kaiserin Agnes (* um 1025; † 14. Dezember 1077 in Rom) war nach dem Tod ihres Mannes Kaiser Heinrich III. während der… …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes d'Aquitaine — Agnès d Aquitaine Agnès d Aquitaine Henri III et Agnès dans un évangéliaire autour de 1050, musée de l Escorial. Naissance Entre 1020 et 1030 Décès …   Wikipédia en Français

  • Agnès d'Aquitaine — Henri III et Agnès dans un évangéliaire autour de 1050, musée de l Escorial. Pays France …   Wikipédia en Français

  • Heinrich III. (HRR) — Am Jahrestag seines Herrschaftsantritts, dem 5. Juni 1040, geht König Heinrich anlässlich der Weihe der Klosterkirche in Stablo unter der Krone. Zwei Äbte geleiten ihn, indem sie seine Hände, die Adlerszepter und Reichsapfel halten, stützen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Adelheid II. (Gandersheim) — Adelheid (* Herbst 1045 wohl in Goslar; † 11. Januar 1096 in Quedlinburg) war die älteste Tochter Kaiser Heinrichs III. aus seiner zweiten Ehe mit Agnes von Poitou. Adelheid war als Äbtissin von Gandersheim seit 1061 und von Quedlinburg seit 1063 …   Deutsch Wikipedia

  • Judith von Ungarn — (* Sommer 1054 wahrscheinlich in Goslar; † 14. März 1092/96) war die jüngste Tochter des Kaisers Heinrich III. aus seiner zweiten Ehe mit Agnes von Poitou. Judith war in ihrer ersten Ehe mit Salomon ab 1063 Königin von Ungarn und in ihrer zweiten …   Deutsch Wikipedia

  • Mathilde von Schwaben — (* Oktober 1048 wohl in Pöhlde ; † 12. Mai 1060 wohl in Goslar, dort wohl auch begraben), war als Ehefrau Rudolfs von Rheinfelden Herzogin von Schwaben. Sie war die dritte Tochter Kaiser Heinrichs III. aus seiner zweiten Ehe mit Agnes von… …   Deutsch Wikipedia

  • Staatsstreich von Kaiserswerth — Der entführte junge Kaiser Heinrich IV. springt aus dem Schiff seines Entführers, Radierung von B. Rode (1781) Der Staatsstreich von Kaiserswerth war 1062 ein bis dahin beispielloses Vorgehen einer Gruppe von Reichsfürsten unter der Führung des… …   Deutsch Wikipedia