Bochum-Sundern

Bochum-Sundern

Sundern ist ein Ortsteil der Stadt Bochum, Ruhrgebiet, und liegt im Südwesten der Stadt angrenzend an den Ortsteil Weitmar-Mark und den Stadtteil Stiepel.

Bekannt wurde Sundern vor allem durch die Sternwarte Bochum / Institut für Umwelt- und Zukunftsforschung, welches 1951 als erstes Institut in Westeuropa die Signale des russischen Satelliten „Sputnik“ empfing und Bochum damit zum „Weltraumnachrichtenplatz Europas“ machte.[1]

Bis in die späten 1930er Jahre fanden auf der Freilichtbühne Sundern am Wienkopp jährlich große Freilufttheaterspiele statt. Die Bühne besaß 2048 Plätze.[2]

Sundern ist durch die Buslinie 353 der Bogestra mit dem öffentlichen Personennahverkehr zu erreichen.

Einzelnachweis

  1. Sternwarte Bochum
  2. Die Freilichtbühne Sundern „Am Wienkopp“

Weblinks


Wikimedia Foundation.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»