Brandenburgischer IT-Dienstleister

Brandenburgischer IT-Dienstleister

Der Brandenburgische IT-Dienstleister (ZIT-BB) ist der zentrale IT-Dienstleister für die brandenburgische Landesverwaltung. Er ging aus dem Landesbetrieb für Datenverarbeitung und IT-Serviceaufgaben hervor, der bis zum 31. Dezember 2008 bestand.

Der ZIT-BB gehört zum Geschäftsbereich des Ministeriums des Innern Brandenburg.

Beim ZIT-BB werden schrittweise die IT-Infrastruktur der Landesbehörden, -einrichtungen und Landesbetriebe sowie die ressortübergreifenden Fach- und Querschnittsverfahren gebündelt. Ziel ist es, einen effizienten professionellen IT-Service aus einer Hand für die brandenburgische Landesverwaltung zu bieten.

Erster Geschäftsführer des ZIT-BB ist Thomas Neukirch. Er wird vom Zweiten Geschäftsführer Dr. Sebastian Kiebusch vertreten.

Inhaltsverzeichnis

Strukturen und Aufgaben

Der ZIT-BB ist ein Landesbetrieb. Er gibt sechs Geschäftsbereiche[1].

Der ZIT-BB verfügt laut Haushaltsplan 2011[2] über 497 Planstellen und Stellen. Der vorläufige Wirtschaftsplan sieht für 2011 Erträge von rund 23,6 Mio. € vor, denen Ausgaben in Höhe von ca. 24,4 Mio. € gegenüber stehen.

Die Aufgaben des Brandenburgischen IT-Dienstleisters (ZIT-BB) sind im Errichtungserlass des Ministeriums des Innern definiert[3]. Dazu gehören u.a.

  • Operative Planung, Bereitstellung und Betrieb der technischen Infrastruktur und der ressortübergreifenden Fach- und Querschnittsverfahren insbesondere zur Modernisierung der Verwaltung, in der Regel einschließlich des technischen Betriebes der ressortspezifischen Fachverfahren sowie Beratung hierzu unter Beachtung der Sicherheitsanforderungen
  • IT-Sicherheitsmanagement für IT-Infrastruktur der Landesverwaltung; Betrieb eines Computer-Emergency-Response-Teams (CERT) zur Bündelung operativer Sicherheitsaufgaben
  • Beobachtung und Erprobung von fachlichen, technischen und organisatorischen Entwicklungen im Rahmen der allgemeinen Aufgabenstellung
  • IT-Projektmanagement
  • Operative Steuerung des IT-Sicherheitsmanagements sowie Beratung und Serviceleistungen im Zusammenhang mit Datenschutz und IT-Sicherheit
  • Beratung und Unterstützung des Ausschusses der Ressort Information Officers (RIO-Ausschuss) bei Fragen des IT-Einsatzes
  • Verfahrensentwicklung, -pflege und -betreuung für Querschnittsverfahren und ressortübergreifende Fachverfahren, soweit diese nicht gemäß länderübergreifenden Vereinbarungen in Verbünden entwickelt, gepflegt oder betreut werden
  • Ausbildungsbetrieb für IT-Berufe
  • IT-Fortbildung entsprechend IT-Fortbildungsprogramm

Technisches Finanzamt (Geschäftsbereich 5)

Den Geschäftsbereich 5 bildet das Technische Finanzamt des Landes Brandenburg[4]. Dieser Geschäftsbereich ist eine Finanzbehörde im Sinne des Gesetzes über die Finanzverwaltung (Finanzverwaltungsgesetz – FVG)[5].

Das Technische Finanzamt wurde im Wege einer sog. Containerlösung zum 1. Januar 2010 dem ZIT-BB zugeordnet. Dieser Geschäftsbereich unterliegt der Dienst- und Fachaufsicht des Ministerium der Finanzen des Landes Brandenburg.

Aufgabenschwerpunkte des Geschäftsbereichs stellen die Entwicklung / Pflege, Betreibung und Betreuung von automationsgestützten Fachverfahren der Finanzverwaltung, insbesondere der Steuerverwaltung dar; für die Steuerverwaltung ist eine fachprozessorientierte Automationsunterstützung für mehr als 3.500 Arbeitsplätze zu sichern.

Vorsteher des Technischen Finanzamtes ist Joachim Wrede.

IT Polizei (Geschäftsbereich 6)

Der IT-Bereich der Polizei ist ein weiterer abgegrenzter Strukturbereich im ZIT-BB, allerdings ohne eigene Behördenqualität. Die IT-Bereiche II (Benutzerservice) und III (Technischer Betrieb/Infrastruktur) des ZDPOL wurden mit Wirkung zum 1. Juli 2010 als Geschäftsbereich 6 in den ZIT-BB eingegliedert[6].

Seitdem übernimmt der ZIT-BB für die Polizei in Brandenburg Serviceaufgaben im IT-Bereich.

Der Geschäftsbereich 6 wird von Josef Nussbaum geleitet.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Organigramm des ZIT-BB pdf
  2. Einzelplan 03 des Haushaltsplans des Landes Brandenburg (S. 56ff) pdf
  3. Errichtungserlass für den ZIT-BB
  4. Eingliederung Technisches Finanzamt
  5. Finanzverwaltungsgesetz
  6. Mitteilung Eingliederung IT-Polizei in den ZIT-BB

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Landesbetrieb für Datenverarbeitung und IT-Serviceaufgaben — Der Landesbetrieb für Datenverarbeitung und IT Serviceaufgaben (LDS) war der IT Dienstleister für die Landesverwaltung in Brandenburg. Er ging aus dem Landesbetrieb für Datenverarbeitung und Statistik hervor, der vom 1. Januar 2001 bis 31.… …   Deutsch Wikipedia

  • Brandenburg — Land Brandenburg Kraj Bramborska …   Deutsch Wikipedia

  • Issachar Berend Lehmann — Issachar Berend Lehmann, Berend Lehmann, Jissachar Bermann Segal, Jissachar ben Jehuda haLevi, Berman Halberstadt (* 23. April 1661 in Essen; † 9. Juli 1730 in Halberstadt) handelte in Luxusgütern, war Bankier, Münzagent, Heereslieferant sowie… …   Deutsch Wikipedia

  • Cottbus — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Lingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Lingen (Ems) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»