Breathing Lessons: The Life and Work of Mark O’Brien


Breathing Lessons: The Life and Work of Mark O’Brien
Filmdaten
Originaltitel Breathing Lessons: The Life and Work of Mark O'Brien
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1996
Länge 35 Minuten
Stab
Regie Jessica Yu
Drehbuch Jessica Yu
Produktion Jessica Yu
Musik Sandra Tsing Loh
Kamera Shana Hagen
Schnitt Jessica Yu

Breathing Lessons: The Life and Work of Mark O'Brien ist ein US-amerikanischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 1996.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Der Film portraitiert das Leben des Journalisten und Schriftstellers Mark O'Brien der als Kind an Kinderlähmung erkrankte und einen großen Teil seines Lebens die Hilfe einer eisernen Lunge brauchte.

Kritik

Die Variety befand, dass sich der Film durch den unbeugsamen Geist O'Briens von anderen Biografien über Erkrankte abhebe. Jessica Yu führe den Film weg von der breiten Verallgemeinerung ähnlicher Produktionen.[1]

Auszeichnungen

1997 wurde der Film in der Kategorie Bester Dokumentar-Kurzfilm mit dem Oscar ausgezeichnet.

Hintergrund

Am 4. Juli 1999 verstarb Mark O'Brien an den Folgen des Post-Polio-Syndroms.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Kritik der Variety (engl.)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Days of Waiting: The Life & Art of Estelle Ishigo — Days of Waiting Directed by Steven Okazaki Produced by Steven Okazaki Assoc. Producer Cheryl Yoshioka Written by Steven Okazaki …   Wikipedia

  • Deadly Deception: General Electric, Nuclear Weapons and Our Environment — Directed by Debra Chasnoff Produced by Debra Chasnoff Release date(s) 1991 (1991) …   Wikipedia

  • performing arts — arts or skills that require public performance, as acting, singing, or dancing. [1945 50] * * * ▪ 2009 Introduction Music Classical.       The last vestiges of the Cold War seemed to thaw for a moment on Feb. 26, 2008, when the unfamiliar strains …   Universalium

  • Jessica Yu — Born Jessica Lingman Yu 1966 (age 44–45) Palo Alto, California Occupation Director, Writer, Producer Spouse Mark Salzman Jessica Lingman Yu (born 1966 in Palo Alto, California) is an …   Wikipedia

  • Премия «Оскар» за лучший документальный короткометражный фильм — Премия «Оскар» за лучший документальный короткометражный фильм  награда Американской академии киноискусства, присуждаемая ежегодно с 1942 года. Содержание 1 1940 е 2 1951 1960 3 1961 1970 4 1971 1980 …   Википедия

  • Oscar/Alle Filme — Dies ist die Liste aller Filme, die einen Oscar gewonnen haben. Die Liste enthält die Filme bis und mit der 83. Oscar Verleihung vom 27. Februar 2011. Inhaltsverzeichnis 1 Liste der Filme 2 Anmerkungen 3 Statistik 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Оскар (кинопремия, 1997) — << 68 я  Церемонии награждения  70 я >> 69 я церемония награждения премии «Оскар» …   Википедия

  • Oscar/Bester Dokumentar-Kurzfilm — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Layout müsste dem der übrigen Oscar Seiten angepasst werden Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Oscars/Dokumentar-Kurzfilm — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Layout müsste dem der übrigen Oscar Seiten angepasst werden Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Oscar du meilleur court-metrage documentaire — Oscar du meilleur court métrage documentaire L Oscar du meilleur court métrage documentaire est une récompense cinématographique décernée annuellement par l AMPAS. Le trophée est remis chaque année depuis 1941. Sommaire 1 Liste des vainqueurs du… …   Wikipédia en Français