BredaMenarinibus


BredaMenarinibus
Menarini Monocar 101SB (1989-1995)
Monocar 240 Avancity
Der Siebensitzer-Elektrobus ZEUS

BredaMenarinibus ist ein in Bologna ansässiger italienischer Hersteller von Omnibussen. Früher unter dem Namen Menarinibus selbstständig, wurde das Unternehmen von Breda (Maschinenbau) übernommen und gehört heute zur Unternehmensgruppe Finmeccanica.

Inhaltsverzeichnis

Elektrobusse

Elektrobus ZEUS

Das Unternehmen bietet den Siebensitzer-Elektrobus ZEUS an, der mittels Lithium-Ionen-Batterien über eine Reichweite von 120 km verfügt.[1]

Hybridbus M 240EL

Mit der Baureihe M 240EL bietet die Firma auch einen Elektro-Diesel-Hybrid-Omnibus an.[2]

Erhältlich ist der

  • Typ M 240 NU mit 18 Sitzplätzen und 73 Stehplätzen oder 16 Sitzplätzen, 1 Platz für Rollstuhlfahrer und 70 Stehplätzen sowie der
  • Typ M 240 LU mit 22 Sitzplätzen und 74 Stehplätzen oder 20 Sitzplätzen, 1 Platz für Rollstuhlfahrer und 76 Stehplätzen.

Der Bus wird von einem Siemens Elektromotor mit 67 kW Dauerleistung und 150 KW Spitzenleistung angetrieben. Ein weiterer Siemens-Elektromotor von 20 kW versorgt die Hilfsaggregate für Steuerung und Druckluft.

Als Batterie wird eine Zebra-Batterie ZC5 mit einer Ladekapazität von 96 Ah verwendet.

Zusätzlich steht ein 130 kW-Dieselmotor von Daimler-Chrysler zur Verfügung.

Modelle

  • Monocar 101
  • Monocar 120
  • Monocar 201
  • Monocar 220
  • Monocar 221
  • Monocar 230
  • Monocar 321
  • Monocar 240
  • Monocar 231
  • Monocar 340
  • Monocar 240 Avancity
  • Monocar 240 Avancity II
  • Monocar 340 Avancity II
  • Monocar 231 Vivacity
  • Monocar 231 Vivacity II
  • Lander
  • Avancity NU CNG Exobus
  • Vivacity CU CNG Exobus

Einzelnachweise

  1. ZEUS M 200 E. bredamenarinibus.it, abgerufen am 20. Juli 2010 (italienisch).
  2. M 240 EI. bredamenarinibus.it, abgerufen am 20. Juli 2010 (italienisch).

Weblinks

 Commons: BredaMenarinibus buses – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BredaMenarinibus — S.p.A.  автобусостроительная компания из Италии, входящая в машиностроительный концерн «Breda Constru …   Википедия

  • BredaMenarinibus — Logo de BredaMenarinibus Création 1987 à Bologne Italie …   Wikipédia en Français

  • Bredabus — BredaMenarinibus Logo de BredaMenarinibus Création 1987 à Bologne Italie …   Wikipédia en Français

  • Azienda Consorzio Trasporti Venezia — (ACTV) est la compagnie de transports publics en commun qui exploite les Vaporetti (bateaux bus) de la ville de Venise, les lignes de bus des villes de Mestre et Chioggia ainsi que les transports extraurbains de la province et de l agglomération… …   Wikipédia en Français

  • Hybridbus — Hybridbusse gehören zur Gattung der Hybridelektrokraftfahrzeuge, sie sind ähnlich wie Duo Busse mit zwei Antriebssystemen ausgestattet. Sie verfügen über einen Verbrennungsmotor, einen elektrischen Generator als Stromerzeugungsaggregat,… …   Deutsch Wikipedia

  • Réseaux des transports en commun de l'agglomération d'Arcachon — Transports en commun d Arcachon …   Wikipédia en Français

  • Breda Costruzioni Ferroviarie — Breda Firmenemblem (spätere Variante) BredaMenarini Bus Breda war ein großes italienisches Maschinenbau Unternehmen mit Si …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des modèles de trolleybus italiens — Cette liste récapitulative ne comporte que les modèles de trolleybus italiens connus de chacun des constructeurs. Sommaire 1 Alfa Romeo 2 AnsaldoBreda 3 Bredabus 4 BredaMenarinibus …   Wikipédia en Français

  • Liste des modèles trolleybus italiens — Liste des modèles de trolleybus italiens Cette liste récapitulative ne comporte que les modèles de trolleybus italiens connus de chacun des constructeurs. Sommaire 1 Alfa Romeo 2 AnsaldoBreda 3 Bredabus 4 …   Wikipédia en Français

  • Modèles trolleybus italiens — Liste des modèles de trolleybus italiens Cette liste récapitulative ne comporte que les modèles de trolleybus italiens connus de chacun des constructeurs. Sommaire 1 Alfa Romeo 2 AnsaldoBreda 3 Bredabus 4 …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.