Büschengraben


Büschengraben
Büschengraben
Büschegraben, Büschgraben
Büschengraben kurz vor der Mündung in den oberen Kiliansteich

Büschengraben kurz vor der Mündung in den oberen KiliansteichVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Unterharz, bei Straßberg
Flusssystem Elbe
Abfluss über Rödelbachgraben → Selke → Bode → Saale → Elbe → Nordsee
Beginn Stauteich (Name unbekannt)
51° 36′ 35″ N, 11° 0′ 1″ O51.60983911.000243460
Quellhöhe ≈ 460 m ü. NN[1]
Mündung bei Straßberg in den Oberen Kiliansteich
51.60829311.011095443

51° 36′ 30″ N, 11° 0′ 40″ O51.60829311.011095443
Mündungshöhe ≈ 443 m ü. NN[1]
Höhenunterschied ca. 17 m
Länge ≈ 785 m[1]Vorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehlt

Linke Nebenflüsse Spitze Fürth
Einwohner im Einzugsgebiet 0

Der Büschengraben, ist ein für Bergbauzwecke angelegter Wassergraben. Durch den Oberen Kiliansteich wird der Graben aufgestaut.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Büschengraben entspringt auf ≈460m Höhe am Grundablaß eines Stauteichs, dessen Name nicht bekannt ist. Aufgestaut werden dort drei kleine Fließgewässer. Der linke Zufluß kommt vom Gräfingründer Teich, der rechte vom Möllerteich.

Spitzer Furth

Die ersten 320 Meter fließt der Büschengraben, kaum mäandrierend fast direkt in Richtung Osten. Nach einem nördlichen Bogen fließt der Graben weiter Richtung ostsüdost.

Nach weiteren 310 Metern, an der Spitzer Furth hat der Büschengraben einen namenlosen linken Zufluß, der sich aus zwei Quellarmen und einem weiteren linken Zufluß bildet - kurz bevor er auf der Spitzer Fürth einen Weg quert und in den Büschengraben mündet. Dieser unterquert direkt danach einen Wanderweg, bevor er in den oberen Kiliansteich mündet.[1][2]

Literatur

  • Karl-Heinz Krause: Entwicklung und gegenwärtige Funktion von Anlagen der historischen bergbaulichen Wasserwirtschaft im Unterharz. In: Wilfried Strenz, Arbeitskreis Historische Geographie der Geographischen Gesellschaft der DDR (Hrsg.): Historisch-geographische Forschungen in der DDR. Hermann Haack Geographisch-Kartographische Anstalt, Gotha 1986, ISBN 3-7301-0803-4, DNB 870795007.

Einzelnachweise

  1. a b c d Sachsen-Anhalt Viewer: amtliche topographische Karten von Sachsen-Anhalt
  2. Von Güntersberge nach Straßberg

Weblinks

 Commons: Büschengraben – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Gewässer in Sachsen-Anhalt — Der Arendsee Inhaltsverzeichnis 1 Fließgewässer 1.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Mittlerer Kiliansteich — Bild gesucht  BW …   Deutsch Wikipedia

  • Kiliansteich — Lage: Landkreis Harz Zuflüsse: Büschengraben Größere Orte in der Nähe: Straßberg (Harz) …   Deutsch Wikipedia

  • Möllerteich (Unterharz) — Möllerteich Möllerteich im Herbst 2011 …   Deutsch Wikipedia

  • Gräfingründer Teich — Grauer Teich Gräfingründer Teich mit Blick auf das Forsthaus …   Deutsch Wikipedia

  • Talsperre Kiliansteich — Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Oberer Kiliansteich — Blick vom Staudamm auf das Westufer. Die Fichten sind deutl …   Deutsch Wikipedia

  • Unterer Kiliansteich — Bild gesucht  BW …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Talsperren in Deutschland — Die Liste von Talsperren und Stauseen in Deutschland zeigt eine Auswahl in Deutschland befindlicher Talsperren und Vorsperren sowie Stauseen, Staubecken und Hochwasserrückhaltebecken. Die Zahl der Talsperren in Deutschland ist Definitionssache.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Fließgewässer im Flusssystem der Selke — Die Liste der Fließgewässer im Flusssystem der Selke umfasst alle direkten und indirekten Zu und Abflüsse der Selke. Erfasst wurden alle Gewässer, die namentlich im Kartenwerk des Stadtplandienstes der Euro Cities AG, den amtlichen… …   Deutsch Wikipedia