Campanile


Campanile
Campanile am Markusdom in Venedig

Ein Campanile (abgeleitet von italienisch campana, Glocke) ist ein neben einem Kirchengebäude stehender Glockenturm, der nicht in selbiges integriert ist. In Italien und Litauen ist die freistehende Anordnung des Kirchturms relativ verbreitet.

Als bekanntester Campanile gilt der Schiefe Turm von Pisa. Bekannt sind weiter der Campanile von Venedig (Markusturm) und Giottos Campanile des Florentiner Doms sowie der Campanile der Kathedrale Sankt Stanislaus in Vilnius.

In Deutschland ist bei Neubauten der Nachkriegszeit oft die freistehende Anordnung anzufinden, manchmal dadurch bedingt, dass der Turm aus Kostengründen erst später dazugefügt wurde. Zuvor war es in Deutschland üblich, den Glockenturm an das Kirchengebäude zu bauen oder ihn zu integrieren. Es gab nur sehr wenige Ausnahmen, wie zum Beispiel die Kirchen des Reinhold Persius und der Rote Turm in Halle (Saale) der von der Mariengemeinde errichtet wurde und die vier Türme der Marktkirche ergänzt. Außerdem findet man in Deutschland besondere Formen vom Campanile, die durch historische Ereignisse zustande kamen. Beispiel hierfür ist der Gmünder Glockenturm, der nach Einsturz der Türme des Heilig-Kreuz-Münsters 1497 in einem Wohnturm neben dem Kirchengebäude errichtet wurde.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • CAMPANILE — Issu de l’italien campana qui signifie «cloche d’église», le terme de campanile a plusieurs acceptions. Dans l’architecture italienne, le campanile est une haute tour d’église abritant des cloches et qui est située généralement en hors oeuvre,… …   Encyclopédie Universelle

  • Campanile — Cam pa*ni le, n. [It. campanile bell tower, steeple, fr. It. & LL. campana bell.] (Arch.) A bell tower, esp. one built separate from a church. [1913 Webster] Many of the campaniles of Italy are lofty and magnificent structures. Swift. [1913… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • campanile — s.m. [der. di campana ]. 1. a. (archit.) [torre che alloggia le campane della chiesa] ▶◀ torre campanaria. b. (fig.) [luogo molto alto] ▶◀ guglia, picco, pinnacolo, vertice, vetta. 2. (fig.) [luogo nativo] ● Espressioni …   Enciclopedia Italiana

  • Campanile — Nom qui signifie en italien clocher. Désigne celui qui habite auprès du clocher, ou qui est originaire d une localité appelée Campanile (même sens) …   Noms de famille

  • Campanīle — (ital.), einzeln stehender Glockenthurm[604] bei einer Kirche; z.B. C. di S. Marco, s.u. Venedig (Geogr.) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Campanīle — (ital.), einzeln stehender Glockenturm bei einer Kirche, findet sich als charakteristisches Merkmal zuerst bei den altchristlichen Basiliken, dann auch in der italienischen Frührenaissance und reich entwickelt in der russischen Kirchenbaukunst …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Campanile — Campanile, s.v.w. Glockenturm (s.d.), insbesondere die in Italien errichteten Bauten dieser Art. Sie sind zumeist freistehend, von rundem oder quadratischem Grundriß, mit dem Kirchenbau nicht verbunden, und besitzen zahlreiche Schallöffnungen …   Lexikon der gesamten Technik

  • campanile — 1630s, from It., from campana bell, from L.L. campana, originally metal vessel made in Campania, region around Naples …   Etymology dictionary

  • campanile — a bell tower, is Italian, and is pronounced kam pǝ nee li …   Modern English usage

  • campanile — ► NOUN ▪ a bell tower, especially a free standing one. ORIGIN Italian, from campana bell …   English terms dictionary


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.