Character evidence (England und Wales)

Character evidence (England und Wales)

Als character evidence (~ ‚Leumundsbeweis‘[1]) wird im law of evidence (~ ‚Beweisrecht‘) in England und Wales ein Beweismittel besonders des Strafprozesses bezeichnet. Ein guter Charakter (good character) des Angeklagten soll demnach gegen seine Schuld, ein schlechter Charakter (bad character) für deine Schuld Beweis erbringen. Wenn auch die empirische Fundierung dieser Regel verschiedentlich angefochten wurde (vgl. Melbourne v R (1999)), gehört sie dennoch zum anerkannten Kanon der Beweismittel.

Inhaltsverzeichnis

Der gute Charakter des Angeklagten

Der zumindest theoretisch beste Beweis für den guten Charakter des Angeklagten – unbefangene und objektive Zeugen, die Handlungen des Angeklagten in der Vergangenheit bezeugen und die Tatbegehung durch ihn sehr unwahrscheinlich erscheinen lassen – ist in der Praxis schwierig aufzubieten. Regelmäßig wird deshalb darauf abgestellt werden, der Angeklagte habe sich in der Vergangenheit allgemein tadellos und altruistisch gezeigt und keine Vorstrafen. Wenn auch fehlende Vorstrafen grundsätzlich einen guten Charakter eigentlich nicht zu beweisen vermögen, sondern lediglich einen schlechten Charakter widerlegen – mithin neutral sind – sind sie in der Praxis regelmäßig als Beweis eines guten Charakters durch die jury oder die magistrates zu werten.[2]

Der Beweis des guten Charakters kann auf drei Arten erbracht werden:

  1. durch einen Zeugen der Anklage im Kreuzverhör,
  2. einen Zeugen der Verteidigung unter Eid und
  3. den Angeklagten selbst.

Wird ein solcher Beweis vorgebracht, kann die Anklage nach s. 101 (1) (f) Criminal Justice Act 2003 den Gegenbeweis antreten.[2]

Literatur

  • Raymond Emson: Evidence. 4. Auflage. Palgrave Macmillan, 2008, ISBN 978-0-230-53747-7, Chapter 4. The Accused’s Character, S. 43–104.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Peter H. Collin: PONS Fachwörterbuch Recht. PONS, 2005, ISBN 978-3125179752, S. 52.
  2. a b Raymond Emson: Evidence. 4. Auflage. Palgrave Macmillan, 2008, Chapter 4. The Accused’s Character, S. 43–104.
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Law of evidence (England und Wales) — Im Recht von England und Wales bezeichnet law of evidence ein Rechtsgebiet, das sich mit der Zulässigkeit und Verwertbarkeit von Beweisen sowohl für Straf als auch für Zivilverfahren beschäftigt. Es umfasst etwa die zulässigen Beweismittel, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Character evidence — kann bezeichnen: Character evidence (England und Wales), ein Beweismittel in England und Wales Character evidence (Vereinigte Staaten), Beweismittel in den Vereinigten Staaten Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung m …   Deutsch Wikipedia

  • England (Before the Reformation) —     England (Before the Reformation)     † Catholic Encyclopedia ► England (Before the Reformation)     This term England is here restricted to one constituent, the largest and most populous, of the United Kingdom of Great Britain and Ireland.… …   Catholic encyclopedia

  • ENGLAND — The British Isles were unknown to the Jews until a late date, and the settlement of the Jews in medieval England was among the latest in Europe. It is possible that a small nucleus was to be found there under the Romans and that in the Saxon… …   Encyclopedia of Judaism

  • England (Since the Reformation) —     England (Since the Reformation)     † Catholic Encyclopedia ► England (Since the Reformation)     The Protestant Reformation is the great dividing line in the history of England, as of Europe generally. This momentous Revolution, the outcome… …   Catholic encyclopedia

  • literature — /lit euhr euh cheuhr, choor , li treuh /, n. 1. writings in which expression and form, in connection with ideas of permanent and universal interest, are characteristic or essential features, as poetry, novels, history, biography, and essays. 2.… …   Universalium

  • education — /ej oo kay sheuhn/, n. 1. the act or process of imparting or acquiring general knowledge, developing the powers of reasoning and judgment, and generally of preparing oneself or others intellectually for mature life. 2. the act or process of… …   Universalium

  • Western architecture — Introduction       history of Western architecture from prehistoric Mediterranean cultures to the present.       The history of Western architecture is marked by a series of new solutions to structural problems. During the period from the… …   Universalium

  • Schools — • History and development of education as related to the church Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Schools     Schools     † …   Catholic encyclopedia

  • Earth Sciences — ▪ 2009 Introduction Geology and Geochemistry       The theme of the 33rd International Geological Congress, which was held in Norway in August 2008, was “Earth System Science: Foundation for Sustainable Development.” It was attended by nearly… …   Universalium


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»