Chenye-Kloster


Chenye-Kloster

Das Kloster Chenye (tib. spyan gyas[1] "rechtes Auge") ist ein ehemaliges Kloster der Kadam-Tradition aus dem 11. Jahrhundert. Es wurde von Geshe Dragpa (tib. dge bshes grags pa[2] gegründet und ist heute ein Gelugpa-Kloster.

Es befindet sich in der Gemeinde Gyelmen (rgyal sman; chin. Jiama 加麻乡) im Kreis Qonggyai (Chonggye) des Regierungsbezirks Shannan (Lhoka) im Autonomen Gebiet Tibet der Volksrepublik China.

Die kostbarste Reliquie war das rechte Auge des Shariputra, des Hauptschülers von Shakyamuni Buddha, wonach der Tempel als "Rechtes-Auge-Tempel" (Chenye Lhakhang) benannt wurde.[3]

Das Kloster steht auf der Liste der Denkmäler des Autonomen Gebiets Tibet.[4]

Inhaltsverzeichnis

Literatur

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise und Fußnoten

  1. chin. Jianye si 建叶寺 oder Jianye si 坚耶寺
  2. chin. Gexi Zhaba 格西扎巴
  3. Gyurme Dorje, S.206.
  4. chin. Xizang Zizhiqu Wenwu Baohu Danwei

Wikimedia Foundation.