Cinclidotus


Cinclidotus
Cinclidotus
Cinclidotus fontinaloides

Cinclidotus fontinaloides

Systematik
Unterabteilung: Bryophytina
Klasse: Bryopsida
Unterklasse: Dicranidae
Ordnung: Pottiales
Familie: Pottiaceae
Gattung: Cinclidotus
Wissenschaftlicher Name
Cinclidotus
P.Beauv.

Cinclidotus, auch Gitterzahnmoose benannt, sind eine Laubmoos-Gattung der Familie Pottiaceae. Es sind in und an Bächen und Flüssen lebende Wassermoose mit Verbreitung in der Holarktis - hier besonders in Europa und dem Mittelmeerraum - und im südlichen Südamerika.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die kräftigen Pflanzen dieser Gattung sind dunkelgrün bis schwärzlich und haben lanzettliche bis zungenförmige Blätter mit mehrschichtigem Rand und kräftiger, bis in die Blattspitze reichender Blattrippe. Die Laminazellen sind im unteren Blattteil rechteckig, im oberen rundlich-sechseckig und glatt oder papillös. Die Arten sind diözisch. Die Sporophyten sind seiten- oder endständig, die Sporenkapseln in die Blätter eingesenkt oder auf kurzer Seta emporgehoben. Sie haben 16 oder 32 fadenförmige, glatte oder papillöse, gerade oder verdrehte Peristomzähne, diese sind am Grund oft gitterartig verbunden (Name).

Systematik und Arten

Die Gattung Cinclidotus war früher innerhalb der Ordnung Pottiales die einzige Gattung der Familie Cinclidotaceae[1], neuerdings wird die Gattung zur Familie Pottiaceae gerechnet[2]. Weltweit sind 12 Arten[3] bekannt. In Europa sind folgende Arten (Auswahl) vertreten:

Quellen

Literatur

  • Jan-Peter Frahm, Wolfgang Frey, J. Döring: Moosflora. 4. Auflage, UTB Verlag, ISBN 3-8252-1250-5
  • Wolfgang Frey, Eberhard Fischer, Michael Stech: Bryophytes and seedless Vascular Plants. In: Wolfgang Frey (Hrsg.): Syllabus of Plant Families - A. Engler's Syllabus der Pflanzenfamilien. 13. Auflage. Bd. 3, Borntraeger, Berlin/Stuttgart 2009, ISBN 978-3-443-01063-8.

Einzelnachweise

  1. Jan-Peter Frahm, Wolfgang Frey, J. Döring: Moosflora. 4. Auflage, UTB Verlag, S.266f
  2. Wolfgang Frey, Eberhard Fischer, Michael Stech: Bryophytes and seedless Vascular Plants. In: Wolfgang Frey (Hrsg.): Syllabus of Plant Families - A. Engler's Syllabus der Pflanzenfamilien. 13. Auflage. Bd. 3, Borntraeger, Berlin/Stuttgart 2009, ISBN 978-3-443-01063-8, S. 179. 
  3. Wolfgang Frey, Eberhard Fischer, Michael Stech: Bryophytes and seedless Vascular Plants. In: Wolfgang Frey (Hrsg.): Syllabus of Plant Families - A. Engler's Syllabus der Pflanzenfamilien. 13. Auflage. Bd. 3, Borntraeger, Berlin/Stuttgart 2009, ISBN 978-3-443-01063-8, S. 179. 

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cinclidotus riparius — Systematik Klasse: Bryopsida …   Deutsch Wikipedia

  • Cinclidotus fontinaloides — Systematik Klasse: Bryopsida …   Deutsch Wikipedia

  • Cinclidotus aquaticus — Systematik Klasse: Bryopsida …   Deutsch Wikipedia

  • List of the mosses of Britain and Ireland — This is a list of the mosses of Britain and Ireland:* Abietinella abietina Fir Tamarisk moss * Acaulon muticum Rounded Pygmy moss * Acaulon triquetrum Triangular Pygmy moss * Aloina aloides Common Aloe moss * Aloina ambigua Tall Aloe moss *… …   Wikipedia

  • Turlough (lake) — A Turlough, or Turlach, is a unique type of disappearing lake found mostly in limestone areas of Ireland, west of the River Shannon. [ Shannon Pot, the traditional source of the Shannon, is itself a turlough.] The name comes from the Irish tuar …   Wikipedia

  • Pottiaceae — Mauer Drehzahnmoos (Tortula muralis) Systematik Abteilung: Laubmoose (Bryophyta) Unterabteilung …   Deutsch Wikipedia

  • Alpes Dinariques — Carte topographique des Alpes dinariques Géographie Altitude 2 692 m …   Wikipédia en Français

  • Alpes dinariques — 45° 00′ N 16° 30′ E / 45, 16.5 …   Wikipédia en Français

  • Dinaride — Alpes dinariques Alpes dinariques Carte topographique des Alpes dinariques Géographie Altitude 2 692 m …   Wikipédia en Français

  • Dinarides — Alpes dinariques Alpes dinariques Carte topographique des Alpes dinariques Géographie Altitude 2 692 m …   Wikipédia en Français