Clastoderma


Clastoderma
Clastoderma
Systematik
ohne Rang: Amoebozoa
Klasse: Schleimpilze (Eumycetozoa)
Unterklasse: Myxogastria
Ordnung: Echinosteliida
Familie: Clastodermidae
Gattung: Clastoderma
Wissenschaftlicher Name
Clastoderma
Blytt, 1880

Clastoderma ist eine Gattung von Schleimpilzen aus der Ordnung der Echinosteliida. Sie umfasst vier Arten.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die braunen Sporangien messen 0,1 bis 0,2 Millimeter im Durchmesser, der Stängel ist dunkel, die Columella sehr kurz oder vollständig fehlend. Das Peridium zerfällt zur Reife in einzelne Plättchen, die allerdings an den äußersten Enden des Capillitiums verwachsen bleiben. Das Capillitium wächst aus der Spitze der Columella oder dem Ansatz des Sporangiums und besteht aus vielfach verzweigten und wieder anastomosierenden Fäden, die sich gelegentlich an ihren äußeren Enden an den peridialen Plättchen miteinander verwachsen sind. Die Sporen sind hellbraun. [1]

Verbreitung

Die Gattung ist paläotropisch wie neotropisch verbreitet [1]. Die Nominatform von Clastoderma debaryanum ist häufig und weit verbreitet und besiedelt Totholz am Boden, die Varietät imperatorium[2] hingegen ist seltener und besiedelt ebenso wie die anderen drei Arten der Gattung die Rinde lebender Bäume. [3]

Systematik und Forschungsgeschichte

Die Gattung wurde 1880 von Mathias Numsen Blytt erstbeschrieben, Typusart ist Clastoderma debaryanum. Die Gattung umfasst vier Arten: [3]

  • Clastoderma debaryanum mit einer Varietät[2]:
  • Clastoderma pachypus
  • Clastoderma dictyosporum
  • Clastoderma microcarpa

Nachweise

  1. a b Marie L. Farr: Myxomycetes. In: Flora Neotropica. Bd. 16, The New York Botanical Garden, New York 1976, ISBN 0-89327-009-1, S. 101. 
  2. a b Uno H. Eliasson, Harold W. Keller: The genus Clastoderma: taxonomic evaluation and infraspecific variation of C. debaryanum In: Mycological Research, Volume 100, Issue 5, 1996, S. 601-609
  3. a b Michael J. Dykstra, Harold W. Keller: Mycetozoa In: John J. Lee, Gordon F. Leedale, Phyllis Bradbury (Hrsg.): Illustrated Guide to the Protozoa, 2nd Edition. Bd. 2, Society of Protozoologists, Lawrence, Kansas 2000, ISBN 1-891276-23-9, S. 977. 

Wikimedia Foundation.