Club Deportivo Texcoco


Club Deportivo Texcoco

Der Club Deportivo Texcoco war ein mexikanischer Fußballverein mit Sitz in der Stadt Texcoco im Bundesstaat México. Der Verein wurde ursprünglich als Club Oviedo in Mexiko-Stadt gegründet und hatte mehrere Standortwechsel hinter sich, bis er 1959 in Texcoco sesshaft wurde.

Geschichte

Der Club Oviedo wurde 1940 von dem ehemaligen Fußballspieler José Sánchez „El Peque“ gegründet, der während seiner aktiven Zeit beim CF Asturias spielte. Aus dem Nachwuchsbereich des noch jungen Vereins gingen schon bald weltbekannte Spieler wie Antonio Carbajal und Raúl Cárdenas hervor.

„El Peque“ Sánchez hatte das ehrgeizige Ziel, den Club Oviedo in die 1950/51 eingeführte Segunda División zu führen und bekam schließlich die Zusage zur Teilnahme in der Saison 1953/54. Weil es in Mexiko-Stadt bereits genug Erstligisten gab und ein in der zweiten Liga spielender Verein daher wohl zwangsläufig vor leeren Rängen gespielt hätte, entschied Sánchez sich für einen Umzug nach Pachuca, der Hauptstadt des Bundesstaates Hidalgo. Immerhin gilt Pachuca als die Wiege des mexikanischen Fußballs, weil hier im Jahr 1900 mit dem Pachuca AC der älteste, reine Fußballclub des Landes gegründet worden war. [1] Grund für diesen Standortwechsel war vor allem die Tatsache, dass dessen Rechtsnachfolger CF Pachuca seine Mannschaft bereits 1952 (nach nur zwei Spielzeiten in der Segunda División) wieder aus der Liga zurückgezogen hatte. Zur Enttäuschung des Club Oviedo ließ die Stadtverwaltung von Pachuca dem Verein keinerlei Unterstützung zukommen und auch vom Publikum wurde er weitgehend ignoriert. Daher zog Oviedo sich bereits nach nur einer Saison wieder aus Pachuca zurück, nahm in der folgenden Saison 1954/55 nicht am Spielbetrieb der Liga teil und fand schließlich ein neues Zuhause in der Stadt Tlalnepantla. In der neuen Heimat agierte die Mannschaft in den kommenden vier Spielzeiten der Segunda División zwischen 1955/56 und 1958/59.

Logo des heute in der Tercera División spielenden CF Texcoco, der nicht identisch ist mit dem historischen CD Texcoco.

Auf Dauer konnten Sánchez und seine Unterstützer den Verein nicht finanzieren. Die Verantwortlichen sahen sich daher gezwungen, den Verein im Laufe der Saison 1958/59 an die Familie Gómez Garcia, Gesellschafter der Glasfabrik Gómez Lavin, zu übertragen.

José Luis Gómez Garcia wurde neuer Präsident des Vereins und holte ihn nach Texcoco, wo er vorübergehend unter seinem ursprünglichen Namen Oviedo antrat, bald jedoch in Club Deportivo Texcoco umbenannt wurde. José Luis Gómez Garcia starb nur wenige Monate nach seiner Amtsübernahme durch einen tragischen Unfall, so dass das Präsidentenamt auf seinen Bruder Miguel Gómez Garcia übertragen wurde.

Der Verein spielte bis 1968/69 dauerhaft in der Segunda División, bevor er vermutlich irgendwann aufgelöst wurde. Es ist nicht nachvollziehbar, ob es sich bei den in den 1980er Jahren in der Segunda División vertretenen Mannschaften aus Texcoco um denselben Verein handelte. Während eine Quelle alle Zweitligamannschaften aus Texcoco als identisch aufführt, bezeichnet eine andere Quelle die ab 1986 in der Liga vertretene Mannschaft als Toros de Texcoco, was eher ein Hinweis auf eine fehlende Identität zu sein scheint. Spätestens in der Folgezeit ist das Schicksal des Vereins völlig ungewiss. Der heute in der viertklassigen Tercera División spielende Club de Fútbol Texcoco wurde jedenfalls erst 1997 gegründet und ist daher keinesfalls identisch mit dem hier erörterten Club Deportivo Texcoco.

Quellen

  • Juan Cid y Mulet: Libro de Oro del Fútbol Mexicano, Tomo III, B. Costa-Amic, Mexiko-Stadt, 1961, S. 665f

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. Auch Orizaba sieht sich gerne als die Wiege des mexikanischen Fußballs, weil die Fußballer des bereits 1898 gegründeten Orizaba AC die in der Saison 1902/03 erstmals ausgetragene Meisterschaft von Mexiko gewonnen hatten. Doch weil deren Fußballabteilung erst 1901 gegründet wurde, ist die Fußballmannschaft des Pachuca AC tatsächlich älter.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Club Deportivo del Estado de México — Osos Grises de Toluca Nombre completo Club Deportivo del Estado de México Apodo(s) Osos Grises Fundación 1976 Estadio Toluca 70 …   Wikipedia Español

  • Club Deportivo Coyotes Neza — Coyotes Neza Nombre completo Club Deportivo Coyotes Neza, A.C. Apodo(s) Coyotes Fundación 1978 Estadio Metropolitano / Estadio Neza 86 …   Wikipedia Español

  • Club de Fútbol Monterrey — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español

  • Deportivo Neza — Coyotes Neza Full name Club Deportivo Coyotes Neza, A.C. Nickname(s) Coyotes Founded 1978 …   Wikipedia

  • Club Zacatepec — Zacatepec Nombre completo Club Deportivo Zacatepec Apodo(s) Cañeros Fundación 1948 Estadio Estadio Agustín Coruco Díaz Zacatepec …   Wikipedia Español

  • Deportivo Iztacalco — Los Valedores de Iztacalco Full name Deportivo Iztacalco, AC Nickname(s) Los Valedores (The Defenders) Founded Aug …   Wikipedia

  • Puebla Fútbol Club — Saltar a navegación, búsqueda Puebla FC Nombre completo Puebla Fútbol Club Apodo(s) Camoteros, La franja. Fundación 1944 (65 años) …   Wikipedia Español

  • Alberto Baeza — Luis Alberto Baeza Mena (* 6. Dezember 1938), auch bekannt unter dem Spitznamen Pato (dt. Ente), ist ein ehemaliger mexikanischer Fußballspieler, der meistens im Angriff agierte. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Spieler …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der mexikanischen Fußball-Zweitligavereine — Die Liste der mexikanischen Fußball Zweitligavereine beinhaltet alle (bekannten) Zweitligisten im mexikanischen Vereinsfußball. Eine zweite Fußball Liga existiert in Mexiko seit 1950. Sie war zunächst als Segunda División (1950/51 bis 1993/94),… …   Deutsch Wikipedia

  • Liga Española de Fútbol (Mexiko) — Die Liga Española de Fútbol de México ist eine Fußball Amateurliga im Großraum von Mexiko Stadt und die wichtigste neben der 1948 gegründeten Liga Interclubes de Fútbol Soccer Amateur. Sie hat ihren Sitz in der Avenida Chapultepec 178, Colonia… …   Deutsch Wikipedia