Clyde River (New South Wales)


Clyde River (New South Wales)
Clyde River
Bhundoo
Frühnebel auf dem Clyde River bei Nelligen

Frühnebel auf dem Clyde River bei NelligenVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage New South Wales, Australien
Flusssystem Clyde River (New South Wales)
Abfluss über Clyde River → Tasmansee
Quelle Kangaroo Hill in der Budawang Range (Morton-Nationalpark)
35° 8′ 51″ S, 150° 16′ 13″ O-35.1475150.27027777778597
Quellhöhe 597 mVorlage:Infobox Fluss/HÖHENBEZUG-QUELLE_fehlt[1]
Mündung bei Batemans Bay in die Tasmansee
-35.704166666667150.179166666670

35° 42′ 15″ S, 150° 10′ 45″ O-35.704166666667150.179166666670
Mündungshöhe 0 mVorlage:Infobox Fluss/HÖHENBEZUG-MÜNDUNG fehlt[1]
Höhenunterschied 597 m
Länge 102 km[1]Vorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehlt

Rechte Nebenflüsse Yadboro River, Crooked Creek, Bimberamala River, Currowan Creek, Buckenbowra River
Linke Nebenflüsse Claydons Creek, Pigeon House Creek, Boyne River, Cockwhy Creek
Mittelstädte Batemans Bay
Kleinstädte Brooman, Shallow Crossing, Nelligen
Schiffbar ab Nelligen
Betonierte Furt der River Road über den Clyde River bei Shallow Crossing

Betonierte Furt der River Road über den Clyde River bei Shallow Crossing

Anleger in Nelligen, der früher von der Illawarra Steam Navigation Company genutzt wurde

Anleger in Nelligen, der früher von der Illawarra Steam Navigation Company genutzt wurde

Der Clyde River ist ein Fluss im Südosten des australischen Bundesstaates New South Wales. Bei den Aborigines hieß der Fluss Bhundoo[2].

Der Fluss entspringt in den Budawang Mountains ca. 30 km landeinwärts von der Küste bei Milton. Er fließt größtenteils parallel zu Küste nach Süden, wo er bei Batemans Bay ins Meer mündet. Der Unterlauf des Clyde River bildet ein Ästuar, das bis Nelligen von kleineren Seeschiffen befahren werden kann.

Der Fluss wurde von Leutnant Robert Johnson nach dem River Clyde in Glasgow in Schottland benannt. Dieser fuhr am 1. Dezember 1821 im Kutter Snapper den Fluss hinauf[3][4].

Der Clyde-River-Nationalpark findet sich am Unterlauf des Flusses.

Die Wasserqualität im Einzugsbereich des Flusses ist sehr gut. Der obere Teil ist dicht bewaldet (Staatsforst und Morton-Nationalpark). Nur im Yadboro State Forest gibt es Holzeinschlag in geringem Umfang[5]. Im Einzugsbereich gibt es keine Industriebetriebe, die das Wasser verschmutzen könnten und auch keine Abwassereinleitungen. Somit hat der Fluss den Ruf des saubersten, ab wenigsten verschmutzten großen Flusses im Osten Australiens[2].

Außerdem ist der Clyde River einer der letzten Flüsse im Osten Australiens, der nicht reguliert wurde[2].

Einzelnachweise

  1. a b c Map of Clyde River, NSW. Bonzle.com
  2. a b c Bhundoo (Clyde River). Welcome to the Clyde Coast. ClydeCoast.com.au
  3. Report from Robert Johnson to Governr Macquarie on the discovery an naming of the River Clyde. The Sydney Gazette and New South Wales Advertiser.(15. Dezember 1821)
  4. The Inlet that Eluded Bass, Batemans Bay – South Coast NSW. Morningside Internet
  5. Surface Water Quality in Clyde River. Water Resources – Quality – New South Wales – Basin: Clyde River – Jervis Bay. Australian Natural Resources Atlas. Commonwealth Department of the Environment and Water Resources

Wikimedia Foundation.