Candy – Reise der Engel


Candy – Reise der Engel
Filmdaten
Deutscher Titel: Candy - Reise der Engel
Originaltitel: Candy
Produktionsland: Australien
Erscheinungsjahr: 2006
Länge: 108 Minuten
Originalsprache: englisch
Altersfreigabe: FSK 16
Stab
Regie: Neil Armfield
Drehbuch: Neil Armfield
nach dem Roman Candy: A Novel of Love and Addiction von Luke Davies
Produktion: Margaret Fink
Emile Sherman
Musik: Paul Charlier
Kamera: Garry Phillips
Schnitt: Dany Cooper
Besetzung

Candy - Reise der Engel ist ein australischer Spielfilm aus dem Jahr 2006.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Candy handelt von der Liebesgeschichte zwischen Candy und Dan, die das ideale Paar abgeben. Die hübsche Candy ist eine begabte Malerin und kommt aus einer Familie mit äußerst konservativen Werten. Der ebenso attraktive Dan ist ein talentierter Dichter. Es gibt nur ein großes Problem in ihrer Beziehung: Beide sind heroinabhängig. Dies führt das Paar in einen Strudel, aus dem sie nicht wieder herauszufinden scheinen. Zudem entzweit Candy sich mit ihren Eltern Jim und Elaine Wyatt. Einzige Unterstützung haben sie noch von Casper, einem Professor, der jedoch selbst drogenabhängig ist und sie auch immer wieder mit Stoff versorgt.

Ihr Alltag ist bald nur noch geprägt von der Geldbeschaffung für ihre Sucht: Candy prostituiert sich, während Dan kriminell wird, nachdem er die letzten verwertbaren Dinge aus dem Haushalt verkauft hat. Da fast ihr ganzes Geld für Drogen draufgeht, vegetieren sie nur noch vor sich hin und ihr Leben wird zur unerträglichen Pein. Nach einem Streit mit ihren Eltern und Dan erleidet Candy einen Nervenzusammenbruch und wird in eine Entzugsklink eingewiesen. Erst jetzt sieht sie die Möglichkeit, eine Wende in ihrem Leben herbeizuführen.

Kritiken

  • Die Welt, 17. September 2006: ...Regisseur Neil Armfield hat seine Junkie-Passion in die Kapitel "Himmel", "Erde" und "Hölle" unterteilt, um Candy und Dan ohne Umwege ins Elend zu führen. Vom Glück des ersten Rausches geht es nach einer kurzen Phase der Überheblichkeit ("Wir sind einfach die Coolsten hier bei McDonald's!") gleich ins Pfandhaus und auf den Strich. Ob kalter Entzug, Fehlgeburt und Rückfall - Heath Ledger und Abbie Cornish als Candy spielen mit bewundernswerter Hingabe,...
  • Die Zeit, 9. Februar 2006: Heath Ledger liefert in der Rolle des zunehmend blasser werdenden Junkies keine große Performance, aber eine selbstlose – wie jemand, der sich neu orientieren und ein bisschen ausprobieren möchte.
  • critic.de: Abbie Cornish geben der so engen wie selbstzerstörerischen Beziehung eine selten gesehene Intensität: Cornish als blondes, schönes, abenteuerlustiges Mädchen und Ledger als introvertierter, verunsicherter Mann mit Angst vor Verantwortung, an dem es innerlich immer mehr nagt, je tiefer sein Leben in die Ausweglosigkeit gerät. Seine durch die Zähne gepressten Dialogzeilen und ihre traumwandlerische, engelsgleiche Präsenz sind der Mittelpunkt des Films.
  • Der Film wurde von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden mit dem Prädikat Besonders Wertvoll ausgezeichnet. In der Begründung heißt es im FBW-Gutachten u. a.: „Candy“ ist engagiertes, aufwühlendes, mitreißendes Kino auf höchstem Niveau. Es ist ein Film, der es schafft, den Zuschauer derart in den Bann zu ziehen, wie es seit „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ wohl keinem Film zu dieser Thematik mehr gelungen ist.

Auszeichnungen

  • 2006 - Australian Film Institute Award für das beste adaptierte Drehbuch
  • 2006 - Wettbewerbsbeitrag auf der Berlinale 2006

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Candy - Reise der Engel — Filmdaten Deutscher Titel: Candy Reise der Engel Originaltitel: Candy Produktionsland: Australien Erscheinungsjahr: 2006 Länge: 108 Minuten Originalsprache: englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Candy — steht für: Werke: Candy (Southern), ein Roman von Terry Southern aus dem Jahr 1958 Candy (1968), auf dem Roman von Terry Southern basierender Spielfilm unter der Regie von Christian Marquand Lovin Candy (Originaltitel: Candy: A Novel of Love and… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der in Deutschland veröffentlichten Manga — „Manga“ auf Japanisch Manga sind japanische Comics. Hier eine unvollständige Auswahl von in Deutschland veröffentlichten Manga Serien und Einzelbänden: D Manga von deutschen Mangaka K Manhwa aus Korea US Manga von amerikanischen Zeichnern C… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der The-Big-Bang-Theory-Episoden — Diese Liste der The Big Bang Theory Episoden enthält alle Episoden der US amerikanischen Sitcom The Big Bang Theory sortiert nach der US amerikanischen Erstausstrahlung. Die Fernsehserie umfasst derzeit fünf Staffeln mit 97 Episoden.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Episoden aus Hawaii Fünf-Null — Diese Liste der Episoden aus Hawaii Fünf Null enthält alle Episoden der US amerikanischen Krimiserie Hawaii Fünf Null, sortiert nach der US amerikanischen Erstausstrahlung. Sie wurde vom 20. September 1968 bis zum 4. April 1980 auf dem US… …   Deutsch Wikipedia

  • Heath Ledger — im Jahr 2006 Heath Andrew Ledger (* 4. April 1979 in Perth, Australien; † 22. Januar 2008[1] in New York) war ein australischer Filmschauspieler. Für seine Darstellung des …   Deutsch Wikipedia

  • Tara Morice — (* 23. Juni 1964 in Hobart, Tasmanien) ist eine australische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie (Auswahl) 2.1 Filme …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 2006 — Die 56. Internationalen Filmfestspiele Berlin fanden vom 9. Februar bis zum 19. Februar 2006 statt. Festivaldirektor Dieter Kosslick kündigte die Berlinale 2006 als ein Festival an, das den politischen Film in der Mittelpunkt stellt. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscar/Beste Nebendarstellerin — Mit dem Oscar für die beste Nebendarstellerin werden die Leistungen von Schauspielerinnen in Nebenrollen gelobt. Statistik Am häufigsten honorierte Nebendarstellerin Dianne Wiest und Shelley Winters (je 2 Siege) Am häufigsten nominierte… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscars/Beste Nebendarstellerin — Mit dem Oscar für die beste Nebendarstellerin werden die Leistungen von Schauspielerinnen in Nebenrollen gelobt. Statistik Am häufigsten honorierte Nebendarstellerin Dianne Wiest und Shelley Winters (je 2 Siege) Am häufigsten nominierte… …   Deutsch Wikipedia