Conquest-Klasse


Conquest-Klasse
"Conquest"-Klasse
Typschiff Carnival Conquest

Typschiff Carnival Conquest

p1
Schiffsdaten
Schiffstyp Kreuzfahrtschiff
Reederei Carnival Cruise Lines
Bauwerft Fincantieri - Cantieri Navali Italiani S.p.A. (Monfalcone, Italien)
Baukosten ca. 500 Mio. US-$
Kiellegung Juli 1999
Stapellauf 23. August 2002
Indienststellung November 2002
Verbleib 5x in Fahrt
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
290,00 m (Lüa)
Breite 35,00 m
Tiefgang max. 8,30 m
Vermessung ca. 110.000 BRZ
 
Besatzung ca. 1.100
Ab 2002
Maschine dieselelektrisch
2x elektr. Propellermotoren (ABB), je 20 MW; Wellenanlage
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
40.000 kW (54.385 PS)
Geschwindigkeit max. 22,5 kn (42 km/h)
Energie-
versorgung
4x Wärtsilä-N.S.D. 16ZAV40S, je 11.520 kW
2x Wärtsilä-N.S.D. 12ZAV40S, je 8.640 kW
Generator-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
63.360 kW (86.146 PS)
Propeller 2x 5-Blatt-Festpropeller, Balance-Ruder
Ab 2005
Maschine dieselelektrisch
2x elektr. Propellermotoren (Alstom), je 21 MW; Wellenanlage
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
42.000 kW (57.104 PS)
Geschwindigkeit max. 22,5 kn (42 km/h)
Energie-
versorgung
6x Wärtsilä 12V46C, je 12.600 kW
Generator-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
75.600 kW (102.787 PS)
Propeller 2x 5-Blatt-Festpropeller, Balance-Ruder
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl ca. 2.900 - 3.700 auf 13 Passagierdecks

Die Conquest-Klasse ist eine Baureihe von fünf Post-Panamax-Kreuzfahrtschiffen, die auf der italienischen Werft Fincantieri für die Reederei Carnival Cruise Lines gebaut wurden. Die Reederei investierte in den Jahren 2002 - 2005 etwa zwei Milliarden Dollar in die Entwicklung und den Bau der Schiffe, die vom Entwurf der "Triumph"-Klasse abgeleitet sind, jedoch um rund 18 m (59,1 Fuß) verlängert und um ein weiteres Restaurant ergänzt wurden.

Im Hinblick auf die Terroranschläge vom 11. September 2001 wurde die Namensgebung der Schiffe an patriotisch orientierte Themen angelehnt ("Eroberung", "Ehre", "Tapferkeit", "Unabhängigkeit", "Freiheit").

Inhaltsverzeichnis

Maschinenanlage und Antrieb

Die Schiffe der Conquest-Klasse sind mit dieselelektrischen Maschinenanlagen ausgestattet. Zunächst kamen vier von Wärtsilä-N.S.D. in Lizenz gebaute 16-Zylinder und zwei 12-Zylinder-Dieselmotoren der Sulzer-Baureihe ZA40S zum Einsatz. Sie entwickeln eine Zylinderleistung von 720 kW (ca. 980 PS) und treiben Generatoren von ABB an, die das Schiff mit elektrischer Energie versorgen.

Der Antrieb der beiden Festpropeller erfolgt über Wellenanlagen mit Drehstrom-Synchronmotoren.

Mit dem Bau der Carnival Liberty, die im März 2004 auf Kiel gelegt wurde, kamen sechs V-12-Zylinder-Motoren der neu entwickelten Baureihe 46 des finnischen Herstellers Wärtsilä zum Einsatz. Die Motoren sind mit Common-Rail-Einspritzanlage und zwei Abgasturboladern ausgerüstet. Bei einer Drehzahl von 514/min beträgt die Zylinderleistung 1.050 kW (ca. 1.430 PS). Trotz reduziertem Kraftstoffverbrauch und geringerem Schadstoffausstoß stieg die Leistung der Maschinenanlage im Vergleich zu der Vorgängeranlage um ca. 20 %. Damit waren auch die Voraussetzungen für künftige Modernisierungen auf technischer Seite geschaffen. Die Motoren treiben jeweils einen Drehstromgenerator mit einer elektrischen Leistung von 14.000 kVA an. Diese Generatorensätze versorgen das gesamte Schiff mit elektrischer Energie. Die Modernisierung erforderte die weitgehende Neuauslegung der elektrischen Systeme.

Bei der konventionell ausgeführten Antriebsanlage mit Wellenanlage, Festpropeller und Ruder wurden die bisher verwendeten Propellermotoren von ABB durch Neuentwicklungen des französischen Konzerns Alstom ersetzt. Die neuen Motoren laufen mit bis zu 149/min und entwickeln eine Leistung von jeweils 20 MW.

Übersicht

Name Baujahr Vermessung Besatzung Kabinen Reederei Status/Verbleib
Carnival Conquest 2002 110.239 BRZ 1.160 1.487 Carnival Cruise Lines in Dienst
Carnival Glory 2003 110.239 BRZ 1.160 1.487 Carnival Cruise Lines in Dienst, Rolls-Royce "Promas Lite"-Antriebssystem
Carnival Valor 2004 110.239 BRZ 1.160 1.487 Carnival Cruise Lines in Dienst
Carnival Liberty 2005 110.239 BRZ 1.160 1.487 Carnival Cruise Lines in Dienst, modernisierte Maschinenanlage
Carnival Freedom 2007 110.239 BRZ 1.160 1.487 Carnival Cruise Lines in Dienst, modernisierte Maschinenanlage

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Carnival Conquest — vor Grand Cayman Allgemeines Klasse: Conquest Klasse (Typschiff) …   Deutsch Wikipedia

  • Concordia-Klasse — Concordia / Splendor Klasse Typschiff Costa Concordia p1 …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Conquest — (links) bei der Verleihung der Freiheitsmedaille zusammen mit Aretha Franklin (Mitte) und Alan Greenspan (rechts) Robert Conquest mit vollem Namen George Robert Ackworth Conquest (* 15. Juli 1917 in Malvern …   Deutsch Wikipedia

  • Toyota Conquest — Toyota Carri (1986 2006) Conquest (1986 2001) Corolla Conquest (1990 1996) Tazz (1986 2006) Hersteller: Toyota  Sudafrika  Südafrika: Pretoria GM: Holden …   Deutsch Wikipedia

  • Toyota Corolla Conquest — Toyota Carri (1986 2006) Conquest (1986 2001) Corolla Conquest (1990 1996) Tazz (1986 2006) Hersteller: Toyota  Sudafrika  Südafrika: Pretoria GM: Holden …   Deutsch Wikipedia

  • Destiny-Klasse — Destiny / Triumph Klasse Carnival Destiny, das Typschiff der Destiny Klasse p1 …   Deutsch Wikipedia

  • Intrepid-Klasse — Star Trek ist der übergreifende Titel für sechs Science Fiction Fernsehserien mit insgesamt 726 Episoden sowie elf Kinofilme, zahlreiche Romane, Computerspiele und andere Werke, deren Inhalte auf der 1966 von Gene Roddenberry geschaffenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Nebula-Klasse — Star Trek ist der übergreifende Titel für sechs Science Fiction Fernsehserien mit insgesamt 726 Episoden sowie elf Kinofilme, zahlreiche Romane, Computerspiele und andere Werke, deren Inhalte auf der 1966 von Gene Roddenberry geschaffenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Sovereign-Klasse — Star Trek ist der übergreifende Titel für sechs Science Fiction Fernsehserien mit insgesamt 726 Episoden sowie elf Kinofilme, zahlreiche Romane, Computerspiele und andere Werke, deren Inhalte auf der 1966 von Gene Roddenberry geschaffenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Kreuzfahrtschiffen — Diese Liste von Kreuzfahrtschiffen gibt einen Überblick über möglichst alle Kreuzfahrtschiffe, unabhängig davon, ob sie sich noch im aktiven Dienst befinden oder nicht. Es wird unterschieden zwischen Seeschiffen und Binnenschiffen.… …   Deutsch Wikipedia