Cornelis von Glymes von Bergen


Cornelis von Glymes von Bergen

Cornelis von Glymes von Bergen (* 1458; † 1509), Ritter im Orden vom Goldenen Vlies, war ein niederländischer Edelmann und Militär aus der Linie der Herren Bergen op Zoom des Haus Glymes.

Leben

Cornelis nahm auf burgundischer Seite an der Schlacht bei Nancy (1477) und an der Schlacht bei Guinegate (1479) teil. Er war Befehlshaber von Grave, einem neuralgischen Ort der Habsburger im Kampf mit den Herzögen von Geldern. Im Jahre 1490 wurde Cornelis zum Admiral der Niederlanden ernannt, eine Position die er im folgenden Jahr wieder verlor. Zeitens seiner Admiralschaft war er in den flämischen Aufstand gegen Kaiser Maximilian I. verwickelt. Des Weiteren stand Cornelis im Besitz der Hohen Herrlichkeit Polsbroek sowie der Freien Herrlichkeit Grevenbroek.

Familie

Cornelis Eltern waren Johann II. von Glymes, Herr von Bergen op Zoom, und Margaretha van Rouveroy. Aus seiner Ehe mit Maria Margaretha van Zevenbergen entstammten folgende Kinder:

  • Margaretha von Glymes (1481-1551), Ehefrau des Floris von Egmond.
  • Maria von Glymes von Bergen (1490-1566), Ehefrau von Ludwig von Ligne.
  • Maximilian von Glymes von Bergen (1490-1522).
  • Leonhard von Glymes († 1523).
  • Cornelis von Glymes (1490-1560) Bischof von Lüttich 1538-1544.

Aus einer unehlichen Verbindung entstammte eine Tochter, Geertrui(d) von Bergen (1510-1541).

Literatur

  • Sicking, L.: Zeemacht en onmacht, Maritieme politiek in de Nederlanden, 1488 -1558, De Bataafsche Leeuw, Amsterdam (1998), ISBN 9067074659


Vorgänger Amt Nachfolger
Michiel von Glymes von Bergen Herr von Polsbroek
1482–1509
Maximilian von Glymes von Bergen
Eitel Friedrich von Zollern Admiral der Niederlande
1490/91
Philipp von Burgund

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Michiel von Glymes von Bergen — (auch Michiel van Bergen) (* 1456; † 1482) war ein niederländischer Edelmann aus dem Geschlecht der Glymes. Michiel wurde als Sohn des Johann II. von Glymes und der Marguerite de Rouvroy geboren.[1] Im Haken und Kabeljau Krieg war Michiel ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Glymes — Das Haus Glymes ist eine Familie des niederländisch belgischen Adels. Der Stammvater Johann Cordeken, der 1312 das namengebende Glymes in Brabant (heute als Glimes ein Ortsteil von Incourt) erhielt, war ein unehelicher Sohn des Herzogs Johann II …   Deutsch Wikipedia

  • Johann II. von Glymes — Johan II. von Glymes Handschrift von Johan I …   Deutsch Wikipedia

  • Philipp von Burgund (Admiral) — Philipp von Burgund (* um 1450; † 4. Juli 1498 in Brügge), Herr von Beveren, war ein Sohn von Anton von Burgund, der wiederum ein unehelicher Sohn von Herzog Philipp dem Guten war. 1478 wurde er zum Ritter des Ordens vom Goldenen Vlies ernannt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des chevaliers de l'ordre de la Toison d'or — Le collier de l’ordre de la Toison d’or L ordre de la Toison d or est un ordre de chevalerie séculier fondé en janvier 1430 par Philippe le Bon à Bruges lors des festivités données à l occasion de son mariage avec sa troisième épouse, Isabelle de …   Wikipédia en Français

  • Polsbroek — Häuserzeile entlang des Benschopsen Baches in Polsbroek …   Deutsch Wikipedia

  • Ritter des Ordens vom Goldenen Vlies — Diese Seite enthält eine Liste der Ritter des Ordens vom Goldenen Vlies. Inhaltsverzeichnis 1 Ordensritter des Hauses Burgund (1430–1477) 2 Ritter des Ordens vom Goldenen Vlies unter dem Haus Habs …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ritter des Ordens vom Goldenen Vlies — Diese Seite enthält eine Liste der Ritter des Ordens vom Goldenen Vlies. Inhaltsverzeichnis 1 Ordensritter des Hauses Burgund (1430–1477) …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste des Hauses Burgund — Dieser Artikel enthält eine detaillierte Stammliste des Jüngeren Hauses Burgund oder Burgund Valois. Stammliste Philipp der Kühne (Philippe le Hardi), * 15. Januar 1342 in Pontoise, † 27. April 1404 in Halle bei Brüssel, Prinz von Frankreich,… …   Deutsch Wikipedia

  • Marguerite de La Marck-Arenberg — Marguerite de La Marck Pays  Pays Bas espagnols …   Wikipédia en Français