Noël Cunningham-Reid


Noël Cunningham-Reid

Noël Cunningham-Reid (* 1930) ist ein ehemaliger britischer Autorennfahrer.

Cunningham-Reid kam 1930 als Sohn von Ruth Mary Clarisse Ashley und Alec Cunningham-Reid zur Welt. Er wurde in eine Familie von Politikern, alles Mitglieder der Conservative Party, hineingeboren. Sein Großvater mütterlicherseits, Baron Wilfrid Ashley, war von 1924 bis 1929 britischer Transportminister. Sein Vater, ein Fliegerass im Ersten Weltkrieg, war von 1922 bis 1945 Abgeordneter im britischen Unterhaus.

Noël Cunningham-Reid selbst wurde in den 1950er Jahren als Rennfahrer bekannt. Nach ersten Erfolgen bei Clubrennen ging er 1955 als Stammpilot von Lister in der britischen Sportwagenmeisterschaft an den Start und gewann die Rennen in Silverstone Circuit, Brands Hatch und Oulton Park. Seine ersten internationalen Rennen bestritt er 1956 für HWM, für die er unter anderem beim 12-Stunden-Rennen von Reims startete. Seinen größten internationalen Erfolg feierte er 1957, als er als Werksfahrer von Aston Martin gemeinsam mit Tony Brooks das 1000-km-Rennen am Nürburgring gewann.

Le-Mans-Ergebnisse

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1957 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Aston Martin Ltd. Aston Martin DB3S Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tony Brooks Ausfall Unfall

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cunningham — ist der Familienname folgender Personen: Abe Cunningham (* 1973), US amerikanischer Schlagzeuger Alan Cunningham (1887–1983), britischer General Alexander Cunningham (Historiker) (1654–1737), britischer Diplomat und Historiker Alexander… …   Deutsch Wikipedia

  • Noel Goldie — Sir Noel Barré Goldie (26 December 1882 – 4 June 1964)[1] was a British Conservative Party politician who served as a Member of Parliament (MP) from 1931 to 1945. Parliamentary career At the 1929 general election, Goldie stood as the Conservative …   Wikipedia

  • Noel Skehan — Personal information Irish name Nollaig Ó Sceacháin Sport Hurling …   Wikipedia

  • Noel J Taylor Memorial Mile — Group I race NOEL J TAYLOR MEMORIAL MILE Location Alexandra Park Auckland, New Zealand Inaugurated 1986 Race type Standardbred Flat racing …   Wikipedia

  • Aston Martin — Lagonda Limited Rechtsform Limited Gründung 1913 (als Bamford Martin Ltd.) Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Rob Walker Racing Team — Former F1 team Short name = Rob Walker Racing Long name = R.R.C. Walker Racing Team Base = Dorking, Surrey, UK Founders = Rob Walker Staff = Drivers = flagicon|UK Stirling Moss flagicon|FRA Maurice Trintignant flagicon|SWE Jo Bonnier flagicon|SUI …   Wikipedia

  • 1000 km Nürburgring — Nürburgring 1000km Rennen Le Mans Series Venue Nürburgring First race 1953 Fi …   Wikipedia

  • Aston Martin DBR1 — The Aston Martin DBR1 was a sports racing car built by Aston Martin starting in 1956, intended for the World Sportscar Championship as well as non championship sportscar races at the time. It is most famous as the victor of the 1959 24 Hours of… …   Wikipedia

  • 1000 km Nürburgring — Le Mans Start 1965 …   Deutsch Wikipedia

  • 1000km Nürburgring — Le Mans Start 1965 Boxenstopp in den 1960er Jahren …   Deutsch Wikipedia