Cupa României 1954

Cupa României 1954

Der Cupa României in der Saison 1954 war das 17. Turnier um den rumänischen Fußballpokal. Sieger wurde die in der Divizia B spielende Mannschaft von Metalul Reșița, die sich im Finale am 5. Dezember 1954 gegen Dinamo Bukarest durchsetzen konnte. Titelverteidiger Flamura Roșie Arad war im Viertelfinale gegen Flacăra Ploiești ausgeschieden.

Inhaltsverzeichnis

Modus

Die Klubs der Divizia A stiegen erst in der Runde der letzten 32 Mannschaften ein und mussten zunächst auswärts antreten. Es wurde jeweils nur eine Partie ausgetragen. Stand diese nach 90 Minuten unentschieden, folgte eine Verlängerung von 30 Minuten. Falls danach noch immer keine Entscheidung gefallen war, zog die Gastmannschaft in die nächste Runde ein.

Sechzehntelfinale

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Resultat
11. August 1954 Locomotiva Arad Flamura Roșie Arad 0:1 (0:0)
Steagul roșu Orașul Stalin Locomotiva Târgu Mureș 0:3 (0:0)
Metalul Brăila Locomotiva Constanța 0:3 (0:2)
Voința Bukarest Metalul Bukarest 1:2 (1:0)
Metalul Câmpina Dinamo Bukarest 0:3 (0:2)
Progresul Cluj Metalul Câmpia Turzii 2:3 (1:0)
Știința Craiova Locomotiva Timișoara 0:1 (0:0)
Locomotiva Iași CCA Bukarest n.V. 1:3 (1:0, 1:1)
Flacăra Moinești Locomotiva Bukarest 0:4 (0:2)
Metalul Oradea Progresul Oradea 3:0 (1:0)
Locomotiva Pașcani Flacăra Ploiești 1:3 (1:2)
Metalul Reșița Știința Timișoara 5:1 (3:1)
Progresul Satu Mare Știința Cluj 3:2 (1:0)
Flamura Roșie Sfântu Gheorghe Dinamo Orașul Stalin 2:1 (2:0)
12. August 1954 Locomotiva Craiova Minerul Petroșani 2:1 (1:1)
18. August 1954 Progresul Sibiu Metalul Hunedoara 3:2 (2:1)

Achtelfinale

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Resultat
20. Oktober 1954 Metalul Bukarest Dinamo Bukarest n.V. 2:4 (2:2, 2:2)
Locomotiva Constanța CCA Bukarest 0:1 (0:0)
Locomotiva Craiova Flacăra Ploiești n.V. 2:3 (2:0, 2:2)
Metalul Oradea Locomotiva Timișoara 0:2 (0:0)
Metalul Reșița Locomotiva Târgu Mureș 4:0 (3:0)
Progresul Satu Mare Flamura Roșie Arad 1:3 (0:1)
Flamura Roșie Sfântu Gheorghe Metalul Câmpia Turzii 4:0 (1:0)
Progresul Sibiu Locomotiva Bukarest 1:4 (1:1)

Viertelfinale

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Resultat
28. November 1954 Dinamo Bukarest Flamura Roșie Sfântu Gheorghe 3:0 (3:0)
CCA Bukarest Locomotiva Bukarest 1:0 (1:0)
Flacăra Ploiești Flamura Roșie Arad n.V. 3:1 (0:1, 1:1)
Metalul Reșița Locomotiva Timișoara 2:0 (1:0)

Halbfinale

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Resultat
1. Dezember 1954 Dinamo Bukarest Flacăra Ploiești 4:1 (3:0)
Metalul Reșița CCA Bukarest 1:0 (1:0)

Finale

Paarung Metalul ReșițaDinamo Bukarest
Ergebnis 2:0 (2:0)
Datum 5. Dezember 1954
Stadion Stadionul Republicii, Bukarest
Zuschauer 30.000
Schiedsrichter Dumitru Schulder (Bukarest, Rumänien)
Tore 1:0 Ștefan Szeleș (30.)
1:0 Ștefan Szeleș (40.)
Metalul Reșița Iosif Zarici, Emil Chirilă, Valetin Teodorescu, Eugen Potoceanu, Mihai Munteanu, Ștefan Apro, Iosif Jojart, Petru Mioc, Ștefan Urcan, Petre Iovan (70. Vida), Ștefan Szeleș
Dinamo Bukarest Constantin Constantinescu, Iosif Szöke, Ladislau Băcuț, Anton Fodor, Valeriu Călinoiu, Gheorghe Băcuț, Carol Bartha, Dumitru Nicolae Nicușur, Alexandru Ene, Titus Ozon (46. Valeriu Neagu), Ion Suru
Trainer: Angelo Niculescu und Nicolae Vâlcov


Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Cupa României 1954 — The Final = The match was played on Republicii Stadium (which was demolished by Ceauşescu to make room for Palace of the Parliament). Dinamo attacked furiously in the first half hour and they missed a lot of chances when Metalul Reşiţa s striker… …   Wikipedia

  • Cupa României — The Cupa României trophy on display at the 2006–07 season final played in Timişoara. This file is a candidate for speedy deletion. It may be deleted after Monday, 17 October 2011. Founded 1933 Region …   Wikipedia

  • Cupa României 1994–95 — 1995 Cupa României Final Event 1994–95 Cupa României Petrolul Ploieşti Rapid Bucureşti Divizia A Divizia A 1 1 …   Wikipedia

  • 1954 Cupa României Final — The Final The match was played on Republicii Stadium (which was demolished by Ceauşescu to make room for Palace of the Parliament). Dinamo attacked furiously in the first half hour and they missed a lot of chances when Metalul Reşiţa s striker… …   Wikipedia

  • Cupa României — Der rumänische Fußballpokal Cupa României ist der seit 1934 ausgetragene nationale Pokalwettbewerb für Vereinsmannschaften Rumäniens. Er wird jährlich von der Federația Română de Fotbal (FRF) veranstaltet und ist nach der Liga 1 der… …   Deutsch Wikipedia

  • Cupa României 1950 — Der Cupa României in der Saison 1950 war das 13. Turnier um den rumänischen Fußballpokal. Sieger wurde Titelverteidiger CCA Bukarest, das sich im Finale am 26. November 1950 gegen Meister Flamura Roșie Arad durchsetzen konnte. Inhaltsverzeichnis… …   Deutsch Wikipedia

  • Cupa României 1951 — Der Cupa României in der Saison 1951 war das 14. Turnier um den rumänischen Fußballpokal. Sieger wurde zum dritten Mal in Folge CCA Bukarest, das sich im Finale am 8. November 1951 gegen den Zweitligisten Flacăra Mediaș durchsetzen und damit zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Cupa României 1952 — Der Cupa României in der Saison 1952 war das 15. Turnier um den rumänischen Fußballpokal. Sieger wurde zum vierten Mal in Folge CCA Bukarest, das sich im Finale am 7. Dezember 1952 gegen Flacăra Ploiești durchsetzen und damit zum zweiten Mal in… …   Deutsch Wikipedia

  • Cupa României 1953 — Der Cupa României in der Saison 1953 war das 16. Turnier um den rumänischen Fußballpokal. Sieger wurde Flamura Roșie Arad, das sich im Finale am 29. November 1953 gegen Titelverteidiger CCA Bukarest durchsetzen konnte. Inhaltsverzeichnis 1 Modus… …   Deutsch Wikipedia

  • Cupa României 1955 — Der Cupa României in der Saison 1955 war das 18. Turnier um den rumänischen Fußballpokal. Sieger wurde CCA Bukarest, das sich im Finale am 18. Dezember 1955 gegen den Zweitligisten Progresul Oradea durchsetzen konnte. Titelverteidiger Metalul… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»