Daniel Agricola


Daniel Agricola

Daniel Agricola, eigentlich Daniel Meyer (* um 1490 vermutlich in Basel; † um 1540), war ein Schweizer Franziskaner-Minorit, Prediger und Autor von lateinischen und deutschen Erbauungsschriften.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Kapitelillustration von Urs Graf aus Das leben des heiligen bychtigers vnd einsidlers sant Batten, Basel 1511.

Über die Jugend und Ausbildung von Daniel Meyer, latinisiert Agricola ist nichts bekannt. Er trat als Franziskaner-Observant ins Barfüsserkloster in Basel ein und wirkte dort als Lesemeister. Unter dem Jahr 1510 wird er im Chronikon des Konrad Pellikan als Prediger erwähnt. [1] In seiner Basler Zeit veröffentlichte er verschiedene Erbauungsschriften, die zum Teil mehrere Auflagen erlebten. Einige seiner Schriften wurden vom damals in Basel lebenden Künstler Urs Graf illustriert.[2] Im Jahr 1511 erschien bei Adam Petri eine Vita Beati, eine Legendensammlung zum „Schweizer Apostel“ Beatus vom Beatenberg, sowohl in einer lateinischen, wie in ein deutscher Ausgabe. Jedes Kapitel ist durch einen Holzschnitt von Urs Graf eingeleitet.[3] Erfolgreich war auch seine Passionsgeschichte Passio Domini nostri Jesu Christi, von der bis 1520 mehrere Editionen gedruckt wurden (Basel 1509, 1512, 1513, 1516, 1521). Die Passionsgeschichte konnte Priestern als Predigthilfe dienen.[4]

Ab 1523 ist Daniel Agricola im Franziskanerkonvent in Kreuznach nachgewiesen. In diesem Kloster verfasste er zwei Schriften gegen die Lutheranische Lehre, die nur als Handschriften erhalten sind (Obeliscus contra Lutherum, 1528 und Wegfart mit sicherm gleid durch luttersche abweg, 1529). Wie lange Agricola in Kreuznach blieb, ist nicht bekannt. Er starb vermutlich um 1540.[5]

Werke

  • Passio domini nostri iesu christi secundum seriem quattuor evangelistarum. Basel 1509. (Auflage von 1511 mit Illustrationen von Urs Graf)
  • Almi confessoris et anachorete Beati: Helveciorum primi evangelistae et apostoli: a sancto Petro missi vita: iam pridem exarata. Basel 1511 (mit Illustrationen von Urs Graf) Digitalisat (Bibliographische Information)
  • Das leben des heiligen bychtigers vnd einsidlers sant Batten, des ersten Apostel des oberlands, Heluecia geheissen. Basel 1511
  • Directorium in Dominice passionis articulas. Basel 1511
  • Postilla maiores on Epistolas et Evangelia dominicali et sanctorum. Basel 1512 Digitalisat der Ausgabe von 1514
  • Das leben vnsers erledigers Jesu Christi nach lauttung des heyligen Ewangeli mit vil andechtiger betrachtung, Auch mit beylauffung des lebens der junckfrawen Marie, von einem Barfuesser der obseruantz Also zusamen gesetzt von anfang der kindthait Cristi biß auff sein himelfart vol suesser vnd andechtiger leer vnd betrachtung. Nürnberg 1514 Digitalisat
  • Danielis Agricolae Minoritae Obeliscus (contra Lutherum). (Handschrift) Kreuznach 1528.
  • Wegfart mit sicherm gleid durch luttersche abweg ein yden Christen Clar an tag gleit durch xl tagreiss auff den berg wares glaubes. (Handschrift) Kreuznach 1529.

Literatur

  • András Vizkelety: Agricola, Daniel. In: Hans-Gert Roloff (Hg.): Die deutsche Literatur: Biographisches und bibliographisches Lexikon. Reihe II: Die deutsche Literatur zwischen 1450 und 1620. Abteilung A: Autorenlexikon. Bern; Frankfurt a.M.; New York: Lang, 1985, Sp. 391-402.
  • Florenz Landmann: Zum Predigtwesen der Straßburger Franziskanerprovinz in der letzten Zeit des Mittelalter. In: Franziskanische Studien 14 (1927), S. 297-332.
  • M. Bihl: Agricola (Daniel), franciscain observant (†1540). In: Dictionnaire d'histoire et de géographie ecclésiastiques. Bd. 1, 1912, S. 1022.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bernhard Riggenbach (Hg.): Das Chronikon des Konrad Pellikan. Basel 1877, S. 41.
  2. Vgl. Seraina Plotke: Der frühe Buchdruck als Experimentierfeld der Text-Bild-Beziehungen. In: Zeitschrift für deutsche Philologie. 129/1 (2010), S. 127-142.
  3. Vgl. Gabriela Signori: Beat, der Schweizerapostel. Eine hagiographische „invention of tradition“. In: Rudolf Suntrup, Jan R. Veenstra (Hgg.): Konstruktion der Gegenwart und Zukunft. Frankfurt a. M. 2008, S. 3-23.
  4. Vgl. Landmann (1927)
  5. Marti-Weissenbach (HLS)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agricola — (lat. „Bauer“) steht für: (3212) Agricola, Asteroid des Hauptgürtels Agricola (Spiel), Brettspiel von Uwe Rosenberg Agricola (oft eine humanistische Latinisierung von Bauer) ist der Familienname folgender Personen: Agricola von Bologna († um 300) …   Deutsch Wikipedia

  • Daniel Meyer — ist der Name folgender Personen: Daniel Meyer, latinisiert Daniel Agricola (um 1490–um 1540), Schweizer Franziskaner und Autor Daniel Meyer (Pharmazeut) (1778–1864), Schweizer Pharmazeut und Naturforscher Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Daniel Barenboim — in Vienna, 2008 Born November 15, 1942 (1942 11 15) (age 69) Buenos Aires, Argentina …   Wikipedia

  • Daniel Rutherford — Saltar a navegación, búsqueda Daniel Rutherford. Retrato en grabado manera negra de Sir Henry Raeburn Daniel Rutherford (* 3 de noviembre de 1749 15 de noviembre de 1819) fue un médico, químico, y botánic …   Wikipedia Español

  • Daniel Katz — Saltar a navegación, búsqueda Daniel Katz Diputado de la Nación Argentina por Buenos Aires Actualmente en el cargo Desde el 10 de diciembre de 2007 Intendente de G …   Wikipedia Español

  • Daniel Cosío Villegas — Saltar a navegación, búsqueda Daniel Cosío Villegas (Ciudad de México; 23 de julio de 1898 10 de marzo de 1976). Economista, historiador, sociólogo, politólogo y ensayista mexicano. Fundador del Fondo de Cultura Económica y de la Escuela Nacional …   Wikipedia Español

  • Daniel Arnon — Saltar a navegación, búsqueda Daniel Arnon ( * 1910 1994), bioquímico y fisiólogo vegetal estadounidense de origen polaco. Profundizó en el estudio científico de la nutrición de las plantas y de la fotosíntesis, el proceso mediante el cual las… …   Wikipedia Español

  • Daniel Mestre — (* 1. April 1986 in der Schweiz) ist ein portugiesischer Straßenradrennfahrer. Daniel Mestre gewann 2007 eine Etappe bei der Volta ao Portugal do Futuro. Seit 2009 fährt er für das portugiesische Continental Team Palmeiras Resort Tavira. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Daniel Zen — Bischof Daniel Zen Daniel Zen (* 1585 in Fassan; † 24. September 1628) war ein Bischof von Brixen. Zen wurde in Fassan geboren. Er war Domorganist in Brixen und erhielt später die Dompropstei von Brixen. Zen war Ladiner und wurde am 3. Oktober… …   Deutsch Wikipedia

  • General Daniel Cerri — General Daniel Cerri …   Wikipedia Español