Danni Lowinski

Danni Lowinski
Seriendaten
Originaltitel Danni Lowinski
DanniLowinskiLogo.png
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Produktionsjahr(e) seit 2009
Länge 45 Minuten
Episoden 26 in 2+ Staffeln
Genre Comedy
Titellied Kate Nash – Mouthwash
Produktion Markus Grobecker
Markus Brunnemann
Dedina Dettmers
Idee Marc Terjung
Musik Marco Meister
Hans Hafner
Kian Djalili
Erstausstrahlung 12. April 2010 auf Sat.1
Besetzung

Danni Lowinski ist eine deutsche Fernsehserie über die fiktive, gleichnamige Rechtsanwältin, die in ihren Fällen „die kleinen Leute“ vertritt. Die Serie läuft seit April 2010 auf Sat.1; die Hauptrolle spielt Annette Frier.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Staffel 1

Daniela „Danni“ Lowinski ist eine gelernte Friseuse, die das Abitur an einer Abendschule nachgeholt, anschließend Jura studiert und das Zweite Staatsexamen erfolgreich absolviert hat. Nun will sie als Rechtsanwältin arbeiten, findet auf dem hart umkämpften Arbeitsmarkt jedoch keine Stelle.

Nachdem Danni Lowinski erneut von einer Anwaltskanzlei eine Absage erhält, eröffnet sie ihre eigene kleine Beratungsstelle in einer Kölner Einkaufspassage. Für einen Euro pro Beratungsminute hofft sie auf Mandanten, um Berufserfahrung sammeln zu können – getreu ihrem Motto: „Das ist das Gute am Armsein: Man hat so wenig zu verlieren“ gewinnt sie nach anfänglichen Schwierigkeiten ihren ersten Prozess. Mit Durchsetzungsvermögen und Improvisationstalent streitet Danni schon bald vor Gericht für "kleine Leute", die in Schwierigkeiten stecken. Durch Dannis fehlende Erfahrung im Anwaltsberuf kommt es mitunter zu Rückschlägen und Pannen; durch das richtige Gespür und mitunter auch durch Glück erzielt sie jedoch auch Erfolge für ihre Mandanten.

Unterstützt wird sie dabei von ihren Nachbarn in der Einkaufspassage, mit denen sie sich schnell angefreundet hat: Dem Perser Rasoul, der bei einem Schlüsseldienst arbeitet, dem Masseur Nils und der Barista Bea, die seit der Schulzeit Dannis beste Freundin ist. Die Drei werden mit der Zeit zu Dannis „Mitarbeiterstab“, der für die Jung-Anwältin allerlei Handlangertätigkeiten übernimmt (bis hin zur Entgegennahme von Telefongesprächen, weil im Einkaufszentrum kein Handy-Empfang möglich ist). Dafür beteiligt Danni das Trio regelmäßig am Honorar; der Anteil, den jeder erhält, wird jeweils vorher ausgehandelt.

Gut gemeinte Ratschläge erhält Danni mitunter von dem erfolgreichen Rechtsanwalt Dr. Oliver Schmidt, der in einer Kanzlei im selben Gebäude arbeitet und auf dem Weg von der Tiefgarage ins Büro immer an Dannis Stand vorbeikommt. Danni hält ihn zunächst für arrogant und kann ihn auf Anhieb nicht leiden – er gewinnt aber mit der Zeit ihre Sympathie. Danni und Oliver werden schließlich ein Liebespaar - mit dem festen Vorsatz, Berufliches und Privates auseinanderzuhalten. Doch als Oliver ihr ein sehr lukratives Mandat wegschnappt, da es Danni versäumte, mit ihren Mandanten einen Vertrag abzuschließen, beendet die enttäuschte und wütende Danni die Beziehung.

Danni lebt zusammen mit ihrem grantigen und wenig rücksichtsvollen Vater, der an den Rollstuhl gefesselt ist und sich nur für den Fußballverein 1. FC Köln und Fernsehen zu interessieren scheint, in einer kleinen Wohnung in der Plattenbau-Hochhaussiedlung Kölnberg.

Staffel 2

In der zweiten Staffel übernimmt Hannes Stüsser den Schlüsseldienst, da Rasoul in den USA bleibt, wo seine Schwester studiert und er in einem Imbiss arbeitet. Ebenfalls neu ist der Wachmann Sven Nowak, der auf seinen Rundgängen öfter im Untergeschoss vorbeikommt. Nils versucht, die Prüfung zum Heilpraktiker abzulegen, hat jedoch große Prüfungsangst.

Wie in der ersten Staffel besteht der „Mitarbeiterstab“ nun aus Bea, Nils und dem Neuen, Hannes. Das Prinzip der Honorar-Beteiligung und den Handlangertätigkeiten ist ebenso beibehalten worden.

Privat ist Danni immer noch über das Ende der Beziehung mit Schmidt frustriert. Aus Rache fügt sie Schmidts Porsche einen langen Kratzer mit ihrem Schuhabsatz bei, wobei sie von Sven Nowak beobachtet wird. Schmidt sucht das Gespräch mit Danni und bittet sie, das von Schmidt übernommene Mandat in seiner Kanzlei zu führen. Danni lehnt jedoch ab. Schmidt ist mit Nina Breuer zusammen, die mittlerweile Richterin geworden ist und auch Fälle von Danni auf dem Tisch hat.

Der Wachmann Sven Nowak und Danni beginnen eine Beziehung. Danni erfährt durch einen Mandanten, dass Sven früher Polizist war. Außerdem führt Sven ein Foto eines Kindes mit sich, von dem er behauptet, es sei seine Nichte. Über diese beiden Themen seiner Vergangenheit redet Sven nur ungern und reagiert gereizt, wenn Danni ihn darauf anspricht. Als Danni aus Neugier die Akte von Sven anfordert und erfährt, dass diese bei der Staatsanwaltschaft liegt und laut Aktenzeichen in Zusammenhang mit einem Tötungsdelikt steht, stellt sie Sven zur Rede. Sven erzählt, dass er und sein früherer Kollege zu einem Einbruch gerufen wurden. Nach einem Rundgang durch das Haus sprach Sven über Funk mit der Wache, während sich sein Kollege nochmal in dem Haus nachsah. Im Haus überraschte der Kollege den Einbrecher, worauf der Einbrecher ihn erschoss und flüchtete. Routinemäßig wurde deswegen gegen Sven ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, das jedoch eingestellt wurde. Seitdem kümmert sich Sven manchmal um die hinterbliebene Witwe und dessen Kind, da er sich vorwirft, seinen Kollegen nicht gesichert zu haben. Der Einsatz ist auch der Grund, weshalb Sven bei der Polizei aufhörte und ungern darüber spricht.

Besetzung

Annette Frier (Danni Lowinski)
Jan Sosniok (Dr. Oliver Schmidt)
Sebastian Bezzel (Sven Nowak)

Hauptbesetzung

Rolle Schauspieler Staffel Folgen Bemerkungen
Danni Lowinski Annette Frier 1– 1– Rechtsanwältin, Protagonistin und Friseuse
Bea Flohe Nadja Becker 1– 1– beste Freundin von Danni und Angestellte im Coffeeshop in der Passage
Rasoul Abbassi Elyas M’Barek 1 1–13 Schuster und Schlüsselmacher persischer Abstammung; ging nach der 1. Staffel in die USA
Nils Polgar Oliver Fleischer 1– 1– Betreiber eines Massagesalons in der 1. Staffel und Betreiber einer Praxis für ganzheitliche Heilmethoden in der 2. Staffel
Dr. Oliver Schmidt Jan Sosniok 1– 1– Rechtsanwalt
Kurt Lowinski Axel Siefer 1– 1– Vater von Danni
Sven Nowak Sebastian Bezzel 2– 14– Sicherheitsmitarbeiter im Einkaufszentrum, Freund von Danni
Hannes Stüsser Tino Mewes 2– 14– übernimmt den Schlüsseldienst von Rasoul[1]

Nebenbesetzung

Rolle Schauspieler Staffel Folgen Bemerkungen
Katja Bose Alexandra von Schwerin 1– 2– Leiterin der Einkaufspassage
Nina Breuer Julia Stinshoff 1– 1– Staffel 1: Rechtsanwältin in der Kanzlei Schmidt
Staffel 2: Richterin
Andi Christian Kahrmann 1 9–11 Ex-Freund von Danni
Manni Goldmann Christian Furrer 1 6–13 Sicherheitsmitarbeiter in der Passage

Gaststars

Produktion und Ausstrahlung

Neumarkt-Galerie in Köln
Oberlandesgericht Köln

Als Außenkulisse der Einkaufspassage dienen Aufnahmen der Neumarkt-Galerie in Köln. Die Innenaufnahmen im Untergeschoss der Einkaufspassage werden in einem Studio gedreht, das im Gegensatz zu dem Original-Untergeschoss im Aufbau leicht verändert wurde. So existieren zum Beispiel in der Neumarkt-Galerie keine Massagesessel mit Münzeinwurf, wie sie oft in der Serie zu sehen sind.[2] Für die Gerichtsaußen- und Innenaufnahmen wurde das Oberlandesgericht Köln ausgewählt; in der Serie ist dies jedoch ein Amtsgericht.[2]

Die 13 Folgen der ersten Staffel wurden bereits 2009 gedreht, doch der Start der Serie wurde mehrfach verschoben.[3] Sat.1 zeigte die ersten acht Folgen vom 12. April bis zum 7. Juni 2010. Die Ausstrahlung wurde wegen der Fußball-WM für vier Wochen unterbrochen.[4] Die restlichen fünf Folgen wurden ab dem 5. Juli 2010 ebenfalls jeweils montags um 21:10 Uhr ausgestrahlt. Die Quoten lagen nach den vier ersten Episoden im Durchschnitt bei 15 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe der 14-bis 49-jährigen, was über dem damaligen Sat.1-Senderschnitt liegt.[5]

Im Mai 2010 wurde eine zweite Staffel bestellt, die wieder 13 Episoden umfasst.[4] Diese wird seit 14. März 2011 wieder von Sat.1 auf dem bisherigen Sendeplatz am Montagabend ausgestrahlt.[6] Der Auftakt der zweiten Staffel am 14. März 2011 erreichte mit 3,76 Millionen Zuschauern (Marktanteil: 11,4 Prozent) und 2,13 Millionen Zielgruppenzuschauern (MA: 15,5 Prozent) die bis dahin besten Werte der Serie.[7]

Mitte Januar 2011 wurde bekannt, dass Marc Terjung nicht mehr als Hauptautor für die Serie zur Verfügung stehe. Er schrieb nur zwei Folgen zur zweiten Staffel. Die anderen Folgen übernahmen Benedikt Gollhardt als neuer Hauptautor sowie Michel Birbaek und Adrienne Bortoli.[8]

Aufgrund des Erfolges der zweiten Staffel soll im Sommer 2011 eine dritte Staffel gedreht werden, deren Ausstrahlung frühestens Anfang 2012 geplant ist.[9]

US-Adaption

Der US-amerikanische Sender The CW bestellte im Oktober 2010 eine amerikanische Adaption von Danni Lowinski. Anfang 2011 wurde ein einstündiger Pilot produziert, in dem Amanda Walsh die Hauptrolle spielt.[10] Die Regie führte Richard Shepard, das Drehbuch stammt von Jennie Snyder.[11] Neben Walsh sind unter anderem Carla Gallo als Dannis Freundin und Neal Bledsoe als junger Anwalt zu sehen,[12] George Dzundza tritt als Dannis Vater auf.

Diese Pilotfolge ist die erste Adaption einer deutschen Fernsehserie in den USA.[13][14] Am 19. Mai 2011 gab The CW bekannt, dass die Adaption von Danni Lowinski es nicht ins Herbstprogramm 2011 des US-Senders geschafft habe.[15]

Episodenliste

Rezeption

Kritik

„… zugegeben, die Serie hat Potenzial. Doch am Ende ist sie nicht unterhaltsamer als die Gerichtsshows von Barbara Salesch und Alexander Hold. “

Stern.de[16]

„… Sehenswert aber ist die Serie wegen des Ensembles. Rund um die Titelheldin hat Terjung im Souterrain einige sehr nett gestaltete und ansprechend verkörperte Charaktere versammelt […] Für nötiges Tempo und richtiges Timing sorgen namhafte Regisseure wie Peter Gersina, Jorgo Papavassiliou und Richard Huber.“

Kino.de[17]

„Es reicht nur für eine halbwegs kurzweilige Stunde Fernsehen, die es gegen die Konkurrenz schwer haben wird.“

Meedia.de[18]

Auszeichnungen

  • 2010
  • 2011

Trivia

In einer Folge der Comedy-Sendung Pastewka wird der Erfolg von Danni Lowinski thematisiert. Bastian Pastewka, der sich in der Serie selbst spielt, ist neidisch auf den Erfolg von Annette Frier und versucht zu verhindern, dass Danni Lowinski den Deutschen Comedypreis gewinnt.

Einen besonderen Bezug zur Stadt Köln, in der Danni Lowinkski spielt, gibt es in der Folge Colonia (Staffel 2, Episode 7): Danni vertritt in der Folge eine Verwaltungsfachangestellte und klagt somit gegen den Oberbürgermeister von Köln, der von einem Schauspieler und mit fiktivem Namen dargestellt wird. In der Folge wird auch mehrmals das geflügelte Wort „Kölner Klüngel“ verwendet.

DVD-Veröffentlichung

Am 11. November 2010 erschien die erste Staffel von „Danni Lowinski“ auf DVD.[21]

Die zweite Staffel wird auf zwei DVD-Boxen verteilt, die erste erschien am 14. Juli 2011, die zweite am 8. September 2011.[22][23]

Auf allen bisher veröffentlichten DVDs befinden sich nur die Folgen, jedoch keinerlei Extras, obwohl auf der offiziellen Sat.1-Seite ein Making-of und mehrere Interviews vorhanden sind.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Björn Becher: "Danni Lowinski": Neue Charaktere für die 2. Staffel. In: Filmstarts.de. Abgerufen am 21. Oktober 2010.
  2. a b Ginger S. (17. November 2010): Review zur Neumarkt-Galerie. Yelp.de. Abgerufen am 18. Mai 2011.
  3. Sabrina Brixius: Sat.1 verschiebt Ausstrahlung der Serie "Danni Lowinski". In: cinefacts.de. 26. November 2009, abgerufen am 22. Oktober 2010.
  4. a b Thomas Lückerath: Sat.1 verlängert "Bullen" und "Danni Lowinski". In: dwdl.de. 19. Mai 2010, abgerufen am 25. Oktober 2010.
  5. Manuel Weis: Danni Lowinski überzeugt auch in Woche vier. In: Quotenmeter.de. 4. Mai 2010, abgerufen am 22. Oktober 2010.
  6. Alexander Krei (2. Februar 2011): "Letzter Bulle" & "Lowinski" kehren im März zurück. DWDL.de. Abgerufen am 14. April 2011.
  7. Rainer Idesheim: Der letzte Bulle und Danni Lowinski mit guten Einschaltquoten. In: Serienjunkies.de. 15. März 2011, abgerufen am 15. März 2011.
  8. Manuel Weis (14. Januar 2011): «Danni Lowinski» verliert Head-Autor Terjung. Quotenmeter.de. Abgerufen am 14. Januar 2011.
  9. Alexander Krei (12. April 2011): "Der letzte Bulle" und "Danni Lowinski" gehen weiter. DWDL.de. Abgerufen am 12. April 2011.
  10. Björn Becher (15. November 2010): Amanda Walsh ist die amerikanische "Danni Lowinski". Filmstarts.de. Abgerufen am 13. Dezember 2010.
  11. Nellie Andreeva (4. Oktober 2010): The CW Greenlights Legal Dramedy Pilot For Midseason Based On German Format. Deadline Hollywood. Abgerufen am 4. Oktober 2010.
  12. Björn Becher (13. Dezember 2010): "Danni Lowinski": "Californication Porno-Starlet Carla Gallo im US-Remake. Filmstarts.de. Abgerufen am 13. Dezember 2010.
  13. Uwe Mantel: Nun offiziell: US-Sender CW adaptiert "Danni Lowinski". In: DWDL.de. 17. Januar 2011, abgerufen am 17. Januar 2011.
  14. Markus Ruoff (18. Februar 2011): Die Konkurrenten von «Danni Lowinski». Quotenmeter.de. Abgerufen am 19. Februar 2011.
  15. Robert Seidman (19. Mai 2011): CW 2011-12 Primetime Schedule - Nikita Moves to Fridays, 902010 to Tuesdays. TV by the Numbers. Abgerufen am 19. Mai 2011.
  16. TV-Kritik: "Danni Lowinski": Eine Ally McBeal für Arme. In: Stern.de. 12. April 2010, abgerufen am 22. Oktober 2010.
  17. Kritik zu Danni Lowinski. In: Kino.de. Abgerufen am 22. Oktober 2010.
  18. Jens Schröder: Kritik: "Der letzte Bulle" & "Danni Lowinski". In: Meedia.de. 12. April 2010, abgerufen am 22. Oktober 2010.
  19. Fabian Riedner: 7. Quotenmeter.de-Fernsehpreis: Die Gewinner. In: Quotenmeter.de. 3. August 2010, abgerufen am 22. Oktober 2010.
  20. Manuel Nunez Sanchez: Bayerischer Fernsehpreis für «Unser Star für Oslo». In: Quotenmeter.de. 22. Mai 2010, abgerufen am 22. Oktober 2010.
  21. Danni Lowinski Staffel 1. Amazon. Abgerufen am 6. Oktober 2010.
  22. Danni Lowinski Staffel 2.1. Amazon. Abgerufen am 9. Juni 2011.
  23. Danni Lowinski Staffel 2.2. Amazon. Abgerufen am 16. Juli 2011.

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Danni Lowinski — Format Dramedy Created by Marc Terjung Benedikt Gollhardt Starring Annette Frier Nadja Berger Elyas M’Barek Oliver Fleischer Jan Sosniok Axel Siefer Opening theme …   Wikipedia

  • Liste der Episoden von Danni Lowinski — Diese Liste enthält alle Episoden der deutschen Comedyserie Danni Lowinski, sortiert nach der deutschen Erstausstrahlung. Die Fernsehserie umfasst derzeit zwei Staffeln mit 26 Episoden. Inhaltsverzeichnis 1 Staffel 1 2 Staffel 2 3 Staffel 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Annette Frier — auf dem Benefiz Konzert „Cover me“ 2007 in Köln Annette Frier (* 22. Januar 1974 in Köln[1]) ist eine deutsche Schauspielerin und Komikerin …   Deutsch Wikipedia

  • Marc Terjung — ist ein deutscher Drehbuchautor. Einem breiten Publikum wurde er vor allem durch die Anwaltsserien Edel Starck sowie Danni Lowinski bekannt. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie 3 Auszeichnungen 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Nadja Becker — (* 25. Oktober 1978 in Siegen [1]) ist eine deutsche Schauspielerin. Nadja Becker beendete 2005 ihre Schauspielausbildung an der Arturo Schauspielschule in Köln und hat danach in einigen bekannten deutschen Fernseh und Kinoproduktionen mitgewirkt …   Deutsch Wikipedia

  • Benjamin Morik — auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin 2011 Benjamin Morik (* 29. September 1968 in Hamburg) ist ein deutscher Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Bernardus Manders — (Bernardus Marie Manders; * 12. März 1962 in Roermond, Niederlande) ist ein niederländischer Schauspieler. Leben Manders absolvierte nach dem Abitur eine Ausbildung zum Hotelkaufmann auf einer niederländischen Hotelfac …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Comedypreis — Der Deutsche Comedypreis wird jedes Jahr an Komiker, für Comedy Shows und Moderationen verliehen. Beurteilt wird dies durch eine Jury, der Thomas Hermanns vorsteht. Erstmals wurde der Comedypreis 1997 verliehen, damals noch ohne… …   Deutsch Wikipedia

  • Sebastian Bezzel — bei der Premiere des Tatorts Bluthochzeit auf dem Filmfest Hamburg 2009 Sebastian Bezzel (* 18. Mai 1971 in Garmisch Partenkirchen) ist ein deutscher Schauspieler. Leben Bezzel ist der Sohn des Ornithologen …   Deutsch Wikipedia

  • German Comedy Awards — The German Comedy Award is a television award and one of the most prestigious awards for German television comedy. The awards ceremony takes place annually in Cologne. Contents 1 Award winners (since 1997) 1.1 German Comedy Award 1998 1.2 German… …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»