Datsun Vanette


Datsun Vanette

Der Datsun Vanette war ein vom japanischen Automobilhersteller Nissan produzierter Van, der die Grundlage für die Van Modelle von Nissan legte. Im Zuge der Einstellung des Exportnamens Datsun für Modelle von Nissan wurde er zum Nissan Vanette. Die Vanette basierte auf verschiedensten Kleintransportern und hatte Mittelmotoren. Erst die aktuelle Vanette hat einen Frontmotor und wird in abgewandelter Form in Europa als Nissan Evalia angeboten.

Inhaltsverzeichnis

Datsun C120 (1978–1985)

Datsun/Nissan Vanette C120
Vanette C120/ Van C120

Vanette C120/ Van C120

Produktionszeitraum: 1980–1985
Motoren:
Benzinmotor 1,4L, 1,5L, 2,0L Dieselmotor 2,0L
Länge: 3930–4050 mm
Breite: 1630 mm
Höhe: 1965 mm
Radstand: 2075 mm
Leergewicht: 1065 kg

Der Datsun C120 wurde im Oktober 1978 als Ersatz für den 1969 eingeführten Datsun Cherry Cab als Nissan Sunny Cab / Datsun Cherry Cab (später Sunny/Cherry Vanette) in Japan eingeführt. Da Nissan damals auf dem Heimatmarkt über drei verschiedene Händlernetze (Sunny/Cherry/Bluebird Linie) verfügte. Zunächst gab es Kastenwagen und die sogenannte LKW Version (Fahrgestell) zu kaufen. Als Antrieb kam der A12 1,2 L Benzinmotor zum Einsatz mit 4-Gang Lenkradschaltung,serienmäßig waren 4 Trommelbremsen verbaut. Ab Juli 1979 war die Kleinbus Version (Coach) mit dem A14 1,4L Benzinmotor erhältlich und 5-Gang Schaltgetriebe. Optional war nun auch Hochdach erhältlich. Es startete der Export nach Europa als Datsun Vanette C120. 1980 wurde der 1,4 L Benzinmotor des Coach auch in den anderen Versionen angeboten und es erfolgte die Einführung des Datsun Vanette. Im Juni 1981 wurde der LD20-Dieselmotor eingeführt mit serienmäßigem 5-Gang Schaltgetriebe und im Coach war ab nun der 2-Liter-Benziner Z20 erhältlich, während der 1,2 L Benzinmotor entfiel. Ein Facelift erfolgte im Oktober 1982 mit neu gestaltetem Armaturenbrett und serienmäßigen Scheibenbremsen vorne bei allen Modellen. Die optionale Klimaanlage wurde modernisiert, und eine kostengünstigere "FL" Version des Coach war erhältlich. Gleichzeitig erfolgte die Einführung des Largo, welche eine um 33 cm zwischen den vorderen und seitlichen Türen gestreckte Version des C120 war. Diese wurde hauptsächlich als Nissan Vanette Largo/Cargo Kleintransporter Version verkauft, optional war aber auch die Vanette als Largo Version erhältlich. Im September 1985 wurde die Produktion des C120 eingestellt.

Datsun/Nissan Vanette/Datsun C120 Van (1980–1985)

Im März erfolgte die Einführung des Datsun Vanette. Dieser basierte auf dem C22 Coach. Er verfügte über besser verarbeitete Materialien am Armaturenbrett und den Verkleidungen, mittigem Schiebedach und schwenkbaren Stühlen in der 2.Reihe. Optional war eine Klimaanlage für den Fahrgastraum erhältlich. Gegenüber den anderen Versionen hatte er vier runde Scheinwerfer und Scheibenbremsen vorne serienmäßig. Ab Juni 1980 wurde der A15 Benzinmotor verbaut und es erfolgte die Einführung des SGL. Dieser wurde äußerlich mit doppelten eckigen Scheinwerfern für ein moderneres Erscheinungsbild aufgewertet. Im Innenraum war das Schiebedach nun elektrisch betrieben, zwischen Fahrer-und Beifahrersitz gab es nun auch ein Schiebedach. Klimaanlage vorne und hinten waren serienmäßig, elektrische Fensterheber optional erhältlich. Die Einführung in Europa erfolgte als Datsun Vanette SGL. Im Juni 1981 erfolgte der Einbau des Z20 2,0L Benzinmotors und der Export als Datsun C120 Van nach Nordamerika begann.

Nissan Vanette Largo C22 (1985–1993, Japan)

Nissan Vanette / Nissan Van C22
Vanette C22

Vanette C22

Produktionszeitraum: 1985–2010
Motoren:
Benzinmotor 1,4L, 1,5L, 2,0L, 2,4L Dieselmotor 2,0L
Länge: 4050 mm
Breite: 1635 mm
Höhe: 1980 mm
Radstand: 2075 mm
Leergewicht: 1280 kg
Nissan Vanette C22 4WD

Im September 1985 löste der C22 den C20 ab. Der C22 war eine Largo Version des C20 mit anderer Karosserie und Innenraum und erhielt daher den Namen Nissan Vanette Largo. Motoren waren die Benzinmotoren A15 und CA20 und der Dieselmotor LD20, optional auch mit Turbolader. Neben dem serienmäßigem 5-Gang Schaltgetriebe war nun auch ein Drei-Gang-Automatikgetriebe für die Benzinmotoren erhältlich. Erstmals gab es nun auch optional Allradantrieb.

- Im November 1988 erfolgte die Einführung von LKW und Kastenwagen Version des C22. Ein 4-Gang Automatikgetriebe war nun sowohl für die Benzin-als auch Dieselmotoren erhältlich.

- Im Juni 1991 wird die Produktion der Vanette Largo eingestellt und bis 1993 aus Malaysia importiert. Die kommerziellen Versionen werden noch bis Mai 1993 weitergebaut.

Nissan Vanette C22 (1985–1994, Europa)

Der Nissan C22 Vanette wurde ab 1985 in Europa angeboten und in Spanien bei Nissan Motor Ibérica produziert. Er war serienmäßig mit 7 Sitzen ausgestattet. Neben Fahrer/Beifahrersitz mit einer wegklappbaren 3-Sitzbank in der 2.Reihe und 2 seitlich wegklappbaren Sitzen in der 3.Reihe. Optional war auch eine wegklappbare 3er Sitzbank für die 3 Sitzreihe erhältlich. Die Serienausstattung umfasste ein durchgehendes Leuchtenband im Frontbereich, Servolenkung, zusätzliche Heizung im Fahrgastraum, komplett mit Teppichboden ausgestattet und vollständig verkleidet und elektrischen Fensterhebern vorne. Bei der SGL Version waren die optionale Klimaanlage, elektrisches mittiges Schiebedach und Zentralverriegelung serienmäßig. Angetrieben wurde der Europa Vanette vom CA20 Benzinmotor mit serienmäßigem Katalysator und dem LD20 Dieselmotor mit zuletzt 67PS Leistung. Allradantrieb und Automatikgetriebe für den Dieselmotor waren in Europa nicht erhältlich. Im Gegensatz zu Japan gab es ab 1986 Lieferwagenmodelle auf Basis des C22 welche ebenfalls in Spanien gebaut wurden. 1991 wurde die C22 Vanette Van und Lieferwagen Produktion in Europa eingestellt. Die C22 Vanette wurde nun für Europa aus Malaysia bis 1994 importiert, die Lieferwagen Versionen des C22 wurden noch bis Ende 1993 aus Japan importiert. Die Vanette C22 hatte keinen direkten Nachfolger sondern wurde in Europa durch den bereits ab 1992 in Spanien gebauten Nissan Serena C23 ersetzt.

Nissan Van C22 (1985–1990)

Der Nissan C22 wurde als Nissan Van C22 für Nordamerika etwas abgeändert und trat dort gegen den gleich großen Toyota Van an. Von 1987 bis 1990 wurde der Wagen mit dem leistungsfähigeren 2,4-l-Motor ausgestattet, da der 2,O-l-Motor nicht der Leistungserwartung des US-Marktes entsprach. Ursprünglich war die Konstruktion für eine solch große Maschine nicht ausgelegt, und so füllte der neue Motor den Motorraum vollständig, was später zu Problemen mit Überhitzung und sogar Motorbränden führte. 1994 unternahm Nissan den unerhörten Schritt, alle in den USA verkauften Vans zurückzukaufen, nachdem vier Rückrufe nicht zur Beseitigung der Feuergefahr durch den großen Motor geführt hatten. Den Besitzern bot man eine Entschädigung mindestens in Höhe des im „Blue Book“ (amerikanische Schwacke-Liste) genannten Wertes an, und die meisten akzeptierten das Geschäft, einige aber zogen es vor, ihre Vans zu behalten. In einem Vergleich zur Beendigung der Sammelklage wurde den Klägern ein Nachlass beim Kauf eines neuen Nissan angeboten. Niemals vorher oder nachher wurde in den USA eine komplette Modellreihe vom Hersteller zurückgekauft. Die zurückgekauften Fahrzeuge wurden komplett verschrottet.

1991 ersetzte den Nissan Van C22 auf dem nordamerikanischen Markt der Nissan Serena C23.

Nissan Vanette C22 (Malaysia)

Von 1991 bis 2010 wurde die C22 Vanette als Nissan Vanette Grand-Coach (Hochdachversion) in Malaysia produziert. Während der Export nach Europa und Japan Mitte der 90er Jahre endete, wurde er neben anderen asiatischen Ländern in Malaysia noch bis Anfang 2011 verkauft. Während die Karosserie die letzte Modernisierung des Europamodelles trug, stammte das Armaturenbrett noch aus dem Beginn der C 22 Serie aus den 80er Jahren.

Nissan Vanette W30 (1993–1999, Japan)

Vanette Largo W30

Im Mai 1993 erschien in Japan der Vanette Largo auf Nissan Serena Basis. Während das Chassis dem Serena C 23 entsprach war die Karosserie breiter und länger. Auch waren mit dem Benzinmotor KA24DE und CD20Ti Dieselmotor mit Turbolader und Ladeluftkühler andere Motoren verbaut. Zudem war auch Allradantrieb optional verfügbar. Der Largo hatte Aktive Federdämpfer und serienmäßig 5-Gang Getriebe und optional 4-Gang Automatikgetriebe. Ausgestattet mit 7 Sitzplätzen gleich dem Vanette C22, war ab 1994 auch ein 8-Sitzer Modell erhältlich.

Facelift Version
  • 1995 war neben Fahrer- auch der Beifahrer Airbag serienmäßig, ebenso wie Antiblockiersystem.
  • Im Oktober 1997 erfolgte eine kleine optische Überarbeitung der Fronthaube.
  • Im Juni 1999 endete die Produktion


Nissan Vanette S21 (1999–2008, Japan)

Nissan Vanette S21

Der Nissan Vanette S21 basierte auf dem Mazda Bongo. Siehe auch Nissan Vanette Largo/Cargo.

Nissan Vanette 16S/Nissan Evalia (seit 2009)

Nissan Vanette 16S

Seit 2009 wird der Nissan Vanette 16S auf Basis des Nissan NV200 in Japan gebaut. Im Gegensatz zum ähnlichen in Europa verfügbaren Modell Nissan Evalia ist er auch mit Automatikgetriebe und Allradantrieb erhältlich.

Weblinks

 Commons: Nissan Vanette – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Datsun Sunny Cab — Der Datsun Sunny/Cherry Cab war ein Kleintransporter von Datsun, der auf dem Datsun PickUp basierte und mit Komponenten des Nissan Bluebird und des Nissan Sunny B 10 ausgestattet war. Datsun Sunny Cab Lkw Hintergrund In Japan war die Nachfrage… …   Deutsch Wikipedia

  • Datsun Truck — Datsun Truck …   Wikipedia

  • Datsun 240Z — Datsun 240/260/280Z Nissan Fairlady Hersteller: Nissan Produktionszeitraum: 1969–1978 Klasse: Sportwagen …   Deutsch Wikipedia

  • Datsun 260Z — Datsun 240/260/280Z Nissan Fairlady Hersteller: Nissan Produktionszeitraum: 1969–1978 Klasse: Sportwagen …   Deutsch Wikipedia

  • Datsun 280Z — Datsun 240/260/280Z Nissan Fairlady Hersteller: Nissan Produktionszeitraum: 1969–1978 Klasse: Sportwagen …   Deutsch Wikipedia

  • Datsun 310 — Datsun Cherry E10 Limousine Datsun Cherry N10 Coupé (1980) …   Deutsch Wikipedia

  • Datsun Cherry — E10 Limousine Datsun Cherry N10 Coupé (1980) …   Deutsch Wikipedia

  • Datsun Sports — Datsun Fairlady/Sports Manufacturer Nissan Production 1959–April 1970 circa 40,000 produced Assembly Yokohama, Kanagawa (Tonouchi Industrial, 1958 1960) Hiratsuka, Kanagawa (Nissan Shatai Plant, 1960 1970) Predecessor Datsun DC 3 Successor …   Wikipedia

  • Datsun 510 — Datsun 510 …   Wikipedia

  • Datsun DC-3 — Datsun Sports DC 3 Manufacturer Nissan Production 1952 50 produced Predecessor Datsun Road Star …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.