David L. Lindsey


David L. Lindsey

David L. Lindsey (* 1944 in Kingsville, Texas) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller (Kriminalromane/Thriller).

Inhaltsverzeichnis

Leben

Lindsey wuchs am Rio Grande auf; in der Nähe der Stadt San Angelo. Er studierte unter anderem Englische Literatur an der University of North Texas (UNT) und konnte dieses Studium auch erfolgreich abschließen.

1970 ließ sich Lindsey in Austin nieder. Als Herausgeber betreute er dort einige kleinerer Verlage und gründete später auch selbst einen kleinen Verlag; Heidelberg Publishers. Während dieser Zeit heiratete er auch.

Neben seinem Brotberuf begann Lindsey in den späten 80er Jahren selbst zu schreiben und 1983 konnte er mit seinem Roman „A cold mind“ erfolgreich debütieren. Weitere Romane folgten und als diese ebenfalls erfolgreich waren, gab Lindsey seinen Beruf auf und widmete sich fortan nur noch dem Schreiben.

Werke (Auswahl)

  • Abgründig. Roman („Mercy“). Goldmann, München 2007, ISBN 978-3-442-46478-4.
  • Dunkles Leuchten. Roman („An absence of light“). Blanvalet Verlag, München 1995, ISBN 3-7645-2566-5.
  • Farbe der Dunkelheit. Roman („The color of night“). Goldmann, München 2000, ISBN 3-442-41657-4.
  • Kuss der Rache. Roman („Animosity“). Goldmann, München 2001, ISBN 3-442-45121-3.
  • Requiem für ein Herz aus Glas. Goldmann, München 1999, ISBN 3-442-44562-0.
  • Stuart Haydon-Zyklus
  1. Amarantha. Roman („In the lake of the moon“). Goldmann, München 1991, ISBN 3-442-41214-5.
  2. Kalter Amok. Roman („A cold mind“). Goldmannm, München 2007, ISBN 978-3-442-55538-3 (früherer Titel Der Tod und die Mädchen).
  3. Sog der Gewalt. Roman („Heat from another sun“). Goldmann, München 1990, ISBN 3-442-09765-7.
  4. Teuflisch. Roman („Body to truth“). Goldmann, München 1993, ISBN 3-442-43096-8.
  5. Todesspirale. Roman („Spiral“). Goldmann, München 1990, ISBN 3-442-09908-0.
  • Der Tote ohne Gesicht. Roman („The face of the assassin“). Goldmann, München 2005, ISBN 3-442-45228-7.

Verfilmungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.