Debbi Wilkes

Debbi Wilkes
Debbi Wilkes Eiskunstlauf
Wilkes in November 2009
Voller Name Deborah "Debbi" Wilkes
Nation Kanada
Geburtstag 16. Dezember 1946
Geburtsort Toronto, Ontario
Größe 160 cm
Gewicht 57 kg
Karriere
Disziplin Paarlauf
Partner/in Guy Revell
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
WM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Bronze Innsbruck 1964 Paare
ISU Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
Bronze Dortmund 1964 Paare
 

Deborah "Debbi" Wilkes (* 16. Dezember 1946 in Toronto, Ontario) ist eine ehemalige kanadische Eiskunstläuferin, die im Paarlauf startete.

Ihr Eiskunstlaufpartner war Guy Revell. Zusammen wurden sie 1963 und 1964 kanadische Meister im Paarlauf. Sie nahmen an drei Weltmeisterschaften teil. Bei ihrem Debüt 1960 in Vancouver wurden sie beim Doppelsieg ihrer Landsleute Barbara Wagner und Robert Paul sowie Maria und Otto Jelinek Elfte. 1962 in Prag belegten sie beim Sieg der Jelineks bereits den vierten Platz. Die Weltmeisterschaft 1963 konnten sie nicht bestreiten, da Wilkes, posierend für die Fotografen, bei einer Hebung mit dem Kopf voraus auf das Eis stürzte und einen Schädelbruch erlitt. 1964 in Dortmund errangen Wilkes und Revell dann bei ihrer dritten und letzten Weltmeisterschaft die Bronzemedaille hinter Marika Kilius und Hans-Jürgen Bäumler sowie Ljudmila Beloussowa und Oleg Protopopow. Der Gewinn von Bronze hinter den beiden Paaren war ihnen auch kurz zuvor bei den Olympischen Spielen 1964 in Innsbruck gelungen. 1964 beendete das Paar seine Karriere.

1966 wurden Wilkes und Revell informiert, dass das Internationale Olympische Komitee die Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele 1964, Marika Kilius und Hans-Jürgen Bäumler, aufgrund der Unterzeichnung eines Profivertrags vor den Winterspielen, disqualifiziert hatte. Das IOC-Mitglied James Worrall überreichte dem Paar daraufhin bei den kanadischen Meisterschaften in Peterborough die Silbermedaille. 1987 wurden Kilius und Bäumler vom IOC vollständig rehabilitiert, jedoch wurden die Medaillen nicht wieder zurückgetauscht.

Wilkes blieb dem Eiskunstlaufsport als Fernsehkommentatorin, Autorin und Trainerin erhalten. Sie studierte Psychologie und Kommunikationswissenschaft und arbeitet seit 2006 als Direktorin der Marketing- und Sponsorenabteilung von Skate Canada.

Ergebnisse

Paarlauf

(mit Guy Revell)

Wettbewerb / Jahr 1960 1961 1962 1963 1964
Olympische Winterspiele 3.
Weltmeisterschaften 11. 4. 3.
Kanadische Meisterschaften 3. 3. 3. 1. 1.

Weblinks

  • Debbi Wilkes in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Debbi Wilkes — Wilkes in November 2009 Personal information Country represented   …   Wikipedia

  • Debbi Wilkes — Pour les articles homonymes, voir Wilkes. Debbi Wilkes, née le 16 décembre 1946 à Toronto, est une ancienne patineuse artistique canadienne. Elle patinait en couple avec Guy Revell. Ensemble, ils ont remporté deux titres de champions canadiens et …   Wikipédia en Français

  • Wilkes (surname) — Wilkes is a surname, and may refer to:* Annie Wilkes, fictional character from Misery * Ashley Wilkes, fictional character from Gone with the Wind * Benjamin Wilkes, British entomological painter * Brent Wilkes, American defense contractor *… …   Wikipedia

  • Wilkes — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Patronymes 2 Personnages de fiction 3 …   Wikipédia en Français

  • Чемпионат Канады по фигурному катанию — Для получения текущей информации по этой теме, см. Чемпионат Канады по фигурному катанию 2012. Чемпионат Канады по фигурному катанию на коньках (англ. Canadian Figure Skating Championships, фр. Сhampionnats du Canada de patinage artist …   Википедия

  • Guy Revell — Voller Name Guy John Revell Nation …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der kanadischen Meister im Eiskunstlauf — Die Liste der kanadischen Meister im Eiskunstlauf listet die kanadischen Eiskunstlaufmeister seit 1905 sowie die Zweit und Drittplatzierten. Die kanadischen Meisterschaften im Eiskunstlauf sind ein von Skate Canada, dem kanadischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Guy Revell — Pour les articles homonymes, voir Revell. Guy Revell (né le 2 août 1941, décédé en 1981) était un patineur artistique canadien. Il patinait en couple avec Debbi Wilkes. Ensemble, ils ont remporté deux titres de champions canadiens et une médaille …   Wikipédia en Français

  • Otto Jelinek — Member of Parliament for High Park Humber Valley In office 1972–1979 Preceded by riding created Succeede …   Wikipedia

  • Maria Jelinek — Personal information Full name Maria Jelinek Country represented  Canada Born November 16, 1942 …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»