Denny Dias


Denny Dias

Denny Dias (* Dezember 1946 in Philadelphia) ist ein US-amerikanischer Gitarrist, bekannt aus der Anfangszeit von Steely Dan.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Dias interessierte sich früh für Jazz (Miles Davis, John Coltrane, Thelonious Monk) und hatte Ende der 1960er eine eigene Band in Hicksville auf Long Island[1]. Er suchte per Annonce nach einem Keyboarder und Bassisten, auf die sich Donald Fagen und Walter Becker meldeten; sie wurden Teil der Band und begannen, ihre Songs zu spielen. Um 1971 zogen die drei nach Kalifornien um und nahmen Schlagzeuger Jim Hodder, Gitarrist Jeff "Skunk" Baxter und Sänger David Palmer in die Band, die dann als Steely Dan einen Plattenvertrag bekam.

Dias spielte 1972 bis 1974 auf dem ersten drei Alben Can't Buy a Thrill (mit einem elektrischem Sitar-Solo auf Do It Again), und auf Countdown to Ecstasy und Pretzel Logic. Danach beschlossen Fagen und Becker, die Band aufzugeben und mit Studio-Musikern weiterzuarbeiten. Denny Dias war weiterhin als Studiomusiker an Steely Dan beteiligt, 1975 am Album Katy Lied beteiligt, wo er das Solo auf "Your Gold Teeth II" spielte, 1976 an The Royal Scam und 1977 an Aja.

1991 ging Dias zu Toto während deren Summer Festival Tour. Weiterhin speiele er Aufnahmen mit Wayne Shorter, Wilfrido Vargas und Pete Christlieb ein.

Danach lebte Dias davon, als Programmierer in Los Angeles zu arbeiten. Gemeinsam mit Rich McConnell and Basil Hosmer war er Softwarearchitekt für Clipper 5.x xBase Compiler.

Diskographie

CD

  • Can't Buy a Thrill - Steely Dan (1972)
  • Countdown to Ecstasy - Steely Dan (1973)
  • Pretzel Logic - Steely Dan (1974)
  • Katy Lied - Steely Dan (1975)
  • The Royal Scam - Steely Dan (1976)
  • Aja - Steely Dan (1977)
  • Tribute to Jeff Porcaro - David Garfield (1997)
  • Hoy - Wilfrido Vargas (1997)
  • Round the Gum Tree: The British Bubblegum Explosion! - Various Artists (2004)
  • Apogee [Bonus Tracks] - Pete Christlieb (2004)
  • Footprints: The Life and Music of Wayne Shorter - Wayne Shorter (2004)

Video

  • Classic Albums - Steely Dan: Aja (2000)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. the showbiz wizard, abgerufen am 23. Juli 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Denny Dias — Born December 1946 Origin Philadelpia, PA, U.S. Genres Rock, jazz Instruments Guitar Associated acts …   Wikipedia

  • Dias — ist ein portugiesischer Familienname folgender Personen: Albertina Dias (* 1965), portugiesische Langstreckenläuferin Alex Rodrigo Dias da Costa (Alex Costa; * 1982), brasilianischer Fußballspieler António Dias de Oliveira (19. Jahrhundert),… …   Deutsch Wikipedia

  • Denny's — Saltar a navegación, búsqueda Uno de los 578 Denny s establecidos en Japón, este ubicado en Tokio. Denny s es la cadena más grande de restaurantes familiares de servicio completo en los Estados Unidos. Opera más de 2,500 restaurantes en los… …   Wikipedia Español

  • Denny Doherty — Saltar a navegación, búsqueda Dennis Gerrard Stephen Doherty (1940 2007) , cantante y compositor canadiense que fundo junto con John Phillips, Michelle Phillips y Cass Elliot el grupo The Mamas the Papas, Biografía Nació en Halifax el 29 de… …   Wikipedia Español

  • Steely Dan — in Lucerne, Switzerland 2007. Background information Origin Annandale on Hudson, New York, United St …   Wikipedia

  • The Royal Scam — This article is about the album. For the song, see The Royal Scam (song). The Royal Scam Studio album by Steely Dan …   Wikipedia

  • Pretzel Logic — Studio album by Steely Dan Released March 2, 1974 …   Wikipedia

  • Can't Buy a Thrill — Studio album by Steely Dan Released October, 1972 …   Wikipedia

  • Countdown to Ecstasy — Studio album by Steely Dan Released July, 1973 …   Wikipedia

  • Citizen Steely Dan — Box set by Steely Dan Released December 14, 1993 Recorded 1972 1980 …   Wikipedia