Der Kuss des Kjer


Der Kuss des Kjer


Der Kuss des Kjer ist ein Fantasyroman von Lynn Raven. Das Buch erschien im Juli 2010 im cbt/cbj Verlag. Es handelt von dem Kjerkrieger Mordan und der Heilerin Lijanas.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die junge Heilerin Lijanas vom Volk der Nivard lebt in Anschara, der Hauptstadt Astrachars. Sie wird von Mordan, einem Krieger der verfeindeten Kjer, entführt. Er hat von seinem König, Haffren, den Auftrag bekommen, die Heilerin zu ihm in die Hauptstadt Telmahrs, Turas, zu bringen. Außerdem soll er die "Tränen der weißen Schlange" für ein Heilungsritual beschaffen. Obwohl Lijanas eine Gefangene Mordans ist, beginnt sie, sich zu dem dunklen Heerführer hingezogen zu fühlen. Auch er beginnt etwas für sie zu empfinden. Doch Lijanas ist dem Prinzen von Astrachar, Ahmeer, bereits versprochen. Dieser beginnt schließlich Mordan, der auch der Blutwolf genannt wird, und seine Begleiter zu verfolgen. Schon früh steht Mordan Seelenfressern gegenüber, überwältigt sie aber. Diese Wesen, die aus Legenden bekannt sind, verfolgen die Entführer. Auf dem Weg zu Kassens Klamm, wo Mordan die "Tränen der weißen Schlange" beschaffen soll, müssen sie die Salzwüste durchqueren. Zudem erkrankt Levan, der jüngste unter den Begleitern des Heerführers an einer seltsamen Krnkheit, nachdem er von einem Seelenfresser gebissen wurde. Sie erreichen nach einem Salzsturm im letzten Moment noch die Stadt Cavallin, wo die Gruppe schutzt sucht. Doch dort bricht eine Seuche aus, die von einem toten Seelenfresser im Trinkwasser herrührt. Auch Corfar fällt ihr zum Opfer, Levan wahrenddessen wird wieder gesund. Lijanas und Mordan geben sich als Ehepaar aus. Als sie aufbrechen, werden sie von Prinz Ahmeer entdeckt, der sie verfolgt hatte. Durch einen Armbrustbolzen wird Mordan schwer verwundet.

Nach einer weiteren Verfolgung kann sich Lijanas aus der Gewalt ihres nahezu bewusstlosen Entführers befreien. Kurze Zeit später werden sie und Ahmeer wieder gefangen genommen, allerdings von Kjer, die dem zweiten Heerführer, Jerdt, unterstehen. Dieser ist mit Mordan verfeindet, da er ihn quälte, als Mordan noch Sklave unter dem früheren Heerführer Jarat war. Dieser hat Mordan zum ersten Heerführer gemacht, als er kurz vor seinem Tod herausfand, das jener bei den Kessanan, einem grausamen Kriegerclan, ausgebildet wurde. Mordan ist sehr gebildet und als Krieger allen anderen weit überlegen.

Im Lager der Kjer pflegt Lijanas den schwer verwundet geborgenen Mordan wieder gesund. Dann brechen sie zu Kassens Klamm auf. Dort finden sie die "Tränen der weißen Schlange". Auf dem Rückweg begegnen sie Levan, der sich allerdings in einen Seelenfresser verwandelt hat. Mordan wird von Jerdt und seinem früheren Lehrer, dem hohen Meister Arkell von den Kessanan, nach Turas begleitet, da er Lijanas Auslieferung verweigerte.

Dort wird er von König Haffren inhaftiert und erfährt, dass Jerdt Haffrens illegitimer Sohn ist. Ladakh, der Astroligicus und Heiler des Königs will mit Lijanas Hilfe in einem Ritual einen grausamen Gott seines Volkes, den Hathenan befreien. Außerdem bringt Jerdt währenddesssen seinen Vater Haffren um, damit er mit Ladakhs Hilfe den Thron besteigen kann. Mordan, der von Brachan befreit wurde, rettet Lijanas, Ahmeer und die für verrückt gehaltene Königin Naisee im letzten Moment.

Doch dann wird er von den Nivard gefangen genommen. In Anschara angekommen wird Mordan nach wenigen Tagen ans Strafkreuz gehängt und gefoltert. Nach zwei Tagen erreicht Königin Naisee die Hauptstadt Astrachars und verhandelt mit Fürst Rusan über die Herausgabe des Gefangenen. Nachdem sie erklärt hat, dass Mordan der Sohn von ihr und Rusans Bruder Kedar, der von Haffren ermordet wurde, ist, überlässt er ihr den Gefangenen. Lijanas befreit sich aus Ahmeers Gewalt, indem sie ihm öffentlich gesteht, eine Seelenhexe zu sein und das der Kjer ihr Beschützer ist. Sie besucht Mordan an seinem Krankenbett, wo die beiden sich verloben.

Personen

Lijanas

Lijanas ist eine Heilerin, die unter den Gesegneten der Rabin in Anschara lebt. Ihre Mutter, die genau wie sie eine Seelenhexe der Edari ist, verschwand nach einem Überfall spurlos. Auch ihr Vater wurde von den Edari entführt, als Lijanas noch jung war. Sie ist sehr mitfühlend aber auch sehr mutig. Sie hilft den Kranken und Hilflosen so gut sie kann. Sieist dem künftigen Fürst der Nivard, Ahmeer versprochen.

Mordan

Mordan ist der erste Heerführer der Kjer. Er ist der Sohn von Königin Naisee und Nivardfürst Kedar, wuchs allerdings in dem Glauben auf, Sohn einer unfreien Hure und somit selbst ein Sklave zu sein. Er wurde bei den Kessanan einer grausamen Ausbildung unterzogen und hat gelernt, jedem Befehl widerspruchslos zu gehorchen. Nach abgeschlossnener Ausbildung wurde er Sklave unter dem damaligen Heerführer Jarat. Dort allerdings wurde er von einem jungen Adligen namens Jerdt grundlos gequält und immer wieder gefoltert. Doch dann wurde Mordan von Jarat adoptiert und auf dem Sterbebett zu seinem Nachfolger gemacht.

Kritik

  • „Unbedingt lesen! Dieses Buch ist ein Muss.“ (lizzynet.de )
  • „Ein fesselndes High-Fantasy-Abenteuer mit viel Herz und Gefühl und hohem Tempo, bei dem die Spannung bis zum Schluss nicht abreißt.“ (buchcouch.de )

Quellen

Der Kuss des Kjer von Lynn Raven (cbj/cbt Verlag 2010)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lynn Raven — (* 1971 in Neuengland, USA; Pseudonym Alex Morrin) ist eine deutsch amerikanische Schriftstellerin. Leben Lynn Raven wuchs in Neuengland auf. Ihre Mutter war Deutsche und so beherrscht sie neben der englischen auch die deutsche Sprache. Später… …   Deutsch Wikipedia

  • Weib — (s. ⇨ Frau). 1. A jüng Weib is wie a schön Vögele, was män muss halten in Steigele (Vogelbauer). (Jüd. deutsch. Warschau.) 2. A schämedig (schamhaftes) Weib is güt zü schlugen. (Warschau.) – Blass, 11. Weil es, um keinen Scandal zu machen, den… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon