Medizinrecht (Deutschland)


Medizinrecht (Deutschland)

Der Begriff Medizinrecht bezeichnet die rechtliche Ausgestaltung der (schuldrechtlichen) Rechtsbeziehungen zwischen Arzt und Patient sowie von Ärzten untereinander, daneben die öffentlich-rechtlichen Regelungen zur Ausübung des ärztlichen und zahnärztlichen Berufes und das Meldewesen meldepflichtiger Krankheiten.

Dieses Rechtsgebiet erstreckt sich nicht nur auf das allgemeinere Gebiet der Arzthaftung, also das haftungsrechtliche Verhältnis zwischen Arzt und Patient, sondern umfasst neben dem Recht der Honorierung von Privatpatienten (Gebührenordnung für Ärzte, GOÄ) auch arztspezifische Rechtsgebiete aus dem Sozialversicherungsrecht (Sozialgesetzbuch, vor allem SGB V mit Kassenzulassung, Honorierung für Allgemeinpatienten und Details), aus dem allgemeinen Berufsrecht (Approbationsordnung, ärztliche Berufsordnungen der jeweiligen Landesärztekammer), zum kollegialen und rechtlichen Verhältnis zwischen Ärzten (Arztwerberecht, ärztliches Gesellschaftsrecht, Recht der Praxisübertragung) sowie spezielle Regelungen zur Ausübung des ärztlichen Berufs wie etwa die Röntgenverordnung.

Im weiteren Sinne kann zu dem Gebiet des Medizinrechts auch das Krankenhausrecht, das Recht der Pflegeberufe, das Recht der Apotheken und das Pharmarecht gezählt werden. Dieser Bereich, der einen öffentlich-rechtlichen Schwerpunkt aufweist, wird häufig auch Gesundheitsrecht genannt.

2004 wurde in Deutschland die Fachanwaltsbezeichnung Fachanwalt für Medizinrecht eingeführt.

Im März 2006 wurde in Berlin das Deutsche Institut für Gesundheitsrecht (DIGR) gegründet:

  • „als Kompetenzzentrum im Wertesystem der Gesundheitsverfassung“ „zum Wohl der Patienten und für ein leistungsfähiges Gesundheitssystem“.
  • „Das DIGR versteht sich als unabhängige wissenschaftliche Einrichtung, die durch einen marktwirtschaftlichen und liberalen Denkansatz geprägt ist.“
  • „Sein Ziel ist ein freies, faires und partnerschaftliches Gesundheitswesen. Zur Erreichung dieses Ziels engagiert sich das DIGR in den Bereichen Forschung, Lehre, Beratung und Nachwuchsförderung.“

Die Wissenschaftliche Leitung hat Helge Sodan inne.[1]

Siehe auch

Literatur

Einzelnachweise

  1. Homepage des Deutschen Instituts für Gesundheitsrecht
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Medizinrecht — kann bezeichnen: Medizinrecht (Deutschland), ein juristisches Querschnittsgebiet in Deutschland Medizinrecht (Österreich), ein juristisches Querschnittsgebiet in Österreich Medizinrecht (Zeitschrift), eine deutsche juristische Fachzeitschrift …   Deutsch Wikipedia

  • Medizinrecht (Zeitschrift) — Die Zeitschrift Medizinrecht (MedR) ist eine juristische Fachzeitschrift. Sie wurde 1983 gegründet und erscheint monatlich im Springer Verlag in Gemeinschaft mit dem Verlag C. H. Beck. Als Bindeglied zwischen den Disziplinen Recht und Medizin… …   Deutsch Wikipedia

  • Fachanwalt für Medizinrecht — Bei dem Titel eines Fachanwalts für Medizinrecht handelt es sich um eine Fachanwaltsbezeichnung des deutschen Berufsrechts der Rechtsanwälte. Die Bezeichnung Fachanwalt für Medizinrecht wurde durch die 3. Satzungsversammlung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Transplantationsgesetz (Deutschland) — Basisdaten Titel: Gesetz über die Spende, Entnahme und Übertragung von Organen und Geweben Kurztitel: Transplantationsgesetz Abkürzung: TPG Art: Bundesgesetz Geltungsbereich …   Deutsch Wikipedia

  • Röntgenverordnung (Deutschland) — Basisdaten Titel: Verordnung über den Schutz vor Schäden durch Röntgenstrahlen Kurztitel: Röntgenverordnung Abkürzung: RöV Art: Bundesrechtsverordnung Geltungsbereich …   Deutsch Wikipedia

  • Arzthaftung (Deutschland) — Unter Arzthaftung versteht man die zivilrechtliche Verantwortlichkeit eines Arztes gegenüber einem Patienten bei Verletzung der ärztlichen Sorgfaltspflichten. Wenn ein Arzt einen Patienten behandelt, so kommt damit – rechtlich betrachtet – ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Gentechnikgesetz (Deutschland) — Basisdaten Titel: Gesetz zur Regelung der Gentechnik Kurztitel: Gentechnikgesetz Abkürzung: GenTG Art: Bundesgesetz Geltungsbereich …   Deutsch Wikipedia

  • Ärztekammer (Deutschland) — Ärztekammern sind die Träger der berufsständischen Selbstverwaltung der deutschen Ärzte. Es gibt zwar nur 16 deutsche Bundesländer, aber 17 Landesärztekammern (Nordrhein und Westfalen Lippe haben jeweils eigene Ärztekammern).[1]… …   Deutsch Wikipedia

  • Fachanwalt (Deutschland) — Die Bezeichnung Fachanwalt ist in Deutschland ein einem Rechtsanwalt verliehener Titel, der dem Nachweis dienen soll, auf einem bestimmten Rechtsgebiet über besondere Kenntnisse und Erfahrungen zu verfügen (§ 43c BRAO). Die Voraussetzungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Medizinproduktegesetz — (kurz MPG) bezeichnet in Deutschland[1] und Österreich die nationale Umsetzung der europäischen Richtlinien 90/385/EWG für aktive implantierbare medizinische Geräte, 93/42/EWG für Medizinprodukte und 98/79/EG für In vitro Diagnostika. Der Begriff …   Deutsch Wikipedia