Escondido (Film)


Escondido (Film)
Filmdaten
Deutscher Titel Escondido
Originaltitel El Desperado
Produktionsland Italien
Originalsprache Italienisch
Erscheinungsjahr 1967
Länge 103 Minuten
Altersfreigabe FSK 18
Stab
Regie Franco Rossetti
Drehbuch Ugo Guerra
Franco Rossetti
Vincenzo Cerami
Produktion Ugo Guerra
Franco Rossetti
für Daiano Film, Leone Film
Musik Gianni Ferrio
Kamera Angelo Filippini
Schnitt Antonietta Zita
Besetzung

Escondido (Originaltitel: El Desperado) ist ein Italowestern aus dem Jahr 1967, den Franco Rossetti inszenierte. Der auch als Die im Staub verrecken aufgeführte Film gelangte am 23. Januar 1969 in deutsche Kinos.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Steve, der El Desperado genannt wird, entkommt nach einer Anklage wegen Pferdediebstahls nur mit Glück dem Strick. Als er auf den tödlich verwundeten Südstaaten-Soldaten Bill trifft, gibt er diesem das Versprechen, nach Overton zu dessen Vater Sam zu gehen, um diesem vom auf einer Ranch zu überzeugen. Steve trifft in der nahezu verlassenen Stadt auf ihn – Sam ist ein verbitterter, blinder Mann, der mit der Waisen Katie lebt.
Fast gleichzeitig mit Steve trifft eine Gruppe Gesetzloser, unter denen sich auch das Mädchen Lucy befindet, in Overton ein, um dort Lohngelder abzufangen. Als sich Steve und Lucy verlieben, tritt er der Bande bei, flieht aber nach gelungenem Überfall mit der Beute. Sam wird von den Banditen grausam zu Tode gequält; durch eine Finte Lucys kann Steve es schaffen, die Gesetzlosen nacheinander auszuschalten. Das Geld übergibt er Katie, damit die sich die Ranch kaufen kann.

Kritik

„Eintöniger Italowestern, besonders brutal“ urteilt das Lexikon des Internationalen Films [1], während Ulrich P. Bruckner den Film für „relativ gut gelungen“ hält[2].

Die italienische Kritik sah einen Film, der „ohne Rhythmus und Takt und in monotoner Wiederholung der langweiligsten überstrapazierten Klischees des Italowesterns allein den Fokus auf den obsessiven Einsatz von Gewalt“ legt.[3]

Bemerkungen

Titellied The Desperado wird von John Balfour interpretiert.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Escondido beim LdIF
  2. Für ein paar Leichen mehr, München 2006, S. 590
  3. Segnalazioni Cinematografiche, Vol. 63, 1968

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Puerto Escondido (film, 1992) — Pour les articles homonymes, voir Puerto Escondido. Puerto Escondido est un film italien réalisé par Gabriele Salvatores en 1992, il s agit de son sixième long métrage. Le film est issu du roman de Pino Cacucci de 1990, qui se passe en grande… …   Wikipédia en Français

  • Escondido — bezeichnet: Escondido (Kalifornien), US amerikanische Stadt Escondido (Film), Italowestern von Franco Rossetti (1967) Escondido Valley AVA, US amerikanisches Weinbaugebiet Siehe auch: Puerto Escondido, Stadt in Mexiko Bistum Puerto Escondido,… …   Deutsch Wikipedia

  • Puerto Escondido — may refer to:*Puerto Escondido, Córdoba, Colombia *Puerto Escondido, Oaxaca, Mexico *Puerto Escondido, Baja California Sur, Mexico * Puerto escondido (film), a 1992 Italian film …   Wikipedia

  • Puerto Escondido (Oaxaca) — 15°51′43″N 97°04′02″O / 15.86194, 97.06722 …   Wikipédia en Français

  • Mexikanischer Film — Der mexikanische Film ist eine Kunstform in Mexiko, die mit ersten bewegten Bildern mit dem Kinetoskop im Januar 1895 und dann mit dem Cinématographe im August 1896 ihren Anfang nahm. In der Folge entwickelte sich eine eigene mexikanische… …   Deutsch Wikipedia

  • Puerto Escondido — peut désigner : Sommaire 1 Toponyme 1.1  Mexique 1.2  Colombie 2 Divers Toponyme …   Wikipédia en Français

  • Patagonik Film Group — Infobox Company company name = Patagonik Film Group company company type = Private foundation = location = Buenos Aires key people = Pablo Bossi industry = Cinema of Argentina products = Films revenue = operating income = net income = num… …   Wikipedia

  • Patagonik Film Group — Saltar a navegación, búsqueda Patagonik Film Group es una empresa productora argentina de largometrajes de cine, fundada en 1996 por Pablo Bossi. Contenido 1 Historia 2 Producciones 3 Producciones Realizadas …   Wikipedia Español

  • The Torch (film) — The Torch Directed by Emilio Fernández Produced by Paulette Goddard (associate producer) Bert Granet (producer) Written by Emilio Fernández (original screenplay) and Íñigo de Martino (or …   Wikipedia

  • Premio Ariel für den besten Film — Der Premio Ariel für den besten Film (spanisch: Ariel de Mejor Película) ist die höchste Auszeichnung für einen mexikanischen Film in Mexiko. Er wird seit 1946 von der Academia Mexicana de Artes y Ciencias Cinematográficas vergeben. Im Jahr 1953… …   Deutsch Wikipedia