Die rauhen Reiter von Texas


Die rauhen Reiter von Texas
Filmdaten
Deutscher Titel Die rauhen Reiter von Texas
Originaltitel The Raiders
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1963
Länge 75 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Herschel Daugherty
Drehbuch Gene L. Coon
Produktion Howard Christie
Musik Morton Stevens
Kamera Bud Thackery
Schnitt Gene Palmer
Besetzung

Die rauhen Reiter von Texas ist ein US-amerikanischer Western aus dem Jahre 1963.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Nach dem Bürgerkrieg betätigt sich der ehemalige Südstaaten-Colonel McElroy als Rancher. Zusammen mit sechs weiteren Ranchern unternimmt er einen Viehtrieb zur nächsten Eisenbahn-Verladestation in Hays City, Kansas. Als sie in das Indianergebiet im Oklahoma-Territorium gelangen, werden sie von betrügerischen Händlern um ihr Vieh gebracht. Die Rancher verhandeln erfolgreich mit den Indianern über eine Bahnlinie durch ihr Land, damit die Rancher einen kürzeren Weg für das Vieh haben. Der Manager der Kansas and Pacific Railroad erklärt, dass die Gesellschaft eine Bahnlinie nach Westen plant. Texas, das im Süden liegt, gehört nicht zum Plan. Die frustrierten Rancher schließen sich einer Bande von Zugräubern an, den Raiders.

Wild Bill Hickock und Buffalo Bill sind Teil einer Armee-Einheit unter Captain Benton, die die Bahnlinie und speziell die Nachschublieferungen unter Calamity Jane für die Eisenbahnarbeiter schützen soll. Benton plant einen Hinterhalt, bei dem die Raiders mit Maschinengewehren bekämpft werden sollen. Doch Hickock und Buffalo Bill können McElroy und dessen Rancherfreunde von der Bande trennen. Sie überzeugen die Raiders zu ihren Ranches zurückzukehren. Die Manager der Eisenbahnlinie werden überzeugt, eine Bahnlinie nach Abilene, Kansas, zu bauen.

Kritiken

Das Lexikon des Internationalen Films beschreibt den Film als "thematisch interessanter, handwerklich durchschnittlicher Western."[1]

Hintergrund

Im Dezember 1963 startete der Western in den US-Kinos. In Deutschland wurde er erstmals am 1. Mai 1964 gezeigt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Die rauhen Reiter von Texas im Lexikon des Internationalen Films

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste von Filmdarstellern historischer Persönlichkeiten — Dieser Artikel listet Filmschauspieler auf, die in bekannten und bemerkenswerten Filmen bedeutenswerte historische Persönlichkeiten dargestellt haben. Die Liste ist alphabetisch sortiert nach den historischen Persönlichkeiten. Die Darsteller der… …   Deutsch Wikipedia

  • Brian Keith — Brian Keith; eigentlich Robert Keith Richey, Jr. (* 14. November 1921 in Bayonne, New Jersey; † 24. Juni 1997 in Malibu, Los Angeles, Kalifornien) war ein US amerikanischer Theater , Film und Fernseh Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Culp — Robert Culp, Oktober 2005 Robert Culp (* 16. August 1930 in Oakland, Kalifornien; † 24. März 2010 in Los Angeles) war ein US amerikanischer Schauspieler, der ab Mitte der 1950er Jahre in verschiedensten Fernsehserien wie Abenteuer im Wilden… …   Deutsch Wikipedia

  • Simon Oakland — (* 28. August 1915 in New York; † 29. August 1983 in Cathedral City) war ein US amerikanischer Schauspieler. Oakland begann seine künstlerische Karriere als Violinist. Mitte der 1940er Jahre fasste er auch als Schauspieler Fuß und spielte ab 1948 …   Deutsch Wikipedia

  • Herschel Daugherty — (* 27. Oktober 1910 in Indiana, USA; † 5. März 1993 in Encinitas, Kalifornien, USA) war ein US amerikanischer Filmregisseur. Herschel Daugherty begann seine Karriere 1943 als „Dialogue Director“(Dialogregisseur) an kleineren Spielfilmen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Cliff Osmond — (* 26. Februar 1937) ist ein amerikanischer Charakterdarsteller, der in vielen Film und Fernsehproduktionen mitgespielt hat. Leben In Deutschland wurde er vor allem durch seine Mitwirkung in vier Filmen von Billy Wilder bekannt. Er hat noch in… …   Deutsch Wikipedia

  • Addison Richards — (* 20. Oktober 1887 in Zanesville, Ohio, USA; † 22. März 1964 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US amerikanischer Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Marion Michael Morrison — John Wayne bei einem Australien Besuch im Dezember 1943 John Wayne (* 26. Mai 1907 in Winterset, Iowa, USA; † 11. Juni 1979 in Los Angeles; geboren als Marion Robert Morrison, später umbenannt in Marion Michael Morrison) war ein US amerikanischer …   Deutsch Wikipedia

  • Marion Robert Morrison — John Wayne bei einem Australien Besuch im Dezember 1943 John Wayne (* 26. Mai 1907 in Winterset, Iowa, USA; † 11. Juni 1979 in Los Angeles; geboren als Marion Robert Morrison, später umbenannt in Marion Michael Morrison) war ein US amerikanischer …   Deutsch Wikipedia

  • Hund [2] — Hund (Canis L.), Raubtiergattung aus der Familie der Hunde (Canidae), Zehengänger mit kleinem Kopf, spitzer Schnauze, ziemlich schwachem Hals, an den Weichen eingezogenem Rumpf, dünnen Beinen, vorn meist fünf , hinten vierzehigen Füßen, stumpfen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon