Doghouse


Doghouse
Filmdaten
Deutscher Titel Doghouse
Produktionsland UK
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2009
Länge 86 Minuten
Altersfreigabe FSK 18
Stab
Regie Jake West
Drehbuch Dan Schaffer
Produktion Mike Loveday
Musik Richard Wells
Kamera Ali Asad
Schnitt Julian Gilbey
Will Gilby
Jake West
Besetzung
  • Danny Dyer: Neil
  • Stephen Graham: Vince
  • Noel Clarke: Mikey
  • Terry Stone: Sergeant Gavin Wright
  • Christina Cole: Candy
  • Lee Ingleby: Matt
  • Emil Marwa: Graham
  • Neil Maskell: Banksy

Doghouse ist eine britische Zombie-Komödie von Jake West aus dem Jahr 2009.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Um ihren alten Freund Vince während seiner Scheidung aufzuheitern, beschließen seine alten Freunde Neil, Patrick, Mikey, Matt, Graham und Banksy mit ihm zusammen ins idyllische Moodley zu fahren. Die einzige weibliche Begleitung ist die Busfahrerin „Candy“. Banksy verpasst leider die Abfahrt und reist mit einem Leihwagen hinterher. Noch bevor sie ankommen, sammeln sie alle Handys in einer Tasche, die sie im Bus verstauen. In Moodley angekommen stellen sie fest, dass die Stadt relativ trostlos aussieht. Auch im nahegelegenen Pub ist keine Menschenseele. Mikey geht zum Haus seiner Großmutter und stößt auf einen weiblichen Zombie. Als die anderen zum Bus zurückgehen bemerken sie, wie ein Soldat auf eine anscheinend wehrlose Frau einprügelt. Sie retten die Frau indem sie den Soldaten bewusstlos schlagen. Die Frau verletzt jedoch Neil an der Hand. Da bemerken die Freunde, dass hier irgendwas nicht stimmen kann. Sie rennen zum Bus, doch Candy ist bereits ein Zombie. Mit dem Soldaten im Schlepptau rennen sie zum Haus von Mikeys Großmutter. Dort verbarrikadieren sie sich und zwingen den Soldaten dazu, ihnen zu erzählen, was er weiß.

Ein biologischer Stoff hat alle Frauen in männerhassende Kannibalen verwandelt. Die Jungs versuchen wieder zum Bus zu gelangen, doch der Plan geht schief. Die Freunde werden getrennt und schlagen sich zur alten Kirche durch. Dort erfahren sie die ganze Wahrheit: es handelt sich um ein Militärexperiment. Die Zombies mutieren zu „Phase 2“, werden intelligenter und erhalten gefährliche Waffen. Matt tötet Mikeys Großmutter, wird dann jedoch selbst ein Opfer der Zombies.

Als Banksy endlich ankommt, denken die Freunde, sie wären gerettet. Doch Banksys Leihwagen ist ein smart. Nach einem Kampf mit den Zombiefrauen sind scheinbar nur noch Vince, Mikey und Neil übrig. Sie können mit dem Bus entkommen, doch hören plötzlich Grahams Stimme über ein Walkie-Talkie. Sie kehren zur Kirche um und können Graham befreien. Dabei fällt ihnen eine Fernbedienung in die Hände, die die Zombiehorden anhalten kann. Als Vince jedoch damit herumspielt, geht sie kaputt und die vier Überlebenden rennen lachend weg.

Hintergrund

Der Comic-Autor Dan Schaffer schrieb das Drehbuch zu dieser Zombiekomödie vor dem Hintergrund des Geschlechterkampfes. Carnaby International sicherte sich die Rechte am Drehbuch. Jake West, Regisseur der Splatter-Komödie Evil Aliens, übernahm die Regie.[1]

Kritiken

Die Horrorkomödie ist Teil einer Welle blutiger Horrorkomödien, die seit dem Erfolg von Shaun of the Dead den britischen Filmmarkt verändert haben. Der Film zeigt allerdings auch einen neuen Trend, den Geschlechterkampf ins Splatterkino zu bringen. Ähnlich gelagerte Filme, wie Lesbian Vampire Killers, Zombie Strippers und Strippers vs. Zombies spielen mit den Geschlechterrollen und werden oft wegen ihrem Sexismus angegriffen.[2] Kritisiert wurde der Film vor allem wegen der fehlenden Abwechslung und dem doch stark sexistisch geprägten Humors, gelobt wurde die Leistung der Darsteller, insbesondere die von Danny Dyer und Stephen Graham.

„Blutrünstige Geschlechterkomödie im Fahrwasser des parodistischen Horrorfilms "Shaun of the Dead".“

Lexikon des Internationalen Films[3]

„Warum "Doghouse" trotz kleiner dramaturgischer Hänger beim (männlichen) Betrachter ein Dauergrinsen ins Gesicht zaubert, ist dem erfrischend lebensnah auftretenden Antiheldenkollektiv geschuldet.(…) Fazit: Trotz Spannungsarmut macht die männliche Horrorantwort auf "Sex and the City" mächtig Spaß.“

Cinema.de[4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Exclusive: Jake West to Direct DOGHOUSE. The Horror Yearbook, 25. Juli 2007, abgerufen am 5. April 2010.
  2. Dawn of the dead dames. The Independent, 14. November 2008, abgerufen am 5. April 2010.
  3. Doghouse. Lexikon des Internationalen Films, abgerufen am 5. April 2010.
  4. Doghouse. Cinema, abgerufen am 5. April 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Doghouse — est un film britannique de Jake West, sorti en salles en 2009. Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche technique 3 Distribution 4 Autour du film …   Wikipédia en Français

  • doghouse — ► NOUN N. Amer. ▪ a dog s kennel. ● in the doghouse Cf. ↑in the doghouse …   English terms dictionary

  • doghouse — [dôg′hous΄] n. a small, roofed structure for sheltering a dog ☆ in the doghouse Slang in disfavor …   English World dictionary

  • Doghouse —   [englisch, dɔghaʊs; wörtlich »Hundehütte«], Jazzjargon für Kontrabass …   Universal-Lexikon

  • doghouse — 1610s, from DOG (Cf. dog) (n.) + HOUSE (Cf. house). Originally a kennel; the backyard type, for a single animal, is late 19c. Figurative sense of disgrace is from 1932 …   Etymology dictionary

  • Doghouse — For other uses, see Doghouse (disambiguation). A wooden doghouse. This dog is Dash outside of his doghouse during U.S. President Benjamin Harrison s tenure. A doghouse, known in British English as a kennel, is a small shed commonly built in the… …   Wikipedia

  • doghouse — [[t]dɒ̱ghaʊs, AM dɔ͟ːg [/t]] doghouses also dog house 1) N COUNT A doghouse is a small building made especially for a dog to sleep in. [AM] (in BRIT, use kennel) 2) PHRASE: v link PHR If you are in the doghouse, people are annoyed or angry with… …   English dictionary

  • doghouse — UK [ˈdɒɡˌhaʊs] / US [ˈdɔɡˌhaʊs] noun [countable] Word forms doghouse : singular doghouse plural doghouses American a kennel • in the doghouse …   English dictionary

  • doghouse — noun a) Any small house or structure or enclosure used to house a dog. But, honey, whar yo ole man gwine ter sleep? Deys straw in de barn, en pine shatters in de doghouse! she shouted, slamming the window. b) A structure of small size, similar to …   Wiktionary

  • doghouse — n. (colloq.) disfavor in the doghouse * * * [ dɒghaʊs] (colloq.) [ disfavor ] in the doghouse …   Combinatory dictionary