Dorothea von Brandenburg (1420–1491)


Dorothea von Brandenburg (1420–1491)

Dorothea von Brandenburg (* 9. Februar 1420 in Berlin; † 19. Januar 1491 im Kloster Rehna) war eine Prinzessin von Brandenburg und durch Heirat Herzogin zu Mecklenburg.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Dorothea war eine Tochter des Kurfürsten Friedrich I. von Brandenburg (1371–1440) aus dessen Ehe mit Elisabeth (1383–1442), Tochter des Herzogs Friedrich von Bayern-Landshut. Elisabeths Brüder waren die nacheinander regierenden Friedrich II. und Albrecht Achilles, Kurfürsten von Brandenburg.

Sie heiratete im Mai 1432 Herzog Heinrich IV. zu Mecklenburg (1417–1477). Als Mitgift erhielt Dorothea Dömitz und Gorlosen, welche schon ihre Schwester Margarete bei ihrer Heirat in das mecklenburgische Haus erhielt, deren Mann aber kurz nach der Vermählung verstorben war.[1] Im Streit Brandenburgs mit Mecklenburg um das Erbe des Fürstentums Wenden, trugen die familiären Bindungen zwischen Herzog Heinrich und Kurfürst Friedrich zu einem Vergleich bei.

Nachdem Dorothea 1477 Witwe geworden war, lebte sie seit 1485 als Nonne im Kloster Rehna.[2] Sie wurde in der Stadtkirche St. Jakob und St. Dionysius in Gadebusch bestattet. Ihr Grabstein ist mit einer geritzten Zeichnung der Herzogin versehen, der sie in Nonnentracht überkrönt mit einem Baldachin darstellt.

Nachkommen

Aus ihrer Ehe hatte Dorothea folgende Kinder:

∞ 1466/68 Gräfin Katharina von Lindau-Ruppin († 1485)
∞ 1478 Prinzessin Sophie von Pommern (1460–1504)
  • Katharina (1442–1451/52)
  • Anna (1447–1464)
  • Elisabeth (1449–1506), Äbtissin von Ribnitz
  • Balthasar (1451–1507), Herzog zu Mecklenburg, Koadjutor im Bistum Schwerin bis 1479

Literatur

  • Carl Friedrich Goeschel: Elisabeth, die erste Kurfürstin von Brandenburg aus dem Hause Hohenzollern, Mittler, 1844, S. 35
  • Samuel Buchholtz: Versuch einer Geschichte der Churmarck Brandenburg, F. W. Birnstiel, 1767, S. 39

Einzelnachweise

  1. Ludwig Ernst Hahn: Kurfürst Friedrich der Erste von Brandenburg, Burggraf zu Nürnberg, der Ahnherr des preußischen Königshauses, Hertz, 1859, S. 210
  2. http://fmg.ac/Projects/MedLands/MECKLENBURG.htm

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dorothea von Brandenburg — ist der Name folgender Personen: Dorothea von Brandenburg Kulmbach (1430–1495), Königin von Dänemark, Norwegen und Schweden, Herzogin von Schleswig und Holstein, Gräfin von Oldenburg Dorothea von Brandenburg (1420–1491), Herzogin zu Mecklenburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Dorothea von Sachsen (1563–1587) — Dorothea von Sachsen (* 4. Oktober 1563 in Dresden; † 13. Februar 1587 in Wolfenbüttel) war eine sächsische Prinzessin aus dem Haus der Wettiner und durch Heirat Herzogin von Braunschweig Wolfenbüttel. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Nachkommen …   Deutsch Wikipedia

  • Dorothea of Brandenburg, Duchess of Mecklenburg — For other people named Dorothea of Brandenburg, see Dorothea of Brandenburg (disambiguation). Dorothea of ​​Brandenburg Spouse(s) Henry IV, Duke of Mecklenburg Father Frederick I, Elector of Brandenburg Mother Elisabeth of Bavaria Landshut Born …   Wikipedia

  • Доротея Бранденбургская (1420—1491) — Доротея Бранденбургская Dorothea von Brandenburg принцесса Бранденбургская герцогиня Мекленбургская   …   Википедия

  • Elisabeth von Brandenburg (1415) — Elisabeth von Bayern Elisabeth von Bayern Landshut (* 1383; † 13. November 1442 in Ansbach), genannt die „Schöne Else“, war die erste Kurfürstin von Brandenburg. Elisabeth war eine Tochter des Herzogs Friedrich von Bayern Landshut. Sie vermählte… …   Deutsch Wikipedia

  • 1420 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 14. Jahrhundert | 15. Jahrhundert | 16. Jahrhundert | ► ◄ | 1390er | 1400er | 1410er | 1420er | 1430er | 1440er | 1450er | ► ◄◄ | ◄ | 1416 | 1417 | 1418 | 14 …   Deutsch Wikipedia

  • Dorothea of Saxony — Spouse(s) Henry Julius, Duke of Brunswick Wolfenbüttel Noble family House of Wettin Father Augustus, Elector of Saxony Mother Anne of Denmark, Electress of Saxony Born …   Wikipedia

  • Elisabeth von Sachsen (1552–1590) — Elisabeth von Sachsen, Pfalzgräfin von Simmern Elisabeth von Sachsen (* 18. Oktober 1552 in Wolkenstein; † 2. April 1590 in Heidelberg) war eine sächsische Prinzessin aus dem Haus der Wettiner und durch Heirat Pfalzgräfin von Simmern …   Deutsch Wikipedia

  • Aemilia von Sachsen — Lucas Cranach der Ältere: Aemilia von Sachsen, Ausschnitt aus einem Gemälde von 1535, Öl auf Pappelholz, Kunsthistorisches Museum, Wien Aemilia von Sachsen (* 27. Juli 1516 in Freiberg; † 9. April 1591 in Ansbach) war die dritte Frau des… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander von Sachsen — im Hofkostüm Alexander von Sachsen (* 21. Februar 1554 in Dresden; † 8. Oktober 1565 ebenda) war Kurprinz von Sachsen sowie nominell Administrator der Hochstifte Naumburg und Merseburg au …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.