Dorothee Nolte


Dorothee Nolte

Dorothee Nolte (* 2. Juni 1963 in Bonn) ist eine deutsche Journalistin und Schriftstellerin.

Leben

Dorothee Nolte besuchte Schulen an verschiedenen Orten des In- und Auslandes. Nachdem sie 1981 in Berlin-Steglitz ihre Reifeprüfung abgelegt hatte, begann sie ein Studium der Romanistik und Germanistik an der Universität Freiburg, das sie in Paris, Berlin und Stanford fortsetzte. 1988 erlangte sie an der Freien Universität Berlin den Magistergrad, und 1992 promovierte sie ebendort mit einer Arbeit über die spanische Literatur der "Transición" zum Doktor der Philosophie.

Seit 1985 war Dorothee Nolte als freie Journalistin für diverse Zeitungen und den Rundfunk tätig; seit 1992 gehört sie der Redaktion des Berliner "Tagesspiegels" an und liefert Beiträge für das Ressort "Wissen und Forschen". Seit 2000 veranstaltet sie Seminare zum journalistischen und kreativen Schreiben. Dorothee Nolte ist Mutter von zwei Kindern und lebt in Berlin.

Dorothee Nolte hat neben ihrer journalistischen Tätigkeit einen Roman und zwei Sachbücher über ihre Erfahrungen mit ihrer Rolle als Mutter veröffentlicht. Sie moderierte zahlreiche Podiumsdiskussionen; als ausgebildete Sängerin und Sprecherin wirkt sie an der Produktion von Hörbüchern mit und tritt gelegentlich mit Interpretationen von Arien und Chansons auf.

Werke

  • Umbruchs-Fragen, Berlin 1994
  • Die Intrige, Berlin 1998
  • Wie eine Mutter entsteht, München 2001
  • Wie eine Mutter laufen lernt, München 2005

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nolte — ist der Familienname folgender Personen: Brawley Nolte (* 1986), US amerikanischer Schauspieler Claudia Nolte (* 1966), deutsche Politikerin (CDU) Claudia Nolte, Schauspielerin Dieter Nolte (1941–2010), deutscher Politiker (SPD) Dorothee Nolte (* …   Deutsch Wikipedia

  • 1963 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | ► ◄◄ | ◄ | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 |… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Juni — Der 2. Juni ist der 153. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 154. in Schaltjahren), somit bleiben 212 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Mai · Juni · Juli 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Schlink — (* 6. Juli 1944 in Großdornberg bei Bielefeld) ist deutscher Professor für Rechtswissenschaft (Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie) und Autor. Sein Roman Der Vorleser wurde zu einem internationalen Bestseller …   Deutsch Wikipedia

  • Bonn verbundene Personen — Diese Liste führt Personen auf, die der Bundesstadt Bonn besonders verbunden sind. Siehe auch die Liste der Angehörigen der Rheinischen Friedrich Wilhelms Universität …   Deutsch Wikipedia

  • Caroline von Humboldt — Caroline von Humboldt …   Deutsch Wikipedia

  • Humboldt-Viadrina School of Governance — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Träger fehltVorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Humboldt Viadrina School of Governance… …   Deutsch Wikipedia

  • Blüm — Bundesparteitag in Wiesbaden 1988 Norbert Sebastian Blüm (* 21. Juli 1935 in Rüsselsheim) ist ein deutscher Politiker (CDU) und Kabarettist; von 1982 bis 1998 war Blüm Bundes …   Deutsch Wikipedia

  • Helmut Josef Michael Kohl — Helmut Kohl (1987) Helmut Josef Michael Kohl (* 3. April 1930 in Ludwigshafen am Rhein) ist ein deutscher CDU Politiker. Er war von 1969 bis 1976 Ministerpräsident des Lande …   Deutsch Wikipedia

  • Kanzler der Einheit — Helmut Kohl (1987) Helmut Josef Michael Kohl (* 3. April 1930 in Ludwigshafen am Rhein) ist ein deutscher CDU Politiker. Er war von 1969 bis 1976 Ministerpräsident des Lande …   Deutsch Wikipedia